Simone von Zglinicki

Simone von Zglinicki (* 3. September 1951 in Chemnitz) ist eine deutsche Film- und Theaterschauspielerin.

mehr zu "Simone von Zglinicki" in der Wikipedia: Simone von Zglinicki

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Simone von Zglinicki wird in Chemnitz geboren. Simone von Zglinicki ist eine deutsche Film- und Theaterschauspielerin.

thumbnail
Simone von Zglinicki ist heute 66 Jahre alt. Simone von Zglinicki ist im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1985

Ehrung:
thumbnail
Kritikerpreis der Berliner Zeitung: Beste Schauspielerin

1980

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Filmografie: Willkommen in Kölleda ist eine deutsche Fernseh-Komödie aus dem Jahr 2012.

Stab:
Regie: Andi Niessner
Drehbuch: Brigitte Müller
Produktion: Jana Brandt Sven Döbler Jörn Klamroth Matthias Walther
Musik: Philipp F. Kölmel
Kamera: Charly Finkbeiner
Schnitt: Monika Bergmann

Besetzung: Janina Hartwig, Francis Fulton-Smith, Christine Schorn, Klaus Manchen, Lucy Ella von Scheele, Lukas Schust, Philipp Moog, Bruno F. Apitz, Katharina Spiering, Udo Schenk, Oliver Bürgin, Simone von Zglinicki, Axel Röhrle, Lorenz Seib, Sebastian D. Fischer

2011

thumbnail
Filmografie: Restrisiko ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahre 2011. Der Katastrophenfilm zeigt die Entstehung und Folgen eines schweren Unfalls in einem fiktiven Kernkraftwerk. Bei Sat.1 wurde der Film erstmals am 18. Januar 2011 ausgestrahlt.

Stab:
Regie: Urs Egger
Drehbuch: Sarah Schnier Carl-Christian Demke
Produktion: Ivo-Alexander Beck Alicia Remirez
Musik: Nikolaus Glowna
Kamera: Martin Kukula
Schnitt: Andrea Mertens

Besetzung: Ulrike Folkerts, Kai Wiesinger, Matthias Koeberlin, Thomas Sarbacher, Gerhard Garbers, Franziska Weisz, Helmut Zhuber, Hille Beseler, Claus Hansen, Thomas Heise, Zoe Zwede, Antje Otterson, Babett Arens, Heike Hanold-Lynch, William Mang, Paul Matic, Simone von Zglinicki, Christoph Zrenner

2009

thumbnail
Filmografie: Liebling, weck die Hühner auf ist eine deutsche Fernseh-Komödie aus dem Jahr 2009. Es ist die Fortsetzung von Liebling, bring die Hühner ins Bett aus dem Jahr 2002.

Stab:
Regie: Matthias Steurer
Drehbuch: Rainer Kaufmann Lothar Kurzawa
Produktion: Norbert Sauer
Musik: Jochen Schmidt-Hambrock
Kamera: Michael Boxrucker
Schnitt: Fritz Busse

Besetzung: Axel Milberg, Katja Flint, Thomas Thieme, Kai Wiesinger, Andreas Schmidt, Astrid Meyerfeldt, Falk Rockstroh, Ludwig Blochberger, Cornelia Gröschel, Paula Hartmann, Simone von Zglinicki, Liv Lisa Fries, Ernst-Georg Schwill, Joachim Paul Assböck, Nadine Schori, Philipp Kubitza, Jesse D'Lane, Jonas Hain

2008

thumbnail
Film: Die Stein

2007

thumbnail
Film: Tatort – Die Falle

"Simone von Zglinicki" in den Nachrichten