Simferopol

Simferopol (ukrainischСімферополь, russischСимферополь, krimtatarischAqmescit) ist die Hauptstadt der Autonomen Republik Krim. Die Stadt hat 337.285 Einwohner und ist das Zentrum des gleichnamigen Rajons Simferopol, aber selbst kein Bestandteil desselben.

Seit dem international nicht anerkannten Anschluss der Halbinsel Krim an Russland im März 2014 ist Simferopol de facto Hauptstadt des FöderationssubjektesRepublik Krim sowie des gleichnamigen Föderationskreises der Russischen Föderation. De jure nach Angaben der administrativ-territorialen Teilung der Ukraine bleibt Simferopol die Hauptstadt der Autonomen Republik Krim, die zu den durch Russland besetzten Gebieten gehört.



Geschichte




Auf dem Gebiet der heutigen Stadt Simferopol stand einst die im 2. Jahrhundert v. Chr. von König Skiluros gegründete skythische Hauptstadt Neapolis. Ihr skythischer Name ist nicht überliefert. Die unter dem griechischen Namen Neapolis Skythika bekannte Stadt bestand auch noch in den Zeiten des von Rom abhängigen Bosporanischen Reiches (Regnum Bospori). Im Laufe des 3. Jahrhunderts n. Chr. wurde sie von den Goten zerstört.Anfang des 16. Jahrhunderts bestand eine Tataren-Siedlung namens Aqmescit (auch Ak-Metschet). Sie war zeitweise Residenz des Statthalters des von den Osmanen abhängigen Krim-Khanats. Nach der russischen Eroberung der Krim im Russisch-Türkischen Krieg von 1768 bis 1774 wurde die Stadt Simferopol durch eine Verordnung Katharinas der Großen im Februar 1784 gegründet. 1914 wurde die Straßenbahn Simferopol in Betrieb genommen, diese wurde aber Ende 1970 wieder eingestellt.Im Dezember 1941 fand das berüchtigte Simferopol-Massaker statt, wobei annähernd 14.000 jüdische Bürger innerhalb von wenigen Tagen von SS-Leuten und Angehörigen der Feldgendarmerie Abteilung 683 ermordet wurden.Hitler plante, die Stadt in Gotenburg umzubenennen, als Hauptstadt einer als Gotengau annektierten Krim.In der Stadt bestand das Kriegsgefangenenlager299 für deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs.Am 25. September 1992 wurde Simferopol Hauptstadt der „Republik Krim“, seit 1995 ist sie Hauptstadt der Autonomen Republik Krim.

mehr zu "Simferopol" in der Wikipedia: Simferopol

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Andreas Strunski wird in Simferopol, Ukraine geboren. Andreas Strunski ist ein deutscher Schachspieler.
thumbnail
Geboren: Andrei Nikolajewitsch Sergejew wird in Simferopol, Ukrainische SSR geboren. Andrei Nikolajewitsch Sergejew ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2011 beim HK ZSKA Moskau in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren: Denis Osadchenko wird in Simferopol, Ukrainische SSR, Sowjetunion geboren. Denis Osadchenko ist ein deutsch-ukrainischer Fußballspieler. Er spielt als Verteidiger und ist beim Berliner AK 07 unter Vertrag.
thumbnail
Geboren: Sergei Alexandrowitsch Karjakin wird in Simferopol geboren. Sergei Alexandrowitsch Karjakin ist ein ukrainisch-russischer Schach-Großmeister, der bis 2009 für die Ukraine spielte und seitdem für Russland antritt. Er ist der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen bei der kommenden Schachweltmeisterschaft 2016.
thumbnail
Geboren: Oleksandr Ussyk wird in Simferopol, ASSR Krim, Ukrainische SSR, UdSSR geboren. Oleksandr Ussyk ist ein ukrainischer Profiboxer. Als Amateur war er Bronzemedaillengewinner der Europameisterschaften 2006, Europameister 2008, Olympiateilnehmer 2008, Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaften 2009, Weltmeister 2011 und Olympiasieger 2012.

Politik & Weltgeschehen

2008

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Russland Omsk, Russland, seit

2008

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Russland Moskau, Russland, seit

2008

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Russland Irkutsk, Russland, seit

2008

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Russland Nowotscherkassk, Russland, seit

2008

Politik > Partnerstädte:
thumbnail
Bulgarien Russe, Bulgarien, seit

"Simferopol" in den Nachrichten