Spanischer Erbfolgekrieg

Der Spanische Erbfolgekrieg war ein Kabinettskrieg zwischen 1701 und 1714, der um das Erbe des letzten spanischen Habsburgers, König Karl II. von Spanien, geführt wurde. Der Tod des kinderlosen Karl II. am 1. November 1700 löste die Frage um die nachfolgende Regentschaft aus. Die Haager Große Allianz um den österreichisch-habsburgischen Kaiser, das Heilige Römische Reich, England bzw. Großbritannien und die Niederlande kämpfte gegen Frankreich und seine Verbündeten Kurköln, Savoyen und Kurfürstentum Bayern.

In Verbindung damit kam es im Königlichen Ungarn und Siebenbürgen zu Aufständen unter Franz II. Rákóczi. Diese begannen schon im Jahre 1700, als der Adlige Franz II. Rákóczi Kontakt zu Ludwig XIV. von Frankreich aufnahm und um Unterstützung bei einer antihabsburgischen Rebellion bat.

mehr zu "Spanischer Erbfolgekrieg" in der Wikipedia: Spanischer Erbfolgekrieg

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000: Magdalena Schnurr, deutsche Skispringerin (25. März)
thumbnail
Gestorben: Blas de Lezo stirbt in Cartagena, Kolumbien. Blas de Lezo y Olavarrieta war ein spanischer Admiral, der unter anderem erfolgreich im Spanischen Erbfolgekrieg kämpfte. Aufgrund seiner zahlreichen Verwundungen war er zu Lebzeiten als "Patapalo" (Holzbein) und später als "Mediohombre" (Halber Mann) bekannt. Seinen wahrscheinlich größten Erfolg erzielte er 1741 bei der Verteidigung der damals spanischen Stadt Cartagena im heutigen Kolumbien gegen die Briten.
thumbnail
Gestorben: Heinrich von Hessen-Darmstadt (1674–1741) stirbt in Butzbach. Heinrich von Hessen-Darmstadt war ein Prinz von Hessen-Darmstadt, kaiserlicher General und Befehlshaber von Lleida (Lérida) im Spanischen Erbfolgekrieg.
thumbnail
Gestorben: Eugen von Savoyen stirbt in Wien. Eugen Franz, Prinz von Savoyen-Carignan, unter dem Namen Prinz Eugen bekannt, war einer der berühmtesten Feldherren des Hauses Österreich und wesentliche Stütze der Großmachtstellung Österreichs