Ski Alpin

Beim alpinen Skirennen (kurz Ski Alpin) befahren die Rennläufer einen durch Tore abgesteckten Kurs auf einer Skipiste. Ski alpin (auch Skifahren genannt) ist neben Langlauf, Skispringen, Nordischer Kombination, Freestyle und Snowboard eine olympische Ski-Disziplin. Die Wertung erfolgt durch Zeitmessung der Fahrt des einzelnen Rennläufers, bei der alle Tore vom Start bis ins Ziel korrekt durchfahren werden müssen. Wettkämpfe werden in neun verschiedenen Wettbewerben ausgetragen, die sich nach Kurssetzung, Toranzahl und -abstand, Streckenlänge, Höhenunterschied und Wertungsmodus unterscheiden. Typische Disziplinen und Wettbewerbe sind Abfahrt, Slalom, Riesenslalom, Super-G und die Alpine Kombination.

mehr zu "Ski Alpin" in der Wikipedia: Ski Alpin

Sport

Ereignisse > Sport:
thumbnail
In St. Anton am Arlberg endet das erste Arlberg-Kandahar-Rennen, eine aus Slalom und Abfahrtslauf bestehende alpine Skisportveranstaltung. (4. März)

1928

thumbnail
4. März: In St. Anton am Arlberg endet das erste Arlberg-Kandahar-Rennen, eine aus Slalom und Abfahrtslauf bestehende alpine Skisportveranstaltung.

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich: Der als Herminator bekannt gewordene SkirennläuferHermann Maier, mehrfacher Weltmeister und Olympiasieger, gibt bei einer Pressekonferenz seinen Rücktritt vom aktiven Skisport bekannt.

"Ski Alpin" in den Nachrichten