Simca 1307

Die Modelle Simca 1307 bis 1309 wurden von Sommer 1975 (1309 ab 1978) bis Sommer 1979 vom Automobilhersteller Chrysler-Simca als Nachfolger des Simca 1300-1501 gebaut. Es gab sie während der Simca-Ära ausschließlich als viertürige Schräghecklimousinen mit großer Heckklappe. Im Vereinigten Königreich wurden die Modelle unter dem Namen Chrysler Alpine, in Kolumbien als Dodge Alpine vermarktet.

Mit dem Facelift im Sommer 1979 wurde die Marken- und Modellbezeichnung in Talbot 1510 bzw. Talbot Solara (für die Limousinenversion) geändert. Die Produktion endete Mitte 1986.

mehr zu "Simca 1307" in der Wikipedia: Simca 1307

Modelle

1510

thumbnail
Talbot-Simca (Talbot (Automarke))

Geschichte und Entwicklung

1986

thumbnail
Die Marke Talbot wird im Juni von PSA endgültig eingestellt. Die letzten Solara werden noch bis Anfang 1987 abverkauft.

1985

thumbnail
Der Solara bekommt eine letzte Überarbeitung. Die Produktion in Frankreich wird eingestellt, nur in Spanien werden noch Talbots aus bereits produzierten Teilen hergestellt.

1984

thumbnail
Die Produktion des 1510 wird im April beendet. In Großbritannien wird er noch weiter als Talbot Alpine verkauft. Mitte beschließt PSA, die Marke Talbot gänzlich einzustellen.

1982

thumbnail
Der Talbot 1510 SX wird nun auch wahlweise mit 5-Gang-Getriebe angeboten und erhält auch eine Servolenkung.

1981

thumbnail
Der Bereich umfasst nun; 1510 LS (1294 cm³, 68 PS), 1510GL+ 1510GLS (1442 cm³ 85 PS), 1510SX (1592 cm³, Servolenkung und Automatik), Solara LS (1442 cm³ 70 PS), Solara GL (1442 cm³ 85 PS), Solara GLS (1442 cm³ 85 PS, mit 5-Gang-Getriebe) und den Solara SX (1592 cm³ 88 PS mit Automatik oder 5-Gang-Getriebe)

"Simca 1307" in den Nachrichten