Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Anna Walentynowicz stirbt in Smolensk. Anna Walentynowicz war eine Arbeiterin der Leninwerft Danzig und Gründungsmitglied der Gewerkschaft Solidarność.
thumbnail
Gestorben: Jacek Kaczmarski, polnischer Dichter und Sänger, der „Barde“ von Solidarność
thumbnail
Gestorben: Lothar Herbst stirbt in Breslau. Lothar Herbst war ein polnischer Poet deutscher Abstammung. Er gehörte zu den führenden Oppositionellen, die mit den Bewegungen Solidarność und Solidarność Walcząca zusammengearbeitet haben.
thumbnail
Gestorben: Jerzy Popiełuszko stirbt bei Włocławek. Jerzy Popiełuszko war ein polnischer römisch-katholischer Priester, der aufgrund seiner Unterstützung der Opposition um die Solidarność von der Służba Bezpieczeństwa, dem polnischen Staatssicherheitsdienst, ermordet wurde. Im Jahr 2010 wurde Popiełuszko seliggesprochen.
thumbnail
Geboren: Piotr Duda wird in Wielowieś, Polen geboren. Piotr Duda ist seit dem 21. Oktober 2010 Vorsitzender der Landeskommission der Gewerkschaft Solidarność.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Zehn Monate nach Ausrufung des Kriegsrechts in Polen ermöglicht ein neues Gewerkschaftsgesetz die Auflösung von Solidarność.

Reisen & Expeditionen

2005

Hauptexpeditionen:
thumbnail
– „Um die Ostsee durch Dinghy“ – eine Fünftagereise, eine Feier des 25. Jahrestages von Solidarność, mit Miroslaw Kukula und Wojciech Ostrowski (Marek Kamiński)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Polen tritt Lech Wałęsa aus der einst von ihm gegründeten Gewerkschaft Solidarność wegen deren Unterstützung der gegenwärtigen polnischen Regierung im Wahlkampf aus.
thumbnail
Bei den ersten demokratischen Parlamentswahlen in Polen gewinnt das „Bürgerkomitee“ und Tadeusz Mazowiecki (Solidarność) wird designierter erster nicht-kommunistischer Ministerpräsident. Mit dieser Wahl beginnt die politische Wende im Ostblock.
thumbnail
Wiederzulassung der Solidarność in Polen
thumbnail
(bis 22. Juli 1983): In Warschau verhängt Wojciech Jaruzelski, der neue Partei- und Staatschef in Polen, das Kriegsrecht. Die GewerkschaftSolidarität“ wird verboten
thumbnail
In Danzig wird die Gewerkschaft Solidarność gegründet, entgegen den vorherigen Ankündigungen des Arbeitführers Lech Wałęsa.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Film: Strajk -Die Heldin von Danzig ist ein Film des deutschen Regisseurs Volker Schlöndorff über die Lebensgeschichte der wichtigsten Mitgründerin der polnischen Solidarność, Anna Walentynowicz.

Stab:
Regie: Volker Schlöndorff
Drehbuch: Andreas Pflüger, Sylke Rene Meyer
Produktion: Jürgen Haase, Maciej Ślesicki, Jolanta Rojek, Jörg Rothe, Alexander Ris
Musik: Jean Michel Jarre
Kamera: Andreas Höfer
Schnitt: Peter Przygodda, Wanda Zeman

Besetzung: Katharina Thalbach, Andrzej Chyra, Dominique Horwitz, Andrzej Grabowski, Dariusz Kowalski

1981

thumbnail
Film: Der Mann aus Eisen (auf Polnisch Człowiek z żelaza) ist die Fortsetzung des Films Der Mann aus Marmor. Der Film wurde in der relativ liberalen Zeit zwischen dem Jahr 1980 und der Ausrufung des Ausnahmezustandes in Polen (Dezember 1981) gedreht. Geschildert wird eine fiktive Geschichte, in welcher der Radioredakteur Winkel Material gegen das Solidarność-Mitglied Maciek Tomczyk sammeln soll.

Stab:
Regie: Andrzej Wajda
Drehbuch: Aleksander Ścibor-Rylski
Musik: Andrzej Korzyński
Kamera: Edward Kłosiński
Schnitt: Halina Prugar

Besetzung: Jerzy Radziwiłowicz, Krystyna Janda, Marian Opania, Bogusław Linda, Janusz Gajos, Andrzej Seweryn, Marek Kondrat, Krystyna Zachwatowicz

Tagesgeschehen

thumbnail
Warschau/Polen: Solidarność-Priester Jerzy Popiełuszko wird vor 100.000 Gläubigen durch Kardinalpräfekt Erzbischof Angelo Amato als Märtyrer seliggesprochen.
thumbnail
Mitteleuropa: In vielen Städten des ehemaligen Ostblocks wird des 20. Jahrestages der Befreiung vom Kommunismus gedacht. Bei einer internationalen Gedenkveranstaltung in Krakau würdigen Regierungschefs aus 11 Staaten und die deutsche Bundeskanzlerin Merkel die Vorreiterrolle Polens bei der politischen Wende 1989/1990. Bei den Parlamentswahlen am 4. Juni 1989 konnte die oppositionelle Solidarność die Mehrheit gewinnen und den Premierminister stellen.
thumbnail
Polen. Die "21 Danziger Forderungen", das Programm der im kommunistischen Regime verbotenen Gewerkschaft Solidarność, werden zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Dankbarkeitsmedaille der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc (Markus Meckel)

"Solidarność" in den Nachrichten