Sony

Die Sony Corporation (jap.ソニー株式会社, Sonī Kabushiki-gaisha) ist nach Hitachi und Panasonic der drittgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Minato, Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik.

mehr zu "Sony" in der Wikipedia: Sony

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Makoto Kikuchi stirbt. Makoto Kikuchi war ein japanischer Physiker, der hohe Positionen in der staatlichen Halbleiterforschung und bei Sony hatte.
thumbnail
Gestorben: Keith Parkinson stirbt. Keith Parkinson war ein US-amerikanischer Fantasy-Maler. Parkinson machte 1980 seinen Abschluss an der Kendall School of Design und erhielt seine erste Anstellung bei Advertising Posters, die Grafiken für Videospiele erstellt haben. Danach war er fünf Jahre lang bei TSR, wo er zusammen mit Larry Elmore das Aussehen von AD&D maßgeblich geprägt hat. Später hat er sieben Jahre lang als freischaffender Künstler viele Buchcover gemalt. 2000 erstellte er das Artwork für THQ und Sonys EverQuest. Seit April 2002 war er Mitgründer und Art Director bei Sigil Games Online. Er lebte in Südkalifornien. Parkinson starb am 26. Oktober 2005 nach 16 Monaten Krankheit an Leukämie und hinterließ seine Ehefrau Donna und zwei Kinder.
thumbnail
Gestorben: Morita Akio stirbt in Tokio. Akio Morita war ein japanischer Unternehmer. Zusammen mit Ibuka Masaru gründete er den international agierenden japanischen Elektronikkonzern Sony.
thumbnail
Gestorben: Masaru Ibuka stirbt in Tokio. Ibuka Masaru war ein japanischer Unternehmer. Er war Mitbegründer des Unternehmens aus dem Sony hervorging.
thumbnail
Gestorben: Ibuka Masaru, japanischer Ingenieur und Unternehmer stirbt 89-jährig in Nikkō. Ibuka gründete zusammen mit Akio Morita 1946 den Sony-Konzern. In den 1950er und 1960er Jahren konstruierte Sony unter seiner Leitung mittels der damals neu entwickelten Transistortechnik die ersten tragbaren Radio- und Fernsehempfänger.

Wirtschaft

1946

thumbnail
Das japanische Unternehmen Sony wird durch Morita Akio und Ibuka Masaru gegründet.

Geschichte

1972

thumbnail
Sony stellt den ersten U-Matic Videokassettenrekorder vor. (Videotechnik)

Philips-Produkt-Innovationen

1982

thumbnail
Einführung ( Japan / 1983 Rest der Welt) des Compact-Disc-Systems, das Philips gemeinsam mit Sony entwickelt hat

mit John Zorn

1989

thumbnail
Filmworks VII: Cynical Hysterie Hour (CBS/Sony (Japan)) (Bill Frisell/Diskografie)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1992

Werk > Tonträger:
thumbnail
Hetzparade (CD, Sony) (Stephan Wald)

1984

Diskografie > Veröffentlichungen auf Kompilationen:
thumbnail
Zeck-zoff, Trouble en Masse (Juckreiz (Band))

Heutige Situation > Portable Geräte

1992

thumbnail
Erster MiniDisc-Rekorder von Sony (Audiorekorder)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Sony bringt in Japan die PlayStation auf den Markt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

TBWA Deutschland > Ehrung:
thumbnail
„Beste Kampagne“ für SonyPlayStation portable White (TBWA)

2003

Ehrung/Nominierung:
thumbnail
SONY International Impact Award (Eric Friedler)

2002

Ehrung:
thumbnail
Sony-Gold Award (John Peel)

1993

Ehrung:
thumbnail
Sony-Broadcaster of the Year (John Peel)

Musik

2008

Diskografie:
thumbnail
Werke von Jörg Birkenkötter, Erhard Grosskopf, Manuel Hidalgo, Jo Kondo, Yuval Shaked und Bernfried Pröve, Edition Zeitklang (Trio Accanto)

2007

Diskografie > Single:
thumbnail
– Time Won't Let Me Go (The Bravery)

2007

Diskografie > Coheed and Cambria > Studioalbum:
thumbnail
Good Apollo I'm Burning Star IV, Volume Two: No World for Tomorrow (Columbia/Sony) (Coheed and Cambria)

2006

Diskografie:
thumbnail
„3,5 Promille“ mit DJ Access (LP, Global Mutation/Neo/Sony/BMG)? (T.Wonder)

2005

Diskografie > Coheed and Cambria > Studioalbum:
thumbnail
Good Apollo I'm Burning Star IV, Volume One: From Fear Through the Eyes of Madness (Columbia/Sony) (Coheed and Cambria)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2006

thumbnail
Film: Zombies ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2006 von J.S. Cardone. Den Vertrieb für die USA hat Sony übernommen. Die Uraufführung fand im Rahmen des Filmfestivals 8 Films To Die For statt.

Stab:
Regie: J. S. Cardone
Drehbuch: Jace Anderson,
Adam Gierasch,
Ben Nedivi
Produktion: J.S. Cardone, Boaz Davidson, Anton Hoeger, Danny Lerner, David Varod
Musik: Tim Jones
Kamera: Emil Topuzov
Schnitt: Alain Jakubowicz

Besetzung: Lori Heuring, Scout Taylor-Compton, Chloë Moretz, Geoffrey Lewis, Ben Cross

2005

thumbnail
Film: Im April 2005 wird der Verkauf des Hollywoodstudios Metro-Goldwyn-Mayer mitsamt seiner Tochterunternehmen United Artists und Orion Pictures Corporation und der großen Filmbibliothek an ein durch die Sony Pictures Entertainment (ein Tochterunternehmen der Sony Corporation of America) geführtes Konsortium bekannt gegeben.

