Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus

Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus ist ein US-amerikanischer Spielfilm, der auf dem gleichnamigen Roman von Joseph Kessel basiert aus dem Jahre 1951 mit Humphrey Bogart und Lee J. Cobb. Regie führte Curtis Bernhardt. Historischer Hintergrund der Handlung ist die Syrische Revolution 1925–1927.

mehr zu "Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus" in der Wikipedia: Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1951

DVD-Veröffentlichungen:
thumbnail
Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus, USA (Humphrey Bogart)

1893

Werk:
thumbnail
Hannover, katholische Kirche St. Bernward (Oscar Wichtendahl)

Wissenswertes

1953

thumbnail
Am 1. Juni 1951 hatte der Film in Großbritannien Weltpremiere. In die deutschen Kinos kam er am 16. Januar

Rundfunk, Film & Fernsehen

1951

thumbnail
Film: Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus (Sirocco) (Curtis Bernhardt)

1951

thumbnail
Film: Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus (Sirocco) (Argentina Brunetti)

1951

thumbnail
Film: Sirocco -Zwischen Kairo und Damaskus ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1951 mit Humphrey Bogart und Lee J. Cobb. Regie führte Curtis Bernhardt.

Stab:
Regie: Curtis Bernhardt
Drehbuch: A. I. Bezzerides Hans Jacoby Joseph Kessel
Produktion: Henry S. Kesler Robert Lord Humphrey Bogart
Musik: George Antheil
Kamera: Burnett Guffey
Schnitt: Viola Lawrence

Besetzung: Humphrey Bogart, Märta Torén, Lee J. Cobb, Everett Sloane, Gerald Mohr, Zero Mostel, Nick Dennis, Onslow Stevens, Ludwig Donath, David Bond, Vincent Renno

1951

thumbnail
Film: Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus (Sirocco) (Harry Cording)

1951

thumbnail
Film: Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus (Sirocco) (Humphrey Bogart)

"Sirocco – Zwischen Kairo und Damaskus" in den Nachrichten