Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Daniel Aaron stirbt. Daniel Aaron war ein US-amerikanischer Historiker und Amerikanist. Er schloss 1933 sein Studium an der University of Michigan ab, arbeitete außerhalb der Universität und erwarb 1943 als erster den PhD der Universität Harvard in American Civilization (Nordamerikanistik). Sein Mentor in Harvard war Perry Miller. Aaron lehrte von 1939 bis 1971 am Smith College. Er ist der Victor S. Thomas Professor, Emeritus, für Englische und Amerikanische Literatur in Harvard. 1973 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences und 1997 in die American Academy of Arts and Letters aufgenommen.
thumbnail
Gestorben: Joel Dorius stirbt San Francisco. Raymond Joel Dorius war ein US-amerikanischer Professor für Literatur an der Yale University, dem Smith College, an der San Francisco State University und an der Universität Hamburg.
thumbnail
Gestorben: James J. Gibson stirbt in Ithaca, NY. James Jerome Gibson war ein amerikanischer Psychologe und beschäftigte sich vor allem mit Wahrnehmungspsychologie. Gibson lehrte von 1929 bis 1949 am Smith College und von 1949 an bis zu seinem Tode an der Cornell University. Verheiratet war er mit der Entwicklungspsychologin Eleanor J. Gibson.
thumbnail
Gestorben: Senda Berenson Abbott stirbt in Santa Barbara, Kalifornien. Senda Berenson Abbott, war eine US-amerikanische Sportlehrerin, die als Pionierin des Frauenbasketballs Berühmtheit erlangte. Abbott war am Smith College in Northampton, Massachusetts beschäftigt, wo sie die Regeln des Basketballs 1893 für Frauen modifizierte. Das erste bekannte Basketballspiel zwischen reinen Frauenmannschaften wurde von Abbott organisiert und am 21. März 1893 am Smith College von ihr geleitet, etwas mehr als ein Jahr nach der Erfindung des Spieles durch James Naismith. In Anspielung auf Naismiths Person wird von Abbott auch als "Mutter des Frauenbasketballs" gesprochen. Als erste Frau wurde sie 1985 neben Margaret Wade für ihre Verdienste um den Sport in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.
thumbnail
Geboren: Jill Ker Conway wird in Hillston, New South Wales geboren. Jill Ker Conway AC ist eine australisch-US-amerikanische Historikerin und Schriftstellerin. Sie war von 1975 bis 1985 die erste weibliche Präsidentin des Smith College in Northampton, Massachusetts, dem größten Frauencollege der Vereinigten Staaten.

Weitere Ereignisse

1893

thumbnail
21. März: Am Smith College in Massachusetts findet auf Initiative von Senda Berenson Abbott das erste Basketball-Spiel für Frauen statt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1969

Leben und Wirken:
thumbnail
William Allan Neilson Chair of Research am Smith College (Wolfgang Stechow)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2001

Ehrung:
thumbnail
„Smith Medal“ des Smith College (Molly Ivins)

1985

Ehrung > Ehrendoktorwürden:
thumbnail
Smith College, USA (Nadine Gordimer)

1958

Auszeichnungen:
thumbnail
Ehrenprofessorin am Smith College in Northampton, Massachusetts (Janet Flanner)

"Smith College" in den Nachrichten