Sozialstaat

Ein Sozialstaat ist ein Staat, der in seinem Handeln soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit anstrebt, um die Teilhabe aller an den gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen zu gewährleisten. Bezeichnend ist auch die konkrete Gesamtheit staatlicher Einrichtungen, Steuerungsmaßnahmen und Normen, um das Ziel zu erreichen, Lebensrisiken und soziale Folgewirkungen abzufedern. Der Staat verpflichtet sich, in Gesetzgebung und Verwaltung für einen sozialen Ausgleich der Gesellschaft zu sorgen.

Die konkrete Gestaltung des Sozialstaates erfolgt in der Sozialpolitik.

mehr zu "Sozialstaat" in der Wikipedia: Sozialstaat

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Ailsa McKay wird geboren. Ailsa McKay war eine schottische feministische Ökonomin und Professorin für Wirtschaftswissenschaften an der Glasgow Caledonian University. Ihre Forschung konzentrierte sich auf geschlechtsspezifische Ungleichheiten, den Sozialstaat und feministische Ökonomie. Sie galt als eine der führenden britischen feministischen Ökonomen, war Mitglied verschiedener Expertenkommissionen und war Berater der Vereinten Nationen. Der schottische Premierminister Alex Salmond lobte ihre „erstaunlichen Beitrag als feministische Ökonomin.“
thumbnail
Geboren: Ronnie Schöb wird in Oberstdorf geboren. Ronnie Schöb ist seit dem 1. April 2007 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin, mit Schwerpunkten Arbeitsmarktpolitik, Steuertheorie und Steuerpolitik, Reform des Sozialstaates, Umweltökonomie und Ressourcenökonomie. Seit 2008 hält er weiter eine Forschungsprofessur am ifo-Institut Dresden. Seit Juli 2010 ist er außerdem Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der FU Berlin.
thumbnail
Gestorben: Getúlio Dornelles Vargas stirbt in Rio de Janeiro. Getúlio Dornelles Vargas war Präsident Brasiliens von 1930 bis 1945 und von 1950 bis 1954. Vargas regierte das Land – zunächst diktatorisch, später als gewählter Präsident – insgesamt 18 Jahre lang, länger als jeder andere Herrscher mit Ausnahme von Kaiser Peter II. In seine Regierungszeit fallen tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen. Vargas förderte Nationalismus (etwa indem ethnische Minderheiten wie die Deutschbrasilianer verpflichtet wurden, Portugiesisch zu sprechen), Industrialisierung, Zentralisierung, Populismus (vor allem im Gegensatz zur alten aristokratischen Elite, die Brasilien vor 1930 beherrscht hatte) und den Aufbau eines Sozialstaates. Er setzte sich für die Rechte der Arbeiter ein und erhielt den Spitznamen O Pai dos Pobres ("Der Vater der Armen"), war aber stets ein überzeugter Antikommunist.
thumbnail
Geboren: Burkhard Wehner wird in Hamburg geboren. Burkhard Wehner ist ein deutscher Staats- und Gesellschaftswissenschaftler, Ökonom und Romanautor. Er hat Konzepte zur Weiterentwicklung von Demokratie und Sozialstaat entwickelt, so u.?a. das Neokratie- und das Bürgergeldkonzept. Zu seinen Beiträgen zur Ökonomie gehören eine interdisziplinäre Arbeitsmarkttheorie und ein alternatives Konzept geldpolitischer Stabilisierung. Neben Buchveröffentlichungen publiziert Wehner heute überwiegend auf eigenen Websites.
thumbnail
Gestorben: Hermann Heller (Jurist) stirbt in Madrid. Hermann Heller war ein deutscher Jurist jüdischer Abstammung und Staatsrechtslehrer. Er lehrte an den Universitäten Kiel, Leipzig, Berlin und Frankfurt am Main. Heller prägte in seiner Schrift Rechtsstaat oder Diktatur? von 1930 den Begriff "sozialer Rechtsstaat".

Co-Autor

1979

thumbnail
Sozialstaat und Sozialpolitik (mit R. Prätorius/T. Schiller) (Michael Th. Greven)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2000

Publikation:
thumbnail
mit Jutta Allmendinger (Hgg.): Soziologie des Sozialstaats, Juventa, Weinheim/München (Wolfgang Ludwig-Mayerhofer)

1996

Veröffentlichungen:
thumbnail
Hat der Sozialstaat noch Zukunft? Diskussion mit Heiner Geißler und Walter Kannengießer

Tagesgeschehen

thumbnail
Hannover/Deutschland. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete, SPD-Mitglieder aus Nordrhein-Westfalen hätten einen E-Mail-Kettenbrief verfasst, in dem zum Sturz Gerhard Schröders und zur Rettung des Sozialstaats aufgerufen wird. Diese ist eine von vielen Protestaktionen, die als Reaktion auf die radikalste Sozialreform in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland verstanden werden kann. Derweil gehen die Montagsdemonstrationen gegen die Hartz-IV-Reform in ganz Deutschland weiter.

"Sozialstaat" in den Nachrichten