Länderkämpfe Zygmunt Chychłas

1947

thumbnail
in Warschau, Polen gegen Sowjetunion, Punktniederlage gegen Sergei Tscherbakow (Zygmunt Chychła)

Länderkämpfe von Romualdas Murauskas

1955

thumbnail
in Moskau, UdSSR B gegen Finnland B, techn. KO-Sieger 1. Runde über Reino Torkkeli (Romualdas Murauskas)

Länderkämpfe von W. Jengibarjan

1955

thumbnail
in Moskau, UdSSR gegen Finnland, Punktsieger über Ake Kuha (Wladimir Nikolajewitsch Jengibarjan)

Länderkämpfe von Emil Schulz

1960

thumbnail
in Kiew, UdSSR gegen BRD, Punktniederlage gegen Waleri Popentschenko (Emil Schulz)

Basketball - Internationale Basketballveranstaltungen

1963

thumbnail
Die Sowjetunion wird bei der Basketball-Europameisterschaft 1963 in Breslau vor Polen Europameister.

Länderkämpfe

1963

thumbnail
in ?ód?, Polen gegen UdSSR, Hw, Punktsieger über Juri Poljakow (Jerzy Kulej)

1963

thumbnail
in Łódź, Polen gegen Sowjetunion, Le, Punktsieger über Boris Nikanorow (Józef Grudzień)

1963

thumbnail
in Łódź, Polen gegen UdSSR, Hw, Punktsieger über Juri Poljakow (Jerzy Kulej)

1950

thumbnail
in Prag, Tschechoslowakei gegen Sowjetunion, GR, Le, Punktniederlage gegen Aram Jarltyrjan (Mikuláš Athanasov)

1946

thumbnail
in Prag, ?SR gegen Sowjetunion, Fl, unentschieden gegen Lech Segalowitsch (Ján Zachara)

1946

thumbnail
in Prag, ČSR gegen Sowjetunion, Fl, unentschieden gegen Lech Segalowitsch (Ján Zachara)

Bedeutende Sportler

1964

Austragungsorte Weltmeisterschaften

1966

thumbnail
Moskau (Sowjetunion 1955? Sowjetunion) (Fechtweltmeisterschaften)

Länderkämpfe von Aldo Cosentino

1971

thumbnail
in Paris, Frankreich gegen Sowjetunion, Punktsieger über Wiktor Orlow (Aldo Cosentino)

Amateurlaufbahn > Länderkämpfe

1983

thumbnail
in Las Vegas, USA gegen UdSSR, Hw, Punktsieger über Wassili Schischow (Jerry Page)

Spieler und Trainer > Bekannte ehemalige Spieler

1986

thumbnail
Deutschland Wieland Schmidt (1992-1993): olympische Goldmedaille 1980 mit der DDR, Vize-Weltmeister 1974 mit der DDR, 2× WM-Bronze jeweils mit der DDR, 3× Handballer des Jahres in der DDR, Träger des Vaterländischen Verdienstordens (Gold und Silber) (GWD Minden)

Sport

thumbnail
bis 25. Juni: Die Niederländische Fußballnationalmannschaft gewinnt durch einen 2:0-Sieg über die UdSSR die achte Fußball-Europameisterschaft 1988 in der Bundesrepublik Deutschland.
thumbnail
Im Blutspiel von Melbourne gewinnen die Wasserballspieler aus Ungarn bei den Olympischen Spielen gegen die sowjetische Mannschaft mit 4:0 das abgebrochene Spiel. Die Begegnung ist nach der Niederschlagung des Ungarischen Volksaufstands durch sowjetische Truppen stark emotionsgeladen.

Leichtathletik

thumbnail
Alla Fjodorowa, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Damen 64,44 Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, erreichte im Stabhochsprung der Herren 6,08 Meter.
thumbnail
Inessa Krawez, Sowjetunion, sprang im Dreisprung der Damen 14,95 Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, erreichte im Stabhochsprung der Herren 6,07 Meter.
thumbnail
Larissa Baranowa, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Damen 61,96 Meter.
thumbnail
Andrei Perlow, Sowjetunion, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 01:18:20 Stunden.
thumbnail
Andrei Perlow, Sowjetunion, ging die 50.000 Meter Gehen der Herren in 03:37:41 Stunden.
thumbnail
Galina Tschistjakowa, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Damen 14,52 Meter.
thumbnail
Jelena Pitschugina, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Damen 61,50 Meter.
thumbnail
Natalja Lissowskaja, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 22,63 Meter.
thumbnail
Marina Stepanowa, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Damen 53,32 Sekunden.
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 86,66 Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, erreichte im Stabhochsprung der Herren 6,01 Meter.
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 86,66 Meter.

