Sommer-Paralympics 2008

Die 13. Sommer-Paralympics wurden vom 6. bis 17. September 2008 in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen. Die Paralympics sind die Olympischen Spiele für Menschen mit körperlicher Behinderung und fanden im Anschluss an die Olympischen Sommerspiele 2008 statt.

Der Austragungsort wurde am 13. Juli 2001 von den Mitgliedern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) festgelegt. Der Vertrag der Austragungsländer mit dem IOC legt fest, dass die Paralympics denselben Austragungsort wie die Olympischen Spiele verwenden.

mehr zu "Sommer-Paralympics 2008" in der Wikipedia: Sommer-Paralympics 2008

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Katarzyna Pawlik wird in Bytom geboren. Katarzyna Pawlik ist eine polnische Schwimmerin. Sie trainiert im Verein der Wojewodschaft Schlesien für Sport und Rehabilitation Start. Im Jahr 2005 wurde Katarzyna Pawlik für ihre Verdienste um den Sport von der Stadt Katowice ausgezeichnet. Bei den Sommer-Paralympics 2008 holte sie mit einer Zeit von 4:33,15 die Goldmedaille im 400 Meter Freistil Klasse S10 und stellte zugleich einen neuen Weltrekord auf.
thumbnail
Geboren: Tobias Graf wird in Loßburg geboren. Tobias Graf nahm an den Paralympischen Spielen 2004, 2008 und 2012 als Radsportler teil. Er startet für den RIG Freiburg. Graf verlor sein linkes Bein im Alter von zehn Jahren bei einem Unfall.
thumbnail
Geboren: Steffen Zeibig wird in Dresden geboren. Steffen Zeibig ist ein deutscher Reiter für Springen und Dressur. Einer seiner größten Erfolge war seine erste Teilnahme an den Sommer-Paralympics in Hong Kong im Jahr 2008. Im Jahr 2012 war er bei den Paralympics in London ebenfalls dabei. Ihm fehlt sein rechter Unterarm, sein rechter Unterschenkel und sein linker Fuß.
thumbnail
Geboren: Simon Jackson wird geboren. Simon Jackson ist ein britischer Radsportler und ehemaliger Judoka. Der sehbehinderte Paralympionike blieb zwischen 1988 und 2000 in 159 internationalen Kämpfen ungeschlagen und gewann dabei 1988, 1992 und 1996 die Goldmedaille bei den Paralympischen Spielen, verlor aber 2000 das Halbfinale, so dass er lediglich die Bronzemedaille erreichte. Anfang 2008 wechselte er zum Bahnradsport, wo er in der Wettkampfklasse Tandem für Sehbehinderte antritt und Anfang im Mai 2008 zwei zweite Plätze im Weltcupsieg mit dem ehemaligen britischen Teamsprintmeister Barney Storey feiern konnte, jedoch nicht für die Paralympics 2008 nominiert wurde.
thumbnail
Geboren: Manuela Schmermund wird in Mengshausen geboren. Manuela Schmermund ist eine deutsche Sportschützin. Sie war Teilnehmerin bei den Sommer-Paralympics 2000, Sommer-Paralympics 2004, Sommer-Paralympics 2008 und Sommer-Paralympics 2012. Zu ihren großen Erfolgen zählen unter anderem eine Goldmedaille bei den Sommer-Paralympics 2004 in Athen.

Medaille

2008

thumbnail
Gold im 400 Meter Freistil (Katarzyna Pawlik)

2004

thumbnail
Gold im 400 Meter Freistil (Katarzyna Pawlik)

Sonstige Ereignisse

2008

thumbnail
Sommer-Paralympics (Nationalstadion Peking)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Erfolg:
thumbnail
3. Platz im Weitsprung (Ewa Zielińska)

2008

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
– 5. Platz bei den Sommer-Paralympics in Peking (Matthias Krieger)

2008

Sportlicher Erfolg:
thumbnail
eine Goldmedaille, eine Bronzemedaille bei den Paralympics in Peking (Marianne Buggenhagen)

Tagesgeschehen

thumbnail
Peking/China: Die 13. Sommer-Paralympics werden feierlich eröffnet.

"Sommer-Paralympics 2008" in den Nachrichten