Sozialdemokratische Partei Österreichs

Die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) ist eine der ältesten bestehenden Parteien Österreichs und eine der beiden traditionellen Großparteien des Landes. Gegründet 1889 in Hainfeld, Niederösterreich, als Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SDAP), hieß sie 1918 bis 1934 Sozialdemokratische Arbeiterpartei Deutschösterreichs (SDAPDÖ). Während des Austrofaschismus und der NS-Diktatur war sie verboten. Von 1945 bis 1991 lautete der Parteiname Sozialistische Partei Österreichs. Seit Juni 1945 hat die SPÖ ihre Parteizentrale in der Löwelstraße 18 im ersten Bezirk in Wien, weshalb die Löwelstraße in Bezug auf die SPÖ meist metonymisch für die Bundespartei steht.

Die von der SPÖ vertretenen Positionen sind im aktuellen Parteiprogramm von 1998 („Das Grundsatzprogramm“) niedergeschrieben.

mehr zu "Sozialdemokratische Partei Österreichs" in der Wikipedia: Sozialdemokratische Partei Österreichs

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen

thumbnail
Bei den Nationalratswahlen in Österreich erreicht die SPÖ unter Bruno Kreisky ihr bis dahin bestes Nachkriegsergebnis und wird stärkste Partei. (1. März)
thumbnail
Adolf Schärf von der SPÖ wird vom österreichischen Wahlvolk mit 51,1? % gegen seinen bürgerlichen Gegenkandidaten Wolfgang Denk zum Bundespräsidenten gewählt. (5. Mai)

Politik

thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. SPÖ mit Bundeskanzler Kreisky stimmenstärkste Partei.
thumbnail
Franz Jonas (SPÖ) wird zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt (2. Amtsperiode).
thumbnail
Bei der Nationalratswahl in Österreich wird die SPÖ mit Pittermann stimmenstärkste Partei, aber die ÖVP erhält die meisten Mandate, so dass Julius Raab Bundeskanzler bleibt.
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich: SPÖ mit Adolf Schärf stimmenstärkste Partei.

Politik > Bisherige Bürgermeister

1991

thumbnail
Franz Hintersteiner SPÖ (Kronstorf)

1981

thumbnail
1961-1991 Adalbert Gruber SPÖ - Erhebung zur Marktgemeinde am 12. Oktober (Kronstorf)

1955

thumbnail
Florian Bauer SPÖ (Kronstorf)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Nationalratswahl in Österreich: Die SPÖ wird stimmenstärkste Partei.
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich: SPÖ stimmenstärkste Partei
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. Die SPÖ wird stimmenstärkste Partei.
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. SPÖ unter Bundeskanzler Vranitzky stimmenstärkste Partei.

1989

thumbnail
12. März: Landtagswahlen in den österreichischen Bundesländern Kärnten, Tirol und Salzburg bringen für die regierenden Parteien SPÖ und ÖVP deutliche Verluste, eindeutiger Sieger ist die rechtsgerichtete FPÖ unter ihrem Parteiobmann Jörg Haider
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. Die SPÖ mit Bundeskanzler Vranitzky wird stimmenstärkste Partei.
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. Die SPÖ mit Bundeskanzler Kreisky wird stimmenstärkste Partei, verliert aber die absolute Mehrheit, was zum Rücktritt Kreiskys führt.
thumbnail
Nationalratswahl in Österreich. SPÖ mit Bundeskanzler Kreisky stimmenstärkste Partei.

1970

thumbnail
1. März: Bei den Nationalratswahlen in Österreich erreicht die SPÖ unter Bruno Kreisky ihr bis dahin bestes Nachkriegsergebnis und wird stärkste Partei.
thumbnail
Franz Jonas (SPÖ) wird zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt.
thumbnail
Der österreichische Bundespräsident Adolf Schärf (SPÖ) wird wiedergewählt.
thumbnail
Adolf Schärf (SPÖ) wird zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt.

"Sozialdemokratische Partei Österreichs" in den Nachrichten