Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
"Koch des Jahres" Gault&Millau - von Silvio Nickol in "Team des Jahres" umbenannt

2012

2010

Ehrung:
thumbnail
Trophé Gourmet für die Kreativste Küche, Á la Carte (Silvio Nickol)

2010

Erfolg:
thumbnail
Belgischer Supercupsieger (3): 2006, 2007 (Silvio Proto)

2009


Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Silvio Barandun stirbt. Silvio Barandun war ein Schweizer Mediziner.
thumbnail
Gestorben: Silvio de Capitani stirbt in Zürich. Silvio Bruno de Capitani-Hochstrasser war ein Schweizer Politiker (FDP).
thumbnail
Gestorben: Silvio Narizzano, kanadischer Regisseur und Produzent (* 1927)
thumbnail
Gestorben: Silvio Narizzano stirbt in London. Silvio Narizzano war ein kanadischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er führte bei über 30 Produktionen für Film und Fernsehen die Regie. Darunter für Kinofilme wie Georgy Girl, Inferno am Fluß, Die größten Gauner weit und breit oder Blutrausch.

Europa

thumbnail
In Florenz werden die Medici ein zweites Mal aus der Stadt vertrieben und wieder eine Republik errichtet. Ippolito und Alessandro de’ Medici sowie Kardinal Silvio Passerini als ihr Vormund verlassen den Ort.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1907

Gründung:
thumbnail
Die Arnoldo Mondadori Editore S.p.A. ist ein italienisches Verlagsunternehmen und der größte Buchverlag Italiens. Die aus rund 50 Gesellschaften bestehende Unterngehmensgruppe hat ihren Sitz in Mailand. Mit einem Aktienanteil von 50,14 Prozent ist die Familienholding von Silvio Berlusconi, Fininvest, Mehrheitsaktionär der Mondadori Gruppe. Gegründet wurde der Verlag 1907 von Arnoldo Mondadori.

Sehenswürdigkeiten

1912

thumbnail
Zwei kleine Villas für Carlo und Silvio Veglio , Architekt: Giuseppe Bordonzotti (Corzoneso)

Persönlichkeiten

1930

thumbnail
Silvio Gesell, Begründer der Freiwirtschaftslehre, verbrachte viele Jahre seines Lebens in Eden und starb dort im März (Oranienburg)

Schriften Gesells

1927

thumbnail
Der abgebaute Staat. Leben und Treiben in einem gesetz- und sittenlosen hochstrebenden Kulturvolk. A. Burmeister Verlag, Berlin-Friedenau (Silvio Gesell)

1926

thumbnail
Die allgemeine Enteignung im Lichte physiokratischer Ziele. Selbstverlag, Potsdam (Silvio Gesell)

1925

thumbnail
mit Hans Bernoulli und Fritz Roth: Das Problem der Grundrente. Einleitende Gedanken zu einer wissenschaftlichen Abklärung. Selbstverlag des Schweizer Freiwirtschaftsbundes, Bern (Silvio Gesell)

1923

thumbnail
Der Aufstieg des Abendlandes. Vorlesung, gehalten zu Pfingsten 1923 in Basel auf dem 1. Internationalen Freiland-Freigeld-Kongress. Freiland-Freigeld-Verlag, Berlin/ Bern (Silvio Gesell)

1922

thumbnail
Die Ausbeutung, ihre Ursachen und ihre Bekämpfung. Zweite Denkschrift für die deutschen Gewerkschaften zum Gebrauch bei ihren Aktionen gegen den Kapitalismus. Vortrag, gehalten in der Sozialistischen Vereinigung zur gegenseitigen Weiterbildung in Dresden am 8. Mai. Selbstverlag, Berlin-Rehbrücke (Silvio Gesell)

Sport

1939

Motorsport - Motorrad-Europameisterschaft:
thumbnail
In der Halbliterklasse setzt sich der Italiener Dorino Serafini auf Gilera gegen den Deutschen Georg Meier (BMW) und seinen Landsmann Silvio Vailati (ebenfalls Gilera) durch.

