thumbnail
Bratislava/Slowakei: Bei einem Zusammenprall zweier Železnice Slovenskej republiky Regionalzüge in der Hauptstadt werden 20 Menschen verletzt, davon zwei schwer
thumbnail
Bratislava/Slowakei: In einem zweiten Votum stimmt das Parlament -als letzte Volksvertretung der 17 Euro-Staaten -für die Erweiterung des Euro-Rettungsfonds EFSF.
thumbnail
Bratislava/Slowakei: Das Parlament lehnt die Ausweitung des Euro-Rettungsfonds EFSF zunächst ab und spricht damit gleichzeitig der Regierung von Ministerpräsidentin Iveta Radičová das Misstrauen aus.
thumbnail
Bratislava/Slowakei: Mit einem 6:1-Sieg über Schweden gewinnt Finnland zum zweiten Mal die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren.
thumbnail
Deutschland, Österreich und Schweiz: Für EU-Bürger aus den 2004 beigetretenen osteuropäischen Mitgliedstaaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn beginnt nach einer siebenjährigen Übergangsfrist die Arbeitnehmerfreizügigkeit.
thumbnail
Bratislava und Košice/Slowakei: Beginn der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren.
thumbnail
Bratislava/Slowakei: Mit Iveta Radičová wird erstmals eine Frau als Ministerpräsidentin vereidigt.
thumbnail
Bratislava/Slowakei: Bei den Parlamentswahlen wird die sozialdemokratische SMER von Ministerpräsident Robert Fico stärkste Partei; die Regierungskoalition verliert aber ihre Parlamentsmehrheit.
thumbnail
Handlová/Slowakei: Bei einem Grubenunglück in einer Kohlenzeche werden bis zu 20 Bergleute getötet.
thumbnail
Bratislava/Slowakei: Bei einem Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Zug auf der Bahnstrecke Banská Bystrica–Červená Skala bei Polomka werden 12 Businsassen getötet und über 20 weitere schwer verletzt. Darüber hinaus werden 15 Bahninsassen verletzt. Der Reisebus war mit einer Panne auf dem unbeschrankten Bahnübergang stehen geblieben, als sich der Zug mit einer Geschwindigkeit von 70 km/h näherte und anschließend den Reisebus etwa 30 Meter vor sich her schob.
thumbnail
Russland/Europa: Neuerliche Zuspitzung im Gasstreit: Die russischen Gaslieferungen über die Ukraine nach Europa fallen nach den massiven Kürzungen vom Dienstag nun komplett aus. Ostösterreich und Tschechien, die ausschließlich über ukrainische Leitungen versorgt werden, sind vom russischen Gas völlig abgeschnitten. Die Slowakei muss ihre Gaslieferungen an Großabnehmer rationieren.
thumbnail
Die Slowakei führt als 16. EU-Staat den Euro ein.
thumbnail
Bratislava (Preßburg): Das Parlament der Slowakei ratifiziert den EU-Reformvertrag mit großer Mehrheit.
thumbnail
Europa: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Malta werden Mitglieder des Schengen-Raums. Für den Luftverkehr gilt dies erst 3 Monate später.
thumbnail
Bratislava/Slowakei. Beginn eines mehrtägigen Gipfeltreffens in Bratislava zwischen George W. Bush und Wladimir Putin.
thumbnail
Slowakei. In der Slowakischen Republik verwüsten Stürme etwa 46.000 ha bewaldetes und touristisch genutztes Gebiet in der Hohen Tatra. Die Landesregierung spricht von einer nationalen Katastrophe.
thumbnail
Dublin (Irland): Die Europäische Union wird in einem feierlichen Akt um 10 neue Beitrittsländer erweitert: Die neuen Mitgliedsstaaten sind (alphabetisch) Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.
thumbnail
Bratislava/Slowakei. Ivan Gašparovič gewinnt die Wahl zum Staatspräsidenten der Slowakei.
thumbnail
Bratislava/Slowakei. Papst Johannes Paul II. hat auf seiner derzeitigen Auslandsreise 2 Opfer der kommunistischen Herrschaft, einen Bischof und eine Ordensfrau, seliggesprochen. Über 200.000 Menschen nahmen an der Zeremonie teil.
thumbnail
Slowakei: Rudolf Schuster tritt sein Amt als Nachfolger von Michal Kováč zum zweiten Staatspräsident an. Als Kandidat der vereinigten Opposition hatten sich die Slowaken am 29. Mai 1999 in direkter Wahl für ihn entschieden.
thumbnail
Slowakei: Der Nationalrat legt die heutige Form der Flagge der Slowakei fest.
thumbnail
Slowakei: Michal Kováč wird vom Parlament als Mitglied der stärksten Partei HZDS ersten Präsidenten des neuen slowakischen Staates gewählt. Er ist der Kompromisskandidat, nachdem der ursprüngliche Kandidat seiner Partei, Roman Kováč, nach mehrmaligen Wahldurchgängen das erforderliche Konsensquorum nicht erfüllt hatte.
thumbnail
Debrecen/Ungarn: Die internationale Vereinigung Euroregion Karpaten wird in von Polen, der Slowakei, der Ukraine und Ungarn gegründet.
thumbnail
Slowakei: Der Sicherheitsrat empfiehlt in der Resolution 800 eine Aufnahme der Slowakei in die Vereinten Nationen.
thumbnail
Bratislava/Slowakei: Radio Slowakei International, der Auslandsdienst des staatlichen Slowakischen Rundfunks, geht drei Tage nach seiner Gründung auf Sendung.
thumbnail
Europa: Die Staaten Tschechien und Slowakei entstehen durch die Auflösung der Tschechoslowakei.

"Slowakei" in den Nachrichten