Somerset House

Somerset House ist ein großes Gebäude, das sich auf der südlichen Seite von The Strand im Zentrum Londons befindet. Es überblickt die Themse in unmittelbarer Nähe zur Waterloo Bridge. Der zentrale Teil des klassizistischen Gebäudes, ein Projekt des Architekten Sir William Chambers, wurde 1776 und 1796 errichtet. Später wurde es um nördliche und südliche Flügel im viktorianischen Stil erweitert. Ein Gebäude gleichen Namens wurde bereits an gleicher Stelle zwei Jahrhunderte vorher gebaut. Der Ostflügel des Gebäudes ist Teil des King’s College London.

mehr zu "Somerset House" in der Wikipedia: Somerset House

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Brook Taylor stirbt in Somerset House, London. Brook Taylor war ein britischer Mathematiker und Mitglied der Royal Society. Nach ihm wurde u.a. die Taylorreihe benannt.
thumbnail
Geboren: William Chambers (Architekt) wird in Göteborg geboren. Sir William Chambers RA war ein schottischer Architekt und Gründungsmitglied der Royal Academy of Arts. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Somerset House in London, die chinesische Pagode in den Royal Botanic Gardens sowie die unter anderem bei den Krönungen britischer Monarchen genutzte Goldene Staatskutsche.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1796

Gebaute Werke:
thumbnail
Somerset House in London, sein bekanntestes Bauwerk, entstand von 1776 bis (William Chambers (Architekt))

Musik

2011

Diskografie > Album:
thumbnail
Live at Somerset House (The Divine Comedy)

1990

Diskografie > Album:
thumbnail
Red Moon (The Call (Band))

"Somerset House" in den Nachrichten