Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edgar Tekere stirbt in Mutare, Manicaland, Simbabwe. Edgar „Mukoma“ Zivanai Tekere war ein simbabwischer Politiker, der sich wegen seines Einsatzes zur Beendigung der Vorherrschaft Großbritanniens in Rhodesien und dessen Souveränität zehn Jahre in Haft befand und später erfolglos eine Einschränkung der politischen Vorherrschaft des seit 1980 amtierenden Präsidenten Robert Mugabes im unabhängig gewordenen Simbabwe forderte.
thumbnail
Geboren: Fatmir Sejdiu wird in Pakashtica/Pakaštica bei Podujevë/Podujevo, Kosovo geboren. Fatmir Sejdiu war von Februar 2006 an Präsident des Kosovo und vom 17. Februar 2008 bis zum 27. September 2010 erster Präsident der Republik Kosovo nach der international umstrittenen Erklärung der Unabhängigkeit. Vor der Wahl war Sejdiu Professor für Rechtsgeschichte an der Universität Priština.
thumbnail
Gestorben: Riad as-Solh stirbt. Riad as-Solh war von 1943 bis 1945 der erste Ministerpräsident des Libanon nach der Unabhängigkeit. Wie alle seine Amtsnachfolger war er ein sunnitischer Moslem. Er war noch einmal Ministerpräsident vom 14. Dezember 1946 bis zum 14. Februar 1951. Einige Monate nach seinem Abtritt kam as-Solh bei einem Attentat in Flughafen Marka International in Amman, Jordanien, ums Leben. As-Solh war eine der wichtigsten Persönlichkeiten im Kampfe Libanons um die Unabhängigkeit, der in der Lage war, die unterschiedlichen religiösen Gruppen zu vereinen.
thumbnail
Geboren: Edgar Tekere wird in Nyang’ombe, Rhodesien geboren. Edgar „Mukoma“ Zivanai Tekere war ein simbabwischer Politiker, der sich wegen seines Einsatzes zur Beendigung der Vorherrschaft Großbritanniens in Rhodesien und dessen Souveränität zehn Jahre in Haft befand und später erfolglos eine Einschränkung der politischen Vorherrschaft des seit 1980 amtierenden Präsidenten Robert Mugabes im unabhängig gewordenen Simbabwe forderte.
thumbnail
Gestorben: Lala Lajpat Rai stirbt. Lala Lajpat Rai war ein indischer Politiker, der sich am Kampf für die indische Unabhängigkeit beteiligte und als Sher-e-Punjab bzw. Punjab Kesari (dt. Löwe des Punjab) bekannt wurde.

Niederlande

thumbnail
Ständeversammlung zu Dordrecht. Die Städte der Niederlande beschließen ihre Unabhängigkeit von Spanien

Europa

Der Krieg in Europa:
thumbnail
Ende des Dreißigjährigen Kriegs durch den Westfälischen Frieden (inkl. Causa palatina) und Souveränität der Schweiz

Balkan/Osmanisches Reich

thumbnail
Rumänien erklärt seine Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich.

Diverses

1918

thumbnail
Das Tschechische Kriegskreuz: Übergeben von der damaligen Übergangsregierung der Tschechoslowakei in Paris am 7. November 1918 als höchste Auszeichnung. Verliehen für Mut und Kühnheit im Kampf gegen den Feind und für Heldentaten im Kampf um die Unabhängigkeit von 1914 bis (Belgrad)

