Slavoj Žižek

Slavoj Žižek bei der Vorstellung seines Buches „Blasphemische Gedanken“ auf der Leipziger Buchmesse 2015
Lizenz: CC-BY-SA-4.0

Slavoj Žižek [ˈʒiʒɛk] (* 21. März 1949 in Ljubljana, SFRJ) ist ein aus Slowenien stammender Philosoph, Kulturkritiker und Theoretiker der lacanianischen Psychoanalyse. Bekannt geworden ist er durch seine Übertragung und Weiterentwicklung der Psychoanalyse Jacques Lacans in das Feld der Populärkultur und der Gesellschaftskritik. Er wird häufig dem Poststrukturalismus zugerechnet, hat sich selbst jedoch mehrfach von dieser Einordnung distanziert.



Leben




Žižek wurde 1949 in der sozialistischen Teilrepublik Slowenien geboren. Zunächst studierte er Philosophie an der Universität Ljubljana, dann studierte er von 1981 bis 1985 an der Universität Paris VIII bei Jacques-Alain Miller, einem Schüler des französischen Psychoanalytikers Jacques Lacan. 1990 war Žižek Kandidat für das sogenannte „kollektive Präsidium“ der Liberaldemokratie Sloweniens, nachdem er bereits im Realsozialismus als Dissident aktiv war. Er war jahrelanger Herausgeber der Zeitschrift der slowenischen Lacan-Schule „Wo Es war“ und setzte sich unter anderem mit der Philosophie des Deutschen Idealismus (besonders Hegel) auseinander, sowie mit Karl Marx und mit zeitgenössischen Denkansätzen aus dem Bereich des Poststrukturalismus, der Medientheorie, des Feminismus und der Cultural Studies. Seine erste englischsprachige Buchveröffentlichung The Sublime Object of Ideology erschien 1989. Seitdem veröffentlichte Žižek über 20 Monographien, in denen er sich zunächst um eine lacanianische Lesart der Philosophie, der Populärkultur und in den letzten Jahren zunehmend der Politischen Theorie bemühte.Žižek ist unter anderem Professor für Philosophie an der Universität seiner Heimatstadt Ljubljana. 2001 war er Fellow des Kollegs Friedrich Nietzsche. Seit Anfang 2007 ist er International Director des Birkbeck Institute for the Humanities an der University of London.Unter dem Titel Fragen Sie Slavoj Žižek schreibt er eine regelmäßig in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erscheinende Kolumne.Žižek war dreimal verheiratet: mit Renata Salecl, einer slowenischen Philosophin, mit der er einen Sohn hat, mit dem Model Analia Hounie, der Tochter eines argentinischen Psychoanalytikers der Lacan-Schule, und mit der slowenischen Journalistin Jela Krečič.Slavoj Žižek ist Mitglied der 2016 gegründeten Bewegung Demokratie in Europa 2025 (DiEM25).

mehr zu "Slavoj Žižek" in der Wikipedia: Slavoj Žižek

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Slavoj Žižek wird in Ljubljana,SFRJ geboren. Slavoj Žižek ist ein aus Slowenien stammender Philosoph, Kulturkritiker und Theoretiker der lacanianischen Psychoanalyse. Bekannt geworden ist er durch seine Übertragung und Weiterentwicklung der Psychoanalyse Jacques Lacans in das Feld der Populärkultur und der Gesellschaftskritik. Er wird häufig dem Poststrukturalismus zugerechnet, hat sich selbst jedoch mehrfach von dieser Einordnung distanziert. Žižek äußert sich und schreibt zu vielen Themen.

thumbnail
Slavoj Žižek ist heute 67 Jahre alt. Slavoj Žižek ist im Sternzeichen Widder geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Marx Reloaded ist eine Kulturdokumentation, die den Ideen des deutschen Sozialisten und Philosophen Karl Marx nachgeht und ihre Relevanz für das Verständnis der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise ab 2007 untersucht. Diese Krise löste die tiefste weltweite Rezession seit siebzig Jahren aus. Sie veranlasste die US-amerikanische Regierung mehr als eine Billion Dollar einzusetzen, um das Bankensystem vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Doch noch heute sind die finalen Auswirkungen der Krise in Europa und dem Rest der Welt unklar.

Stab:
Regie: Jason Barker
Drehbuch: Jason Barker
Produktion: Jason BarkerIrene Höfer Andreas Schroth
Schnitt: Nebojsa Andric Stevan Djordjevic Carsten Piefke

Besetzung: Slavoj Žižek, Peter Sloterdijk, Antonio Negri, Jacques Rancière, Michael Hardt

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Buchveröffentlichungen:
thumbnail
Totalitarismus - Fünf Interventionen zum Ge- oder Missbrauch eines Begriffs. Laika Verlag, Hamburg ISBN 978-3-942281-92-8

2012

Buchveröffentlichungen:
thumbnail
Alain Badiou/Slavoj Žižek: Die Idee des Kommunismus II , Laika Verlag, Hamburg, ISBN 978-3-942281-29-4

2012

Buchveröffentlichungen:
thumbnail
The Year of Dreaming Dangerously. Verso Books, London/New York.

2012

Buchveröffentlichungen:
thumbnail
Less Than Nothing. Hegel and the shadow of dialectical materialism, Verso Books, London/New York.

2012

Buchveröffentlichungen:
thumbnail
Slavoj Žižek/Costas Douzinas: Die Idee des Kommunismus I, Laika Verlag, Hamburg, ISBN 978-3-942281-28-7

"Slavoj Žižek" in den Nachrichten