2004

thumbnail
Rundfunk: Juli -Sony stellt die Hi-MD, eine Weiterentwicklung der MiniDisc vor. Die Markteinführung der bis 1 Gigabyte speichernden Datenträger erfolgt aufgrund des massiven Druckes der durch die allgemeine Verbreitung von Musikdateien im MP3-Format entstanden ist. Die Kopierschutzbeschränkungen fallen vollständig jedoch erst mit der 2006 aufgelegten dritten (und letzten) Generation. Damit können Dateien zwischen dem PC und dem Minidiscrekorder in beiden Richtungen ausgetauscht werden.
thumbnail
Rundfunk: Sony gibt die Einstellung der Produktion von Betamaxgeräten bekannt.

1999

thumbnail
Rundfunk: Sony stellt das HDCAM-Format vor, ein Produktionssystem für die Herstellung von Kino- und Fernsehfilmen in HDTV-Qualität. Es stellt eine ernsthafte Alternative für den 16-mm-Film dar.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2010

thumbnail
Auflösung: Acclaim Entertainment, Inc. war ein US-amerikanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Glen Cove, New York, das Videospiele entwickelt, veröffentlicht und vermarktet hat. Es wurden Spiele für die verschiedensten Plattformen entwickelt, darunter SonysPlayStation 2, Microsofts Xbox sowie Nintendos GameCube, Game Boy Advance und Nintendo 64, in geringerem Ausmaß auch für den PC. Die Firma wurde 1987 im Bundesstaat Delaware gegründet und hatte Vertriebszweige in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Australien und Japan.

2001

thumbnail
Gründung: Sony Mobile Communications AB ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen des UnternehmensSony. Das Unternehmen war bis 15. Februar 2012 ein Joint Venture von Sony und Ericsson und trat als SonyEricsson Mobile Communications AB auf. 2001 war das Joint Venture als schwedische Aktiengesellschaft mit Sitz in London gegründet worden. Sony Mobile Communications liegt derzeit auf Platz zehn der weltweit größten Hersteller von Mobiltelefonen.

1997

thumbnail
Gründung: Sucker Punch Productions ist ein amerikanischer Videospielentwickler in Bellevue, Washington, der 1997 von dem ehemaligen Microsoft-Mitarbeiter Brian Fleming gegründet wurde. Die für Sony entwickelte Trilogie um den Helden Sly Raccoon wurde über zwei Millionen Mal verkauft. Das Entwicklerstudio wurde am 2. August 2011 von Sony aufgekauft.

1994

thumbnail
Gründung: Insomniac Games, Inc. (engl. insomniac = Schlafloser) ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das verschiedene Spiele für SonysPlayStation, PlayStation 2 und PlayStation 3 entwickelt hat. Das Unternehmen wird von CEO Ted Price geleitet; die Lead Programmer sind Alex und Brian Hastings.

1987

thumbnail
Gründung: Acclaim Entertainment, Inc. war ein US-amerikanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Glen Cove, New York, das Videospiele entwickelt, veröffentlicht und vermarktet hat. Es wurden Spiele für die verschiedensten Plattformen entwickelt, darunter SonysPlayStation 2, Microsofts Xbox sowie Nintendos GameCube, Game Boy Advance und Nintendo 64, in geringerem Ausmaß auch für den PC. Die Firma wurde 1987 im Bundesstaat Delaware gegründet und hatte Vertriebszweige in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Australien und Japan.

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Vereinigtes Königreich: Die Zerschlagung des Konzerns EMI Group und die Einzelverkäufe der Unternehmensteile EMI Music Publishing und EMI Music wird bekannt gegeben. Das Musikgeschäft übernimmt die Universal Music Group, eine Tochter des französischen Vivendi Konzerns für 1,9 Milliarden Euro. Ein internationales Konsortium unter Führung des Unterhaltungs- und Elektronikkonzerns Sony kauft die Musikrechte für 2,2 Milliarden US-Dollar.
thumbnail
Tokio/Japan: Der Elektronikkonzern Sony gibt bekannt, dass bei einem Hackerangriff auf das Netzwerk der Spielekonsole PlayStation 3 persönliche Daten von über 70 Millionen Nutzern entwendet worden seien, darunter auch Kreditkartendaten. Auch das Computernetzwerk Sony Online Entertainment ist von einem Hackerangriff betroffen; dort wurden Daten von etwa 25 Millionen Nutzern entwendet.
thumbnail
Tokio/Japan: Der japanische Elektronikkonzern Sony hat trotz anhaltender Verluste mit seiner Spielekonsole PlayStation 3 den Gewinn mehr als verdreifacht. Zu dem kräftigen Ergebniswachstum trug vor allem die große Beliebtheit der Cyber-shot-Digitalkameras bei.
thumbnail
Cupertino/USA: Die Computerfirma Apple ruft 1,8 Millionen Notebooks zurück, da sich ein Gerät durch fehlerhafte Akkus entzündete. Weil auch Dell vor drei Wochen 4,1 Millionen Akkus in Laptops austauschen ließ, wird das Problem für den ursprünglichen Hersteller Sony zur ernsthaften Belastung.
thumbnail
Vereinigte Staaten: Mit dem 3D-Jump-’n’-Run-Spiel Ape Escape erscheint erstmals ein Titel für die PlayStation von Sony, der die Nutzung eines DualShocks voraussetzt.

"Sony" in den Nachrichten