Ägypten

1922

thumbnail
15. März: Der ägyptische Sultan ruft sich als Fuad I. zum König von Ägypten aus. Wegen vier gravierender Vorbehalte bei Gewährung der Unabhängigkeit für das Land am Nil besteht faktisch ein britisches Protektorat geraume Zeit fort.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Mit einer Botschaft (Höre o Himmel was ich mich zu sagen anschicke, höre o Erde das Wort meines Mundes, höret o Völker alle) von Papst Pius XI. am 9. Jahrestag seiner Krönung und zwei Jahre nach Abschluss der Lateranverträge nimmt Radio Vatikan seinen Betrieb auf. Zum ersten Mal ist damit ein katholisches Oberhaupt im Radio zu hören. Die teilweise in lateinischer Sprache gehaltene Rede wird von vielen Rundfunkanstalten der Welt, darunter der österreichischen RAVAG direkt übernommen. Der Sender, ein international viel beachteter Ausdruck der neu erlangten völkerrechtlichenSouveränität des Heiligen Stuhls, bleibt über Jahre im Experimentierstadium, bevor er nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges neben der BBC als einer der wenigen verbliebenen freien Radiosendern Europas größere politische Bedeutung erfährt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1997

Publikationen zur Migrationsforschung > Europa:
thumbnail
Tomei, Verónica: Europäische Migrationspolitik zwischen Kooperationszwang und Souveränitätsansprüchen. Europa Union Verlag Bonn (Europäisches Forum für Migrationsstudien)

1848

Veröffentlichungen:
thumbnail
Souverainität der Deutschen Nation und Competenz ihrer constituirenden Versammlung, Berlin (Friedrich Wilhelm Carové)

Politik & Weltgeschehen

2011

thumbnail
Referendum über die Unabhängigkeit des Südsudan.
thumbnail
Politik: Die Einwohner des Golfstaates Katar stimmen der ersten Verfassung seit der Unabhängigkeit von Großbritannien (1971) zu
thumbnail
Mit dem Beitritt der Gebiete der DDR samt Ost-Berlins zum Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland wird die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten vollzogen. Damit enden die Reste der Alliierten Vorbehaltsrechte bezüglich Gesamtdeutschlands und Berlin als Folge des Zweiten Weltkriegs -Deutschland wird vollends souverän. Erstmalig ist der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit auch gesamtdeutscher Nationalfeiertag.

1990

thumbnail
11. März: Litauen erklärt sich für unabhängig.
thumbnail
SouveränitätserklärungAserbaidschans

Tagesgeschehen

thumbnail
Schottland: Stuart Hill erklärt die kleine Shetlandinsel Forvik für unabhängig von Großbritannien.
thumbnail
Kosovo: Bei einer außerordentlichen Sitzung des Kosovo-Parlaments wird am Nachmittag die Unabhängigkeit der Kosovo-Provinz von Serbien ausgerufen. Die Abgeordneten stimmen einstimmig für eine entsprechende von der Regierung vorgeschlagene Deklaration. Serbien erkennt die Abspaltung aber nicht an.
thumbnail
Montenegro: Zwei Wochen nach der Volksabstimmung beschließt das Parlament die Unabhängigkeit, womit die bisherige Föderation mit dem 10x größeren Serbien beendet wird. Erste Übergangsregelungen (u.a. für montenegrinische Studenten und für serbische Zweithaus-Besitzer) wurden bereits eingeleitet.
thumbnail
Montenegro: Eine erste Auszählung der Volksabstimmung ergibt, dass 55,5 Prozent für die Trennung von Serbien sind. Die 300 internationalen Wahlbeobachter bestätigen einen korrekten Ablauf der Wahl. Ministerpräsident Djukanovic verkündet kurz darauf die Unabhängigkeit des kleinen Landes. Die am Weiterbestand der losen Union interessierte EU hatte darauf gedrungen, das Quorum von 50 auf 55 % zu erhöhen. Als erstes sind Verhandlungen über den Status der 10.000 montenegrinischen Studenten in Serbien und über die Wochenendhäuser in Montenegro zu führen.
thumbnail
Kosovo, Serbien: in Österreichs Hauptstadt Wien werden die Gespräche über den künftigen Status der nominell noch serbischen Provinz fortgesetzt. Die UNO-Diplomatie versucht, zwischen den gegensätzlichen Standpunkten (Unabhängigkeit bzw. Wiederherstellung einer weitgehenden Autonomie) zu vermitteln.

"Souveränität" in den Nachrichten