Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jan Cibula stirbt in Bern. Jan Cibula war ein tschechoslowakisch-schweizerischer Arzt und Minderheitenpolitiker. Er gehörte den Roma an.
thumbnail
Gestorben: Lucia Popp stirbt in München. Lucia Popp war eine slowakische Opernsängerin (Sopran). Sie war slowakischer, mährischer, deutscher und rumänischer Abstammung.
thumbnail
Geboren: Anastasiya Kuzmina wird in Tjumen, Russische SFSR, UdSSR geboren. Anastasiya Kuzmina (slowakisch Anastázia Kuzminová), zuvor Anastassija Wladimirowna Schipulina, ist eine slowakische Biathletin russischer Herkunft und Olympiasiegerin im Biathlon.
thumbnail
Gestorben: Anton Vašek stirbt in Bratislava. Anton Vašek war ein slowakischer Publizist, Journalist und Politiker. Als Leiter der antijüdischen Abteilung Nr. 14 des slowakischen Innenministeriums war er maßgeblich verantwortlich für die schrittweise Diskriminierung, Enteignung und Deportation slowakischer Juden in der Ersten Slowakischen Republik, weshalb er ironisch „Judenkönig“ (slowakisch: Židovský kráľ) genannt wurde.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1894

thumbnail
Gründung: Bata (tschechisch und slowakisch Baťa, Aussprache: batja) ist der weltweit größte Hersteller von Schuhen. Der Hauptsitz des im tschechischen Mähren gegründeten Unternehmens befindet sich heute in Lausanne, eingetragen ist das Unternehmen allerdings als beschränkt haftende Gesellschaft luxemburgischen Rechts in Luxemburg. Der Konzern beschäftigt über 30.000 Mitarbeiter , besitzt 40 Produktionsstätten in 26 Ländern und betreibt 4.600 Schuhläden. Es gibt vier Verkaufsregionen: Bata Europe mit Sitz in Lausanne, Bata Asia Pacific-Africa mit Sitz in Singapur, Bata Latin America mit Sitz in Mexiko-Stadt und Bata North America mit Sitz in Toronto.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1986

Größere Rollen:
thumbnail
Utekajme, už ide (auf slowakisch) (Laufen wir weg!, er kommt) (Július Satinský)

Zweisprachige Wörterbücher > Tschechisch-slowakisch/slowakisch-tschechisch

1989

thumbnail
J. Ne?as, M. Kopecký: Slovensko-?eský a ?esko-slovenský slovník rozdílných výraz?. (Slowakisch-tschechisches und tschechisch-slowakisches Wörterbuch der unterschiedlichen Ausdrücke) 2. Auflage. Státní pedagogické nakladatelství Praha

1987

thumbnail
Ž. Gašparíková, A. Kamiš: Slovensko-?eský slovník. 3. Auflage. Státní pedagogické nakladatelství Praha

1981

thumbnail
G. Horák u. a.: ?esko-slovenský slovník. 2. Auflage. Veda Vydavate?stvo Slovenskej akadémie vied

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1991

Werk > Theater:
thumbnail
Slowakische: Martin Porubjak , Titel Chaos, eingeführt in Bratislava. (Leo Birinski)

"Slowakische Sprache" in den Nachrichten