South Boston (Boston)

Eine ehemalige Wandmalerei in South Boston mit „Welcome to South Boston“ in Englisch bzw. „Fáilte go mBoston dheas“ in Irisch. Zu sehen ist ebenfalls ein Keltenkreuz, die Wappen der Provinzen von Irland sowie die Worte „Sinn Féin“, „Irish Republican Army“ und „NORAID“. Dieses Mural ging mit dem Abriss des zugehörigen Gebäudes verloren, um Platz für neue und hochwertige Wohnungen zu schaffen.
Lizenz: PD-user

South Boston (Southie) ist ein dicht besiedelter Stadtteil (neighborhood) der Stadt Boston im Bundesstaat Massachusetts in den Vereinigten Staaten. Das Gebiet befindet sich südlich und östlich des Fort Point Channel und grenzt an die Dorchester Bay. Der Stadtteil ist einer der ältesten in den gesamten USA, weist eine entsprechend umfangreiche Geschichte auf und war früher als Dorchester Neck bekannt. Heute nennen ihn seine Einwohner Southie. Bekannt ist South Boston für seinen hohen Anteil an Irisch-Amerikanern aus der Arbeiterklasse, es leben dort jedoch ebenfalls viele Polen und Litauer.

In South Boston liegt Dorchester Heights, wo George Washington die britischen Truppen während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs zur Evakuierung von Boston zwang. Im Stadtteil stehen einige der ältesten Häuser der USA, zugleich jedoch zählen die Grundstückspreise heute zu den höchsten der Stadt.

mehr zu "South Boston (Boston)" in der Wikipedia: South Boston (Boston)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Louise Day Hicks stirbt in South Boston, Massachusetts. Louise Day Hicks war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1971 und 1973 vertrat sie den Bundesstaat Massachusetts im US-Repräsentantenhaus.
thumbnail
Geboren: Louise Day Hicks wird in South Boston, Massachusetts geboren. Louise Day Hicks war eine US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1971 und 1973 vertrat sie den Bundesstaat Massachusetts im US-Repräsentantenhaus.
thumbnail
Geboren: Edward Thaddeus Lawton wird in South Boston geboren. Edward Thaddeus Lawton OP war ein amerikanischer Geistlicher der Römisch-katholischen Kirche, Apostolischer Präfekt und Bischof von Sokoto.

Persönlichkeiten

1997

thumbnail
Raymond Flynn - Bürgermeister von Boston von 1984 bis 1993 sowie Botschafter der Vereinigten Staaten beim Heiligen Stuhl von 1993 bis

1997

thumbnail
Michael F. Flaherty - Mitglied des Bostoner Stadtrats und dessen Präsident von 1993 bis

1971

thumbnail
John William McCormack - Mitglied des Repräsentantenhauses von 1928 bis

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Rezeption in der Popkultur > Film: Teile des Thrillers The Town – Stadt ohne Gnade mit Ben Affleck wurden in South Boston gedreht.

2007

thumbnail
Rezeption in der Popkultur > Film: Der Film Gone Baby Gone , das Regiedebüt von Ben Affleck, wurde praktisch vollständig in South Boston gedreht.

2006

thumbnail
Rezeption in der Popkultur > Film: Der Film Departed – Unter Feinden mit Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson und Mark Wahlberg wurde in South Boston gedreht und basiert lose auf dem Leben des verurteilten Verbrechers James J. Bulger.

1997

thumbnail
Rezeption in der Popkultur > Film: In dem Drama Good Will Hunting ist South Boston die Heimat des fiktionalen Irisch-Amerikaners Will Hunting, der von Matt Damon gespielt wird.

1987

thumbnail
Rezeption in der Popkultur > Film: In der Komödie Nachrichtenfieber – Broadcast News fällt der Satz: „You're never gonna leave South Boston and I'm gonna see the whole damn world.“ (deutsch: „Du wirst South Boston nie verlassen und ich werde die ganze verdammte Welt sehen.“).

"South Boston (Boston)" in den Nachrichten