Sophie Marceau

Sophie Marceau [sɔˈfi maʁˈso] (* 17. November 1966 als Sophie Danièle Sylvie Maupu in Paris) ist eine französische Schauspielerin. Bekannt geworden ist sie als Teenager in den Filmen La Boum – Die Fete (1980) und La Boum 2 – Die Fete geht weiter (1982). Später konnte sie sich mit anspruchsvollen Filmen wie Abstieg zur Hölle und reiferen Rollen wie in LOL (Laughing Out Loud) etablieren.

mehr zu "Sophie Marceau" in der Wikipedia: Sophie Marceau

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sophie Marceau wird als Sophie Danièle Sylvie Maupu in Paris geboren. Sophie Marceau ist eine französische Schauspielerin. Bekannt geworden ist sie als Teenager mit dem Film La Boum – Die Fete (1980) und dessen Nachfolger La Boum 2 – Die Fete geht weiter (1982). Später konnte sie sich mit anspruchsvollen Filmen wie Abstieg zur Hölle und reiferen Rollen wie diejenige in LOL (Laughing Out Loud) etablieren.

thumbnail
Sophie Marceau ist heute 50 Jahre alt. Sophie Marceau ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Auszeichnungen:
thumbnail
Grand Prix Special des Amériques beim World Film Festival in Montreal

2003

2002

Auszeichnungen:
thumbnail
Preis des World Film Festival in Montreal in der Kategorie Beste Regie sowie Nominierung für den Grand Prix des Amériques für Parlez-moi d’amour

2002

Ehrung:
thumbnail
Preis des World Film Festival in Montreal (Beste Regiearbeit)

2000

Auszeichnungen:
thumbnail
Goldene Kamera in der Kategorie Film – International

Kunst & Kultur

2011

Theater:
thumbnail
Une histoire d'âme (Une affaire d'âme/Föreställningar) Ingmar Bergman, (Théâtre du Rond-Point, Théâtre des Célestins, Théâtre national de Nice, Théâtre de Lorient, Théâtre du Jeu de Paume, Rolle: Viktoria)

1993

Theater:
thumbnail
Pygmalion (Théâtre Hébertot, Rolle: Eliza Dolittle)

1993

Theater:
thumbnail
Pygmalion (Théâtre Hébertot , Rolle: Eliza Dolittle)

1991

Theater:
thumbnail
Eurydice (Théâtre de l'Œuvre, Rolle: Eurydice)

1991

Theater:
thumbnail
Eurydice (Théâtre de l’Œuvre, Rolle: Eurydice)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: Ein Augenblick Liebe (Une rencontre)

2012

thumbnail
Film: Und nebenbei das große Glück (Original: Un bonheur n’arrive jamais seul) ist eine französische Filmkomödie mit Gad Elmaleh und Sophie Marceau aus dem Jahr 2012.

Stab:
Regie: James Huth
Drehbuch: James Huth, Sonja Shillito
Produktion: Richard Grandpierre
Musik: Bruno Coulais
Kamera: Stéphane Le Parc
Schnitt: Joëlle Hache

Besetzung: Gad Elmaleh, Sophie Marceau, Maurice Barthélémy, François Berléand, Michaël Abiteboul, Julie-Anne Roth, Macha Méril, Litzi Vezsi, Cyril Guei, François Vincentelli, Robert Charlebois, Valérie Crouzet, Dina Capistrano Nietes, Milena Chiron, Timothé Gauron, Vincent Deniard, Timéo Leloup

2010

thumbnail
Film: Vergissmichnicht (Original: L’Âge de raison) ist eine französisch-belgische Tragikomödie mit Sophie Marceau aus dem Jahr 2010.

Stab:
Regie: Yann Samuell
Drehbuch: Yann Samuell
Produktion: Bénédicte Bellocq, Christophe Rossignon
Musik: Cyrille Aufort
Kamera: Antoine Roch
Schnitt: Andrea Sedlácková

Besetzung: Sophie Marceau, Marton Csokas, Michel Duchaussoy, Jonathan Zaccaï, Emmanuelle Grönvold, Juliette Chappey, Thierry Hancisse, Déborah Marique, Roméo Lebeaut, Jarod Legrand, Alexis Michalik, Raphaël Devedjian, Emmanuel LeMire

2009

2009

thumbnail
Film: Don’t Look Back -Schatten der Vergangenheit (Original: Ne te retourne pas) ist ein Thriller mit Sophie Marceau und Monica Bellucci aus dem Jahr 2009, der als Co-Produktion von Frankreich, Italien, Luxemburg und Belgien entstand.

Stab:
Regie: Marina de Van
Drehbuch: Marina de Van, Jacques Akchoti
Produktion: Patrick Sobelman , Conchita Airoldi, Sébastien Delloye, Dino Di Dionisio, Diana Elbaum, Patrick Sobelman , Jani Thiltges
Musik: Luc Rollinger
Kamera: Dominique Colin
Schnitt: Mike Fromentin

Besetzung: Sophie Marceau, Monica Bellucci, Andrea Di Stefano, Thierry Neuvic, Brigitte Catillon, Sylvie Granotier, Augusto Zucchi, Giovanni Franzoni, Vittoria Meneganti, Francesca Melucci, Adrien de Van, Serena d’Amato, Myriam Muller, Thomas De Araujo, Lucas Preux, Thaïs Fischer, Chloé Béziat, Daniel Plier, Didier Flamand

"Sophie Marceau" in den Nachrichten