Sonnenfinsternis vom 10. Mai 2013

Die ringförmige Sonnenfinsternis vom 10. Mai 2013 ist nach der totalen Sonnenfinsternis vom 13. November 2012 die zweite in Australien zentral sichtbare Finsternis innerhalb eines halben Jahres. Im Gegensatz zu dieser vorausgehenden Sonnenfinsternis reicht in diesem Fall der scheinbare Durchmesser des Mondes nicht aus, um die Sonne vollständig zu bedecken, da zwischen Neumond und Erdferne des Mondes nur drei Tage liegen. Der größte Bedeckungsgrad beträgt 91,5 Prozent.

mehr zu "Sonnenfinsternis vom 10. Mai 2013" in der Wikipedia: Sonnenfinsternis vom 10. Mai 2013

Astronomie

2013

thumbnail
Ringförmige Sonnenfinsternis am 10. Mai. Sichtbar über Australien und dem Pazifik

"Sonnenfinsternis vom 10. Mai 2013" in den Nachrichten