Bibliographisches

1950

thumbnail
Silvio Cinquini: Leonida Tonelli, Annali della Scuola Normale Superiore di Pisa - Classe di Scienze, (2. Folge), Bd. 15, 1946, S. 1-37

Hauptwerk > Humanistische Jurisprudenz

1967

thumbnail
Enea Silvio Piccolomini und die Jurisprudenz. Basel und Stuttgart (Guido Kisch)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei den Parlamentswahlen in Italien wird die Partei Forza Italia des Medienunternehmers Silvio Berlusconi zu einer dominierenden Kraft und ermöglicht ihm die Bildung einer Mitte-Rechts-Regierung. (27. März)

1994

thumbnail
27. März: Bei den Parlamentswahlen in Italien wird die Partei Forza Italia des Medienunternehmers Silvio Berlusconi zu einer dominierenden Kraft und ermöglicht ihm die Bildung einer Mitte-rechts-Regierung.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In Florenz werden die Medici ein zweites Mal von der Macht und aus der Stadt vertrieben. Unter dem Einfluss von Niccolò Capponi und Filippo Strozzi wird wieder eine Republik errichtet. Ippolito und Alessandro de’ Medici sowie Kardinal Silvio Passerini als ihr Vormund verlassen am folgenden Tag den Ort. (16. Mai)

CD

1996

thumbnail
Der Sture – Frank Viehweg singt Silvio Rodríguez.

Schriften

2001

thumbnail
mit Silvio Panciera (Hrsg.): Inschriftliche Denkmäler als Medien der Selbstdarstellung in der römischen Welt. Steiner, Stuttgart (Géza Alföldy)

Großes Goldenes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich

Station

2004

thumbnail
Franca Rame gründet zusammen mit Dario und Jacopo Fo den Fernsehsender „Atlantide TV“ und greift damit aktiv in den sich inzwischen ausweitenden Kampf gegen Silvio Berlusconis Medien-Monopol ein.

Ehrenmitglieder > Honorary Companions of Honour

2004

Fernsehen

2005

thumbnail
Schloss Einstein (Folgen 365 & 366 als Silvio) (Igor Dolgatschew)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Silvio Berlusconi gewinnt mit seinem Mitte-rechts-Bündnis aus PdL, Lega Nord und MpA die italienischen Parlamentswahlen.

Bischöfe

Medien > CD-Produktionen

2010

thumbnail
Besonders zu empfehlen (Silvio Kuhnert)

2008

thumbnail
Meine schönsten Lieder (Silvio Kuhnert)

2006

thumbnail
Sauerbrot´n und griene Kleeß (Silvio Kuhnert)

2005

thumbnail
Frohes Fest (Silvio Kuhnert)

2004

thumbnail
Ein guter Tag fängt morgens an (Silvio Kuhnert)

Kunst & Kultur

2011

Theaterrolle:
thumbnail
Silvio in Mamma Mafia von Federico Bellini u.a., Schauspiel Köln (Regie: Antonio Latella) (Simon Eckert)

1999

Ausstellung:
thumbnail
Galerie Silvio Baviero, Zürich (Ina Barfuss)

1996

Theater > 1992–2007: Det Norske Teatret:
thumbnail
Helena in "Ein Mittsommernachtstraum" ("Ein midtsommernattsdrøm"), Regie: Silvio Purkarete (Iren Reppen)

1983

Ausstellung:
thumbnail
Galerie Silvio R. Baviera, Zürich (Memphis Schulze)

1974

Ausstellung:
thumbnail
Galerie Silvio Baviero, Zürich (Ina Barfuss)

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2012

Jahreswidmungen:
thumbnail
100. Geburtstag von Silvio Gesell, Kaufmann, Finanztheoretiker, Sozialreformer und Begründer der Freiwirtschaftslehre am 17. März

Musik

2012

thumbnail
Diskografie: Max Frankl Home, Material Records, mit Domenic Landolf (ts, bcl), Nils Wogram (trombone), Pablo Held (Piano), Matthias Pichler (db), Silvio Morger (drums)

2012

thumbnail
Diskografie: Harmonia Mundi 907585.86 : Anna Dennis (Mirtillo), Lucy Crowe (Amarilli), Katherine Manley (Eurilla), Clint van der Linde (Silvio), Madeleine Shaw (Dorinda), Lisandro Abadie (Tirenio) (Il Pastor fido (Händel))

2009

thumbnail
Diskografie: Segunda Cita (Silvio Rodríguez)

