Sketchpad

Sketchpad ist ein Programm, das 1962 als Teil der Doktorarbeit von Ivan Sutherland am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entstand.Es stellte in Zeiten der späten Lochkartenrechner einen ersten Schritt in Richtung graphische Schnittstelle und CAD dar, nutzte bereits einen frühen Röhrenbildschirm und die gerade erfundenen Lichtgriffel. Die Anwendung lief auf einem massiv umgebauten Lincoln-TX-2-Rechner, der nach Ende der Arbeiten zurückgebaut wurde.

Das Programm wies bereits erste objektorientierte Ansätze auf: Bei Änderung der zentralen Zeichnung änderten sich auch die weiteren, abgeleiteten Zeichnungen.

mehr zu "Sketchpad" in der Wikipedia: Sketchpad

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Ivan Sutherland wird in Hastings, Nebraska geboren. Ivan Edward Sutherland ist ein Pionier der Computergrafik. Sein Programm Sketchpad, das er im Rahmen seiner Doktorarbeit 1963 am MIT entwickelte, gilt als eine der ersten interaktiven Grafikanwendungen. Er entwickelte zudem das erste Virtual Reality-System und den Algorithmus von Cohen-Sutherland, und erhielt 1988 den Turing Award für seine Leistungen in der Computergrafik.

"Sketchpad" in den Nachrichten