1986

thumbnail
19. März -Marina Stepanowa, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 52,94 Sekunden.
thumbnail
Rudolf Powarnitsin, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,40 Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, sprang im Stabhochsprung der Herren sechs Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, sprang im Stabhochsprung der Herren 5,94 Meter.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 3000 Meter der Damen in 8:22,6 Minuten.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, sprang im Stabhochsprung der Herren 5,90 Meter.
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 86,34 Meter.
thumbnail
Olga Bondarenko, Sowjetunion, lief die 10.000 Meter der Damen in 31:13,8 Minuten.
thumbnail
Tamara Bykowa, Sowjetunion, sprang im Hochsprung der Damen 2,05 Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,88 Meter.
thumbnail
Natalja Lissowskaja, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 22,53 Meter.
thumbnail
Serhij Bubka, Sowjetunion, sprang im Stabhochsprung der Herren 5,85 Meter.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 3000 Meter der Damen in 8:22,26 Minuten.
thumbnail
Tamara Bykowa, Sowjetunion, sprang im Hochsprung der Damen 2,04 Meter.
thumbnail
Tamara Bykowa, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Damen 2,03 Meter.
thumbnail
Galina Sawinkowa, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 73,26 Meter.
thumbnail
Sergei Litwinow, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 84,14 Meter.
thumbnail
Ana Ambrazienė, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 54,02 Sekunden.
thumbnail
Juri Dumschew, Sowjetunion, warf den Diskus der Herren 71,86 Meter.
thumbnail
Raissa Sadretdinowa, Sowjetunion, lief die 10.000 Meter der Damen in 31:27,6 Minuten.
thumbnail
Swetlana Ulmassowa, Sowjetunion, lief die 3000 Meter der Damen in 08:26,8 Minuten.
thumbnail
Sergei Litwinow, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 83,98 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 10.000 Meter der Damen in 31:35,0 Minuten.
thumbnail
Sergei Litwinow, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 83,98 Meter.
thumbnail
Jelena Sipatowa, Sowjetunion, lief die 10.000 Meter der Damen in 32:17,2 Minuten.
thumbnail
Wladimir Poljakow, Sowjetunion, erreichte im Stabhochsprung der Herren 5,81 Meter.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen in 03:52,5 Minuten.
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 81,80 Meter.
thumbnail
Nadeschda Olisarenko, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 01:53,4 Minuten.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter. der Damen 03:52,5 Minuten.
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 81,8 Meter.
thumbnail
Nadeschda Olisarenko, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 01:54,8 Minuten.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen in 03:55,0 Minuten.
thumbnail
Sergei Litwinow, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 81,66 Meter.
thumbnail
Jurij Sedych, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 80,64 Meter.
thumbnail
Sergei Litwinow, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 81,66 Meter.
thumbnail
Marina Makejewa, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 54,78 Sekunden.
thumbnail
Tatjana Selenzowa, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 54,89 Sekunden.
thumbnail
Vilma Bardauskienė, Sowjetunion, erreichte im Weitsprung der Damen 7,09 Meter.
thumbnail
Anatolij Solomin, Sowjetunion, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 01:23:30 Stunden.
thumbnail
Vilma Bardauskienė, Sowjetunion, sprang im Weitsprung der Damen 7,07 Meter.
thumbnail
Wladimir Jaschtschenko, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,34 Meter.
thumbnail
Tatjana Storoschewa, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Damen in 55,74 Sekunden.
thumbnail
Wladimir Jaschtschenko, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,33 Meter.
thumbnail
Wladimir Jaschtschenko, Sowjetunion, sprang im Hochsprung der Herren 2,33 m.
thumbnail
Faina Melnik, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 70,5 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 3000 Meter der Damen in 8:27,12 Minuten.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 1:54,9 Minuten.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 3000 Meter der Damen in 8:27,1 Minuten.
thumbnail
Tatjana Kasankina, Sowjetunion, lief die 800 Meter. der Damen in 1:54,9 Minuten.
thumbnail
Walentina Gerassimowa, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 1:56,0 Minuten.
thumbnail
Alexander Baryschnikow, Sowjetunion, erreichte im Kugelstoßen der Herren 22,00 Meter.
thumbnail
Faina Melnik, Sowjetunion, warf im Diskuswurf der Damen 70,2 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 3000 Meter der Damen in 08:52,74 Minuten.
thumbnail