2006

thumbnail
Diskografie: Erase que se era (Silvio Rodríguez)

2004

thumbnail
Diskografie: Sergio Santos mit Nailor Proveta Azevedo, Sidnei Borgani, Teco Cardoso, Daniel D'Alcântara, Silvio D'Amico, Andre Mehmari, Tutty Moreno, Leila Pinheiro, Rodolfo Stroeter, Marcos Suzano (Sérgio Santos)

Tagesgeschehen

thumbnail
Mailand/Italien: Der frühere Regierungschef Silvio Berlusconi wird wegen Steuerbetruges in erster Instanz zu vier Jahren Haft verurteilt. Durch eine Amnestie-Regelung wird das Urteil auf eine einjährige Haftstrafe reduziert
thumbnail
Rom/Italien: Silvio Berlusconi reicht offiziell seinen Rücktritt als Präsident des Ministerrates ein.
thumbnail
Rom/Italien: Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kündigt seinen Rücktritt und den Verzicht auf eine erneute Wiederwahl an.
thumbnail
Rom/Italien: In einer Volksabstimmung stimmt eine Mehrheit der Bürger gegen diverse Vorhaben der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi, darunter eine weitere Nutzung der Kernenergie, die Privatisierung der Wasserversorgung und ein Gesetz zur Absicherung des Ministerpräsidenten vor Nachstellungen der Justiz.
thumbnail
Rom/Italien: Ministerpräsident Silvio Berlusconi gibt die Beteiligung seines Landes beim Internationalen Militäreinsatz in Libyen bekannt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Film: The Making of Jesus Christ mit dem Untertitel «Eine persönliche Spurensuche» ist ein dokumentarisches Essay aus Schweizer Produktion von Luke Gasser über das Leben von Jesus von Nazaret. Der Film wurde im Oktober 2012 in Warschau am Internationalen Filmfestival uraufgeführt und startete am 7. März 2013 in den Schweizer Kinos.

Stab:
Regie: Luke Gasser
Drehbuch: Luke Gasser
Produktion: Guido BaechlerSilvio Gerber
Musik: Luke Gasser
Yukio Elien Lanz
Kamera: Silvio Gerber
Luke Gasser
Schnitt: Silvio Gerber

Besetzung: Jesus von Nazaret, Maria Magdalena, Petrus, Johannes, Kajaphas, Pilatus, Eugen Drewermann, Paul Verhoeven, Christina aus der Au, Albert Gasser, Perry Schmidt-Leukel, Holger Strutwolf

2012

thumbnail
Filme: Il comandante e la cicogna (Silvio Soldini)

2011

thumbnail
Film: Silvio forever (Dokumentarfilm) (Roberto Faenza)

2010

thumbnail
Film: Genitori & figli - Agitare bene prima dell’uso - Regie: Giovanni Veronesi (Silvio Orlando)

2010

thumbnail
Film: Was will ich mehr (Cosa voglio di più), Regie: Silvio Soldini (Giuseppe Battiston)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013

thumbnail
Werk: Vietta, Silvio: A Theory of Global Civilization: Rationality and the Irrational as the Driving Forces of History. Kindle Ebooks (Silvio Vietta)

2013

thumbnail
Werk > Theaterstücke: rAmurs-Lärm und Liebe im Schams. UA: Andeer (Silvio Huonder)

2012

thumbnail
Werk > Bücher: Die Dunkelheit in den Bergen. Roman. Nagel & Kimche, München (Silvio Huonder)

2010

thumbnail
Werk: Die Befreiung von der Geld- und Zinsherrschaft. Ein neuer Weg zur Überwindung des Kapitalismus. (Synopsis der währungstheoretischen Studien Silvio Gesells), durchgesehene und erweiterte 5. Ausgabe, Erfurt 1922; Reproduktion der 1. Auflage, Berlin 1916, online einsehbar auf einer Userpage der Freien Universität Berlin (PDF; 536? kB); eingesehen am 25. Mai (Georg Blumenthal (Schriftsteller))

2010

thumbnail
Werk > Artikel und Reden: Offener Brief an Silvio Berlusconi. Antwort auf dessen Vorwurf, Werbung für die Mafia zu machen. Übersetzung von Die Zeit, 26. April (Roberto Saviano)

"Silvio d���Anza" in den Nachrichten