Southampton

Historische Karte (um 1888)
Lizenz: CC-PD-Mark

Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den

Southampton [saʊθˈæmptən] ist eine Hafenstadt im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland an der Südküste Englands im County Hampshire. Sie liegt am Southampton Water, der Flussmündung des Test und des Itchen in den Ärmelkanal. Die Stadt hat 254.000 Einwohner. Sie ist als Metropolregion mit anderen Orten rund um den Solent locker zur Southampton Urban Area (856.000 Einwohner) zusammengeschlossen.



Geschichte




Die Stadt wurde um das Jahr 70 n. Chr. unter dem Namen Clausentum von den Römern gegründet. Die Siedlung hatte eine vorwiegend strategische Bedeutung als Hafen für die damals bereits bedeutenden Städte Salisbury und Winchester. Größere Bedeutung erlangte die Stadt nach der normannischen Invasion 1066. Damals hieß sie „Hamwic“. Das nahe gelegene Winchester wurde zur Hauptstadt Englands und Southampton zum wichtigsten Handelshafen. Mit Beginn der britischen Expansion in Asien und Nordamerika verlor der Hafen seine herausragende Stellung an Städte wie Liverpool.Der Aufschwung kam in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als sich mehrere Werften in Southampton ansiedelten. Der Schiffbau wurde zur wichtigsten Industrie und der Hafen expandierte durch den verstärkten Handelsverkehr auf dem Nordatlantik. 1907 verlegte die White Star Line ihre Zentrale nach Southampton, 1919 folgte Cunard. Bis zum Zweiten Weltkrieg entstanden ein Flughafen und mehrere Fabriken. Unter anderem wurden die ersten Spitfire-Flugzeuge im Stadtteil Woolston entwickelt und gebaut. Während des Krieges wurde die historische Altstadt im Rahmen der Luftschlacht um England durch deutsche Bomben- und V1-Angriffe zerstört. Nach dem Krieg wurde die Stadt modern wieder aufgebaut und stetig erweitert. Mit dem steigenden Flugverkehrszahlen sank die Zahl der Schiffsreisenden und man konzentrierte sich auf Kreuzfahrten und den Güterverkehr. Seit den 1990er Jahren nahm zusätzlich der Tourismus stark zu, auch aufgrund der Nähe zum beliebten Urlaubsgebiet New Forest.

mehr zu "Southampton" in der Wikipedia: Southampton

Kunst & Kultur

2008

Ausstellung:
thumbnail
Sand: Memory, Meaning and Metaphor, Parrish Museum, Southampton (NY), USA (Manfredi Beninati)

2000

Theaterauftritte:
thumbnail
Beach Wedding – Southampton (Adrian Lukis)

1985

Inszenierungen:
thumbnail
Idomeneo (Wolfgang Amadeus Mozart), Gaumont Theatre, Southampton (Trevor Nunn)

1984

Bilder:
thumbnail
Als Royal Princess vor ihrer Jungfernfahrt in Southampton (Artania)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Todd Bennett stirbt in Southampton, England. Todd Anthony Bennett war ein britischer Leichtathlet.
thumbnail
Gestorben: Kenneth Stevenson stirbt in Southampton. Kenneth William Stevenson war ein britischer anglikanischer Geistlicher und war von 1995 bis 2009 Bischof von Portsmouth.
thumbnail
Gestorben: Peter Landsberg stirbt in Southampton. Peter Landsberg (auch Peter T. Landsberg oder Peter Theodore Landsberg) war ein deutsch-englischer theoretischer Physiker und Professor für Angewandte Mathematik an der Universität Southampton.
thumbnail
Gestorben: N. J. Crisp stirbt in Southampton. Norman James Crisp, als Autor kurz N. J. Crisp, war ein britischer Autor, der vor allem fürs Fernsehen schrieb.
thumbnail
Gestorben: Percy Heath stirbt in Southampton, New York. Percy Heath war ein US-amerikanischer Jazz-Kontrabassist.

Museen

1885

thumbnail
Der South Street Seaport im Südosten Manhattans ist ein weitgehend denkmalgeschütztes Quartier am East River. Dort befindet sich am Pier 16 seit 1967 das 'South Street Seaport Museum ist seit 1998 Amerika’s Nationales Maritime Museum; dort liegen als Museumsschiffe die Viermastbark, der Frachtsegler, Peking (Bj. 1911) und Wavertree ( in Southampton), die Schoner Pioneer , Lettie G. Howard (1893), das Feuerschiff Ambrose (1908, LV 87), die Dampfschlepper Helen McAllister (1900, Ex-Admiral Dewey) und W.O. Decker (1930) und die Marion M. (1932, ein Leichter für ein ehemaliges Seezeichen). (New Yorker Hafen)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die RMS Queen Elizabeth, bis 1996 das größte Passagier­schiff, läuft von Southampton zur Jungfern­fahrt aus.

