Software-Instrument

Ein Software-Instrument (auch virtuelles Instrument oder je nach verwendeter Schnittstelle VST- oder AU-Instrument) dient zur softwarebasierten Klangerzeugung auf einer Digital Audio Workstation oder in einem Sequenzer. Seltener findet es in Notensatzprogrammen Anwendung, wo aktuell noch MIDI-Sounds dominieren.

Mittels Software-Instrumenten können sowohl real existierende Instrumente imitiert, als auch moderne Klänge durch neuartige Synthesizer geschaffen werden. Sie verfügen meist über eine breite Palette an instrumentenspezifischen Parametern, die sich zusammengefasst als Preset abspeichern lassen. Software-Instrumente lassen sich über MIDI ansteuern, sodass diese über ein Masterkeyboard gespielt werden können. Die Klangausgabe erfolgt über ein Audio-Interface (Soundkarte).

mehr zu "Software-Instrument" in der Wikipedia: Software-Instrument

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
David Klavins wird in Bonn geboren. David Klavins (lettische Schreibweise: Davids Klavins) ist ein deutsch-lettischer Klavierbauer. Mit dem „Modell 370“ stellte Klavins 1987 das bis heute weltgrößte Klavier vor. Im Jahr 2012 erschien eine Umsetzung des Instruments als Software-Klavier.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1996

Gründung:
thumbnail
Native Instruments stellt Produkte für die rechnerbasierte Musikproduktion her, vor allem Software-Instrumente. Das Unternehmen bedient dabei schwerpunktmäßig den Bereich Elektronische Musik.

Geschichte

2005

thumbnail
Übernahme von Wizoo, einer Bremer Sounddesign-Firma, Eingliederung als Advanced Instrument Research Group (A.I.R.), die proprietäre Software-Instrumente für Pro Tools entwickelt; Pro Tools 7 (Digidesign)

"Software-Instrument" in den Nachrichten