Slovenske Konjice

Burg nach einem Stich von Vischer (1680)
Bild:
Lizenz: CC-PD-Mark

Slovenske Konjice (deutschGonobitz) ist eine Marktgemeinde und Stadt in Slowenien, ehem. Untersteiermark.



Geschichte




Die Herren von Gonobitz traten erstmals in der Mitte des 12. Jahrhunderts in Erscheinung, vermutlich als Ministerialen des Landesfürsten. Leopold de Gonvicz hat dem Markgrafen Ottokar III. das Seizer Tal für die neue Kartause verkauft.Die Pfarrkirche St. Georg wurde erstmals 1146 erwähnt, ist jedoch früheren Ursprungs.Die zum Teil bis heute erhaltenen Schlösser und Höfe sind vorwiegend aus dem 15. Jahrhundert: Trebenek (slow. Trebnik) (1404), Hebenstreit (slow. Hebenštrajt) (1476), Dobiehof (slow. Dobje) (1497), Golitsch (slow. Golič) (1542).

mehr zu "Slovenske Konjice" in der Wikipedia: Slovenske Konjice

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1909

Werk:
thumbnail
Konjiška dekanija (DekanatGonobitz) (COBISS). (Avguštin Stegenšek)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Martina Ratej wird in Loče, Slovenske Konjice geboren. Martina Ratej ist eine slowenische Leichtathletin.
thumbnail
Gestorben: Adelma von Vay stirbt in Gonobitz, Untersteiermark heute Slowenien. Adelaide von Wurmbrand-Stuppach auch Adelma von Vay oder Adelma Vay de Vaya, war eine österreichische Schriftstellerin und Spiritistin.
thumbnail
Geboren: Hans Schmid (Graz) wird in Gonobitz geboren. Hans Schmid war von 1934 bis 1938 Bürgermeister der Stadt Graz.
thumbnail
Geboren: Benno von Millenkovich wird in Gonobitz, Untersteiermark, heute Slovenske Konjice, Slowenien geboren. Benno Heinrich Stephan von Millenkovich war ein österreichischer Konteradmiral.

"Slovenske Konjice" in den Nachrichten