Soe Win

Soe Win 2004
Bild: Unknownwikidata:Q4233718
Lizenz: CC-Zero

Flagge von Myanmar

General Soe Win (* 10. Mai 1948 in Taunggyi, Shan-Staat; † 12. Oktober 2007 in Rangun, Myanmar) war Politiker und führendes Mitglied der Militärjunta von Myanmar (Birma). Seit dem 19. Oktober 2004 war er Premierminister des Landes. Soe Win galt als Hardliner und härterer Gegner politischer Reformen als sein Vorgänger Khin Nyunt.

Soe Win machte sich vor allem durch die Niederschlagung des Aufstandes an der Universität von Rangun im Jahre 1988 einen Namen. Er war seit Februar 2003 Zweiter Sekretär der unter dem Namen Staatsrat für Frieden und Entwicklung (SPDC) herrschenden Militärjunta Myanmars. Im August 2003 stieg er zu deren Erstem Sekretär auf. Er war Mitglied der Massenorganisation Union Solidarity and Development Association (USDA) und stand Regimechef Than Shwe nahe. Man vermutet, dass Soe Win hinter dem Überfall auf Aung San Suu Kyi und ihre Mitstreiter im Mai 2003 steht. Er wurde daher in der Presse, angelehnt an die Titulierung des früheren Präsidenten Sein Lwin, als 'Schlächter von Depayin' bezeichnet. Im selben Jahr begleitete er Than Shwe zu Staatsbesuchen nach Vietnam und China. Er unterzeichnete die Entlassung von Außenminister Win Aung und dessen Stellvertreter. Der streng gläubige Buddhist engagierte sich in der Verfolgung überwiegend christlicher Minderheiten wie Chin und Karen.

mehr zu "Soe Win" in der Wikipedia: Soe Win

Tagesgeschehen

thumbnail
Rangun/Myanmar (Birma). Generalleutnant Soe Win tritt, zehn Tage nach seiner Ernennung zum neuen Chef der Militärjunta, erstmals offiziell in der Öffentlichkeit auf. Der Ministerpräsident spricht sich, bei einem Treffen der Anrainerstaaten des Mekong-Stroms, für entschlossene Maßnahmen gegen den Menschenhandel in der Region aus.

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Soe Win stirbt in Rangun, Myanmar. General Soe Win war Politiker und führendes Mitglied der Militärjunta von Myanmar (Birma). Seit dem 19. Oktober 2004 war er Premierminister des Landes. Soe Win galt als Hardliner und härterer Gegner politischer Reformen als sein Vorgänger Khin Nyunt.
thumbnail
Geboren: Soe Win wird in Taunggyi, Shan-Staat geboren. General Soe Win war Politiker und führendes Mitglied der Militärjunta von Myanmar (Birma). Seit dem 19. Oktober 2004 war er Premierminister des Landes. Soe Win galt als Hardliner und härterer Gegner politischer Reformen als sein Vorgänger Khin Nyunt.

thumbnail
Soe Win starb im Alter von 59 Jahren. Soe Win wäre heute 69 Jahre alt. Soe Win war im Sternzeichen Stier geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Soe Win wird in Myanmar Regierungschef

"Soe Win" in den Nachrichten