Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Sim (Komiker) stirbt in Saint-Raphaël. Sim, Geburtsname Simon Jacques Eugène Berryer, war ein französischer Schauspieler, Komiker, Sänger, Autor und Schriftsteller.
Geboren:
thumbnail
Sim (Komiker) wird in Cauterets geboren. Sim, Geburtsname Simon Jacques Eugène Berryer, war ein französischer Schauspieler, Komiker, Sänger, Autor und Schriftsteller.

thumbnail
Sim (Komiker) starb im Alter von 83 Jahren. Sim (Komiker) wäre heute 91 Jahre alt. Sim (Komiker) war im Sternzeichen Krebs geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Asterix bei den Olympischen Spielen (Originaltitel: Astérix aux Jeux Olympiques) ist die insgesamt dritte Realverfilmung der Asterix-Comics. Der Film basiert inhaltlich teilweise auf dem gleichnamigen Asterixband von René Goscinny und Albert Uderzo aus dem Jahr 1972. Er erschien am 31. Januar 2008 in den deutschen Kinos und zählt mit einem Produktionsbudget von etwa 78 Millionen Euro zu den teuersten Produktionen der europäischen Filmgeschichte. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Spanien und in Marokko statt.

Stab:
Regie: Thomas Langmann, Frédéric Forestier
Drehbuch: Thomas Langmann, Alexandre Charlot, Franck Magnier, Olivier Dazat
Produktion: Thomas Langmann, Jérôme Seydoux
Musik: Frédéric Talgorn
Kamera: Thierry Arbogast
Schnitt: Yannick Kergoat, Vincent Tabaillon

Besetzung: Clovis Cornillac, Gérard Depardieu, Stéphane Rousseau, Vanessa Hessler, Benoît Poelvoorde, Jean-Pierre Cassel, Alain Delon, Alexandre Astier, Michael Herbig, Franck Dubosc, Santiago Segura, José Garcia, Jérôme Le Banner, Bouli Lanners, Elric Thomas, Sim, Adriana Karembeu, Nathan Jones, Jamel Debbouze, Jean-Pierre Castaldi, Luca Bizarri, Élie Semoun, Paolo Kessisoglu, Michael Schumacher, Jean Todt, Tony Parker, Zinédine Zidane

1999

thumbnail
Film: Asterix und Obelix gegen Caesar ist der erste Realfilm der Comicreihe Asterix aus dem Jahr 1999, der keinen bestimmten Asterixband als Vorlage hat, in dem jedoch viele Elemente aus verschiedenen Bänden enthalten sind. Der Film wurde den Asterix-Erfindern Albert Uderzo und René Goscinny gewidmet.

Stab:
Regie: Claude Zidi
Drehbuch: Claude Zidi
Produktion: Claude Berri Pierre Grunstein (Co-Prod.)
Musik: Jean-Jacques Goldman Roland Romanelli
Kamera: Tony Pierce-Roberts
Schnitt: Nicole Saunier Hervé de Luze

Besetzung: Christian Clavier, Gérard Depardieu, Roberto Benigni, Michel Galabru, Claude Piéplu, Gottfried John, Daniel Prévost, Laetitia Casta, Pierre Palmade, Marianne Sägebrecht, Jean-Pierre Castaldi, Sim, Arielle Dombasle, Jean-Roger Milo, Jean-Jacques Devaux, Hardy Krüger jr., Michel Muller

"Sim (Komiker)" in den Nachrichten