Sophia Loren

Sophia Loren; Porträt von Allan Warren (1986)

Sophia Loren [ˈlɔɾen] (* 20. September 1934 in Rom; bürgerlich Sofia Villani Scicolone) ist eine italienische Filmschauspielerin. Sie wurde in den 1960er Jahren zum Weltstar.

Mit Auftritten als Komparsin, so im amerikanischen Filmepos Quo Vadis, das in Cinecittà in Rom gedreht wurde, begann eine Entwicklung, die Loren rasch zum internationalen Filmstar machte. Ihre erste Hauptrolle erhielt sie in Weiße Frau in Afrika. In der Folgezeit konnte sie auf die Förderung durch den Filmproduzenten Carlo Ponti zählen, der sie unter Vertrag nahm, später auch heiratete und ein Leben lang ihr Produzent blieb. Zwischen 1957 und 1964 festigte Loren mit Hollywood-Produktionen wie Hausboot und Es begann in Neapel sowie durch den Gewinn eines Oscars für die beste Darstellerin (Und dennoch leben sie) ihre Stellung als Spitzenstar. Ihre Filmpartner waren stets bekannte Schauspielkollegen; vor allem mit ihrem Landsmann Marcello Mastroianni feierte sie viele Erfolge. Zuletzt war Sophia Loren, nach einer längeren Phase mit Fernsehauftritten, erneut in Kinofilmen zu sehen, z. B. in Prêt-à-porter (1994) und Nine (2009).



Karriere




Sophia Loren wuchs in der Kleinstadt Pozzuoli bei Neapel in ärmlichen Verhältnissen auf. Ihr Vater Riccardo Scicolone heiratete ihre Mutter Romilda Villani auch nach der Geburt von Sophias jüngerer Schwester Maria nicht und verließ die Familie. Die Mutter versuchte, aus Sophias Schönheit Kapital zu schlagen, um die Familie durchzubringen. Sophia durfte an Misswahlen teilnehmen, wirkte als Fotomodell in den damals in Italien populären Fotoromanen mit und erhielt Komparsenauftritte in Filmen.Beim Schönheitswettbewerb zur Miss Rom wurde sie 1950 Zweite und lernte ihren zukünftigen Ehemann kennen, den 22 Jahre älteren italienischen Filmproduzenten Carlo Ponti. Dieser förderte sie fortan und erfand für sie den Namen Sophia Loren.1957 ging Sophia Loren auf Initiative Pontis nach Hollywood und stand in Stolz und Leidenschaft, ihrem ersten US-Film, vor der Kamera. Beim internationalen Publikum wurde sie vor allem durch die Komödie Hausboot (1958) mit Cary Grant beliebt. 1960 hatte sie mit Es begann in Neapel mit Clark Gable großen finanziellen Erfolg. Der Monumentalfilm El Cid, der 1961 in Spanien unter der Regie von Anthony Mann gedreht wurde, war für Loren ein weiterer Schritt zum Hollywood-Star. In den USA trat sie in vielen, meist komödiantischen Filmen auf, in der Regel an der Seite berühmter Leinwandhelden wie Anthony Quinn, John Wayne, Richard Burton, Frank Sinatra, Anthony Perkins, Charlton Heston, Paul Newman und Gregory Peck. 1966 engagierte Charlie Chaplin Sophia Loren und Marlon Brando für Die Gräfin von Hongkong; dies war Chaplins letzter Film und zugleich sein einziger Farbfilm.1960 drehte sie in Italien unter der Regie von Vittorio De Sica das Melodram Und dennoch leben sie. Seither war sie auch als Charakterdarstellerin anerkannt und erhielt unzählige Filmpreise. In De Sicas Kriegsepos brachte sie ihre eigenen Jugenderfahrungen auf die Leinwand und vermittelte glaubhaft den Schmerz des Krieges.In Italien stand Sophia Loren einige Zeit in einem Konkurrenzverhältnis zu Gina Lollobrigida; wie diese galt sie als Busenwunder und Sexsymbol. Mit ihrem Filmpartner Marcello Mastroianni bildete Loren in vielen italienischen Produktionen ein Traumpaar. Auch mit dem Regisseur Vittorio De Sica arbeitete sie immer wieder zusammen....

mehr zu "Sophia Loren" in der Wikipedia: Sophia Loren

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sophia Loren wird in Rom geboren. Sophia Loren ist eine italienische Filmschauspielerin. Sie entwickelte sich in den 1960er Jahren zum Weltstar.

thumbnail
Sophia Loren ist heute 82 Jahre alt. Sophia Loren ist im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Karriere:
thumbnail
den Golden Globe Award für den besten fremdsprachigen Film an Michael Haneke.

1999

Karriere:
thumbnail
an Roberto Benigni den Oscar für die beste männliche Hauptrolle sowie den Preis für den besten fremdsprachigen Film

1993

Karriere:
thumbnail
an Federico Fellini den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk, an der Seite ihres Filmpartners Marcello Mastroianni

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: La voce umana

2010

thumbnail
Film: La mia casa è piena di specchi (Fernsehfilm)

2010

thumbnail
Film: La mia casa è piena di specchi (TV Film)

2009

thumbnail
Filmografie: Nine ist ein US-amerikanischer Musical-Liebesfilm von Regisseur Rob Marshall aus dem Jahr 2009. Der Spielfilm basiert auf dem gleichnamigen Musical aus dem Jahr 1982, das an Fellinis autobiographischen Film anlehnt. Die Hauptrollen spielen Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Sophia Loren und Nicole Kidman.

Stab:
Regie: Rob Marshall
Drehbuch: Michael Tolkin, Anthony Minghella
Produktion: Rob Marshall;Marc E. Platt, Harvey Weinstein, John DeLuca
Musik: Andrea Guerra
Kamera: Dion Beebe
Schnitt: Claire Simpson

Besetzung: Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Sophia Loren, Penélope Cruz, Judi Dench, Kate Hudson, Nicole Kidman, Fergie

2002

thumbnail
Film: Zwischen Fremden (Between Strangers)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
David di Donatello als Beste Schauspielerin

2011

Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
Ehren-Gala für ihr Lebenswerk von der Academy of Motion Pictures and Sciences in Los Angeles

2009

Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
Ehrenbürgerin von Sorrent

2007

Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
Schauspielpreis für ihre Karriere

2007

Auszeichnungen und Ehrungen:
thumbnail
Ehren-Bambi für ihr Lebenswerk

"Sophia Loren" in den Nachrichten