Zusammenfassung

1946

thumbnail
Wiederaufnahme des Passagierbetriebes auf der Nordatlantikroute. Angelaufene Häfen: New York, Le Havre, Southampton und Cobh, ab 1951 auch Bremerhaven.
Name: America (United States Lines) (America (Schiff, 1940))

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktorwürde der Universität Southampton (Beverley Naidoo)

2001

Segelerfolge:
thumbnail
Weltmeister, Farr 40, Southampton, GB (Russell Coutts)

Besondere Ereignisse, Jahrestage

2004

thumbnail
Die Queen Mary 2, das derzeit längste Passagierschiff der Welt, fährt erstmals auch nach NYC. Schon bei ihrem Entwurf musste die Höhe der Verrazano-Narrows-Brücke berücksichtigt werden. Sie ist das niedrigste Hindernis, das auf der Route SouthamptonNew York City passiert werden muss. Der Zwischenraum zwischen Schornstein und Brücke beträgt bei ihrer größten Annäherung zwei Meter. (New Yorker Hafen)

1969

thumbnail
Die Queen Elizabeth 2 fährt bei ihrer Jungfernfahrt von Southampton her den New Yorker Hafen an (2. bis 6. März , Fahrtdauer: 4 Tage, 16 Stunden, 35 Minuten)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

thumbnail
Gründung: Bury Tomorrow ist eine fünfköpfige Metalcore-Band aus Southampton, England. Sie besteht derzeit aus dem Sänger und Gitarristen Jason Cameron, dem Sänger Daniel Winter-Bates, dem Bassisten Davyd Winter-Bates und dem Schlagzeuger Adam Jackson. Zurzeit stehen die vier beim deutschen Musiklabel Nuclear Blast unter Vertrag, das auch Bands wie We Came as Romans unter Vertrag hat.

1997

thumbnail
Gründung: Artful Dodger (auch The Artful Dodger) ist eine britische R&B- und UK-Garage-Band aus Southampton, die durch ihre 2-Step-Hits bekannt wurde und die Craig Davids Karriere einen Schub gab, indem er den Gesangspart ihres Hits Re-Rewind im Dezember 1999 übernahm.

1981

thumbnail
Gründung: IQ ist eine aus Southampton stammende britische Rockband. Neben Marillion, Pendragon, Pallas und Twelfth Night zählt sie zu den typischen Vertretern des Neo-Prog, der in den 1980er Jahren entstandenen zweiten Generation des Progressive Rock. IQ lehnte sich anfangs an Vorbilder wie insbesondere Genesis und Yes an, entwickelte aber schnell einen eigenen Stil.

1979

thumbnail
Gründung: Tandberg Television ist ein Medienunternehmen aus Norwegen mit Sitz in Southampton, Vereinigtes Königreich. Tandberg Television ist an der Osloer Börse gelistet.

500 n. Chr.

thumbnail
Gründung: Die Red Funnel Group, kurz Red Funnel, ist eine Fährgesellschaft mit Niederlassung in Southampton (England). Die Fähren fahren auf der Route zwischen Southampton und Cowes (Isle of Wight).

Tagesgeschehen

thumbnail
London/Großbritannien: Anhaltender Nebel blockiert stundenlang den Betrieb des Flughafens Heathrows. Mehr als 300 innereuropäische Flüge müssen abgesagt werden, hunderte von Menschen müssen die Nacht auf dem Flughafen verbringen, alle Hotels der Umgebung sind ausgebucht. Alleine British Airways sagte 170 Flüge ab. Die Behinderung des Flugverkehrs reichen bis in die europäischen Nachbarstaaten, da auch die benachbarten britischen Flughäfen Gatwick, Norwich, Southampton und Coventry vom Nebelchaos betroffen sind. Im Regelfall fertigt Heathrow jeden Tag 200.000 Flugpassagiere ab.
thumbnail
Hamburg/Deutschland: Am frühen Morgen legt das KreuzfahrtschiffQueen Mary 2“ am Kreuzfahrtterminal in der HafenCity in Hamburg an. Gegen Mitternacht wird die „Queen Mary 2“ die Stadt in Richtung Southampton wieder verlassen.

"Southampton" in den Nachrichten