Alexei Spiridonow, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 76,66 Meter.
thumbnail
Faina Melnik, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 67,58 Meter.
thumbnail
Wiktor Sanejew, Sowjetunion, sprang im Dreisprung der Herren 17,44 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen in 4:06,5 Minuten.
thumbnail
Mykola Awilow, Sowjetunion, erreichte im Zehnkampf der Herren 8466 Punkte.
thumbnail
Nadeschda Tschischowa, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 21,03 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen in 4:06,9 Minuten.
thumbnail
Jānis Lūsis, Sowjetunion, erreichte im Speerwerfen der Herren 93,8 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen 4:06,9 Minuten.
thumbnail
Jānis Lūsis, Sowjetunion, warf im Speerwurf der Herren 93,8 Meter.
thumbnail
Faina Melnik, Sowjetunion, warf im Diskuswurf der Damen 65,42 Meter.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen in 4:01,4 Minuten.
thumbnail
Mykola Awilow, Sowjetunion, erreichte im Zehnkampf der Herren 8454 Punkte.
thumbnail
Ljudmila Bragina, Sowjetunion, lief die 1500 Meter der Damen in 4:05,1 Minuten.
thumbnail
Faina Melnik, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 66,76 Meter.
thumbnail
Wladimir Dudin, Sowjetunion, lief die 3000 Meter Hindernis der Herren in 08:22,2 Minuten.
thumbnail
Nadeschda Tschischowa, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 20,09 Meter.
thumbnail
Wiktor Sanejew, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Herren 17,23 Meter.
thumbnail
Wiktor Sanejew, Sowjetunion, sprang im Dreisprung der Herren 17,39 Meter.
thumbnail
Ljudmila Samotjossowa, Sowjetunion, lief die 100 Meter der Damen 11,1 Sekunden.
thumbnail
Janis Lusis, Sowjetunion, erreichte im Speerwerfen der Herren 91,98 Meter.
thumbnail
Gennadi Agapow, Sowjetunion, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 01:25:22 Stunden.
thumbnail
Romuald Klim, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 74,52 Meter.
thumbnail
Tamara Press, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 59,7 Meter.
thumbnail
Tamara Press, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 18,59 Meter.
thumbnail
Tamara Press, Sowjetunion, warf im Diskuswurf der Damen 59,7 Meter.
thumbnail
Anatoli Wedjakow, Sowjetunion, ging die 50.000 Meter Gehen der Herren in 4:03:53 h.
thumbnail
Leonid Spirin, Sowjetunion, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 1:27:29 h.
thumbnail
Wolodymyr Holubnytschyj, Sowjetunion, ging die 20.000 Meter Gehen der Herren in 1:27:04 h.
thumbnail
Wassili Kusnezow, Sowjetunion, erreichte im Zehnkampf der Herren 8357 Punkte.
thumbnail
Marija Itkina, Sowjetunion, lief die 400 Meter der Damen in 53,4 s.
thumbnail
Oleg Fjodossejew, Sowjetunion, sprang im Dreisprung der Herren 16,70 m.
thumbnail
Tamara Press, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 17,25 m.
thumbnail
Birutė Zalogaitytė, Sowjetunion erreichte im Speerwerfen der Damen 57,49 m.
thumbnail
Sergei Popow, Sowjetunion, lief den Marathon der Herren in 2:15:17 h.
thumbnail
Oleg Rjachowski, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Herren 16,59 m.
thumbnail
Wassili Kusnezow, Sowjetunion, erreichte im Zehnkampf der Herren 8014 Punkte.
thumbnail
Wera Krepkina, Sowjetunion, lief die 100 m der Damen 11,3 s.
thumbnail
Wladimir Guk, Sowjetunion, ging die 20.000 m Gehen der Herren in 1:28:39 h.
thumbnail
Juri Stepanow, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Herren 2,16 m.
thumbnail
Marija Itkina, Sowjetunion, lief die 400 m der Damen in 53,6 s.
thumbnail
Juri Stepanow, Sowjetunion, sprang im Hochsprung der Herren 2,16 m.
thumbnail
Polina Lazareva, Sowjetunion, lief die 400 m der Damen in 55,2 s.
thumbnail
Wladimir Kuz, Sowjetunion, lief die 5000 m der Herren in 13:35,0 min.
thumbnail
Polina Lazarewa, Sowjetunion, lief die 400 m der Damen 55,2 s.
thumbnail
Michail Kriwonosow, Sowjetunion, warf im Hammerwurf der Herren 67,32 m.
thumbnail
Galina Zybina, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 16,76 m.
thumbnail
Wladimir Kuz, Sowjetunion, lief die 10.000 m. der Herren in 28:30,4 min.
thumbnail
Semjon Rschischtschin, Sowjetunion, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:39,8 min.
thumbnail
Michail Kriwonosow, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 66,38 m.
thumbnail
Wladimir Kuz, Sowjetunion, lief die 10.000 m der Herren in 28:30,4 min.
thumbnail
Wladimir Kuz, Sowjetunion, lief die 5000 m der Herren in 13:46,8 min.
thumbnail
Wassili Wlasenko, Sowjetunion, lief die 3000 m Hindernis der Herren in 8:45,4 min.
thumbnail
Nina Otkalenko, Sowjetunion, lief die 800 m der Damen 2:05,0 min.
thumbnail
Nina Winogradowa, Sowjetunion erreichte, im Weitsprung der Damen 6,31 m.
thumbnail
Anatoli Jegorow, Sowjetunion, ging die 50.000 m Gehen der Herren in 4:07:29 h.
thumbnail
Michail Kriwonosow, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 64,33 m.

