Somalischer Bürgerkrieg

Als Somalischer Bürgerkrieg werden die anhaltenden militärischen Konflikte zwischen Warlords, Clans und diversen Gruppierungen und Milizen – mit verschiedenen Eingriffen von umliegenden Ländern und der übrigen internationalen Gemeinschaft – in Somalia bezeichnet.

Er begann mit dem bewaffneten Widerstand diverser Akteure gegen die Herrschaft des Diktators Siad Barre und erreichte seinen Höhepunkt nach dem Sturz Barres 1991. Seither existiert in Somalia keine wirksam funktionierende Zentralregierung mehr (siehe auch Failing State), und die politische Entwicklung verlief in verschiedenen Landesteilen unterschiedlich: Im Norden des Landes haben sich die relativ stabilen Gebiete Somaliland und Puntland gebildet, die faktisch autonom sind. Die Hauptstadt Mogadischu war und ist hingegen umkämpft. Auch Südwestsomalia und Jubaland waren Schauplatz von Kampfhandlungen. 2006 erlangte die Union islamischer Gerichte die Kontrolle über weite Teile Süd- und Zentralsomalias und etablierte insbesondere in Mogadischu erstmals seit Kriegsbeginn eine gewisse Stabilität, bis sie Ende 2006 durch eine Militärintervention des Nachbarlandes Äthiopien verdrängt wurde. In der Folge fanden vor allem in Mogadischu schwere Kämpfe zwischen den Truppen Äthiopiens und der Übergangsregierung einerseits und Islamisten und weiteren Gegnern aus verschiedenen Lagern andererseits statt. Anfang 2009 wurden die äthiopischen Truppen abgezogen und der gemäßigte Islamist Sharif Sheikh Ahmed wurde neuer Präsident der Übergangsregierung. Seine Regierung wurde jedoch weiterhin von radikaleren Islamisten bekämpft, die unterdessen weite Teile von Süd- und Zentralsomalia kontrollieren. In anderen Teilen herrschen lokale Clans und Milizen, zwischen denen es gelegentlich zu Konflikten kommt. 2000 wurde eine international anerkannte Übergangsregierung gebildet, der es jedoch nicht gelang, in Somalia allgemeine Akzeptanz zu finden und Frieden zu schaffen. Im August 2012 wurde die Übergangsregierung aufgelöst und durch eine föderale Regierung ersetzt. Hierbei spielten militärische Erfolge gegen die radikal-islamistischen Milizen der Al-Shabaab im Jahr 2012 eine wichtige Rolle.

mehr zu "Somalischer Bürgerkrieg" in der Wikipedia: Somalischer Bürgerkrieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Mohammed Omar Habeb Dhere stirbt in Mogadischu, Somalia. Mohammed Omar Habeb Dhere war ein ehemaliger Kriegsherr im somalischen Bürgerkrieg und von April 2007 bis Herbst 2010 Bürgermeister der Übergangsregierung Somalias für Mogadischu. Er gehörte dem Clan der Abgal-Hawiye an.
thumbnail
Geboren: Hussein Mohammed Farah wird in Beledweyne, Somalia geboren. Hussein Mohammed Farah, auch als Hussein Aidid oder Aidid junior bekannt, ist ein Kriegsherr im somalischen Bürgerkrieg, Sohn und Nachfolger von Mohammed Farah Aidid.

1948

thumbnail
Geboren: Abdi Hasan Awale Qeybdiid wird geboren. Abdi Hasan Awale „Qeybdiid“ ist ein Kriegsherr im somalischen Bürgerkrieg. Er gehört dem Clan der Sacad-Habre Gedir-Hawiye an.

1930

thumbnail
Geboren: Umar Arteh Ghalib wird geboren. Umar Arteh Ghalib war 1969–1977 Außenminister Somalias und wurde am 24. Januar 1991 zum Premierminister des Landes ernannt, kurz bevor die Regierung unter Siad Barre entmachtet wurde und der somalische Bürgerkrieg ausbrach. Formal behielt Ghalib sein Amt bis 1997. Er gehört dem Clan der Isaaq an und war Mitglied des United Somali Congress.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Operation Restore Hope: An der somalischen Küste betreten erste UNITAF-Truppen das vom Bürgerkrieg zerrüttete Land.

Episoden > Kapitel 10: Welt im Wandel

1993

thumbnail
Debakel in Somalia* (100 Jahre – Der Countdown)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2001

thumbnail
Film: Black Hawk Down ist ein US-amerikanischer Kriegsfilm aus dem Jahr 2001. Der unter der Regie des Briten Ridley Scott gedrehte Spielfilm schildert eine Episode des Bürgerkrieges in Somalia, die Schlacht von Mogadischu am 3. und 4. Oktober 1993. Als Vorlage des auf Tatsachen beruhenden Films diente das Buch Black Hawk Down -Kein Mann bleibt zurück (Originaltitel: Black Hawk Down) des Journalisten Mark Bowden. Das Pentagon gab ihm zwar Zugang zu allen Quellen, ein zusammenfassender Bericht existierte jedoch nicht.

Stab:
Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Ken Nolan
Produktion: Jerry Bruckheimer,
Ridley Scott
Musik: Hans Zimmer
Kamera: Sławomir Idziak
Schnitt: Pietro Scalia

Besetzung: Josh Hartnett, Ewan McGregor, Tom Sizemore, Eric Bana, William Fichtner, Ewen Bremner, Sam Shepard, Gabriel Casseus, Kim Coates, Hugh Dancy, Ron Eldard, Ioan Gruffudd, Thomas Guiry, Charlie Hofheimer, Danny Hoch, Jason Isaacs, Željko Ivanek, Glenn Morshower, Jeremy Piven, Brendan Sexton III, Johnny Strong, Nikolaj Coster-Waldau, Tom Hardy, Orlando Bloom, Steven Ford, Gregory Sporleder

"Somalischer Bürgerkrieg" in den Nachrichten