1955

thumbnail
24. März -Nina Otkalenko, Sowjetunion, lief die 800 m der Damen in 2:05,0 min.
thumbnail
Alexandra Tschudina, Sowjetunion, erreichte im Hochsprung der Damen 1,73 m.
thumbnail
Stanislav Njenaschew, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 64,05 m.
thumbnail
Nadeschda Konjajewa, Sowjetunion, erreichte im Speerwurf der Damen 55,48 m.
thumbnail
Michail Kriwonosow, Sowjetunion, erreichte im Hammerwerfen der Herren 63,34 m.
thumbnail
Wladimir Kuz, Sowjetunion, lief die 5000 Meter der Herren in 13:51,2 min.
thumbnail
Nadeschda Konjajewa, Sowjetunion erreichte im Speerwerfen der Damen 55,11 m.
thumbnail
Nina Otkalenko, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 2:06,6 min.
thumbnail
Nadeschda Konjajewa, Sowjetunion erreichte im Speerwerfen der Damen 53,56 m.
thumbnail
Galina Zybina, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 16,2 m.
thumbnail
Juri Litujew, Sowjetunion, lief die 400 Meter Hürden der Herren in 50,4 s.
thumbnail
Leonid Schtscherbakow, Sowjetunion, erreichte im Dreisprung der Herren 16,23 m.
thumbnail
Nina Otkalenko, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 2:07,3 min.
thumbnail
Nina Dumbadze, Sowjetunion, warf im Diskuswurf der Damen 57,04 m.
thumbnail
Nina Romaschkowa, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 53,61 m.
thumbnail
Nina Pletnjowa, Sowjetunion, lief die 1500 m der Damen 4:37,0 min.
thumbnail
Nina Pletnjowa, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 2:08,5 min.
thumbnail
Nina Dumbadze, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 53,37 m.
thumbnail
Nina Pletnjowa, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 2:12,0 min.
thumbnail
Anna Andrejewa, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 15,02 m.
thumbnail
Jewdokija Wassiljewa, Sowjetunion, lief die 800 Meter der Damen in 2:13,0 min.
thumbnail
Natalja Smirnizkaja, Sowjetunion, erreichte im Speerwurf der Damen 53,41 m.
thumbnail
Nina Dumbadze, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 53,25 m.
thumbnail
Nina Dumbadze, Sowjetunion, warf im Diskuswurf der Damen 53,25 m.
thumbnail
Tatjana Sewrjukowa, Sowjetunion, stieß im Kugelstoßen der Damen 14,59 m.
thumbnail
Ljudmila Anokina, Sowjetunion erreichte im Speerwerfen der Damen 48,39 m.
thumbnail
Nina Dumbadze, Sowjetunion, erreichte im Diskuswerfen der Damen 49,88 m.

"Sowjetunion" in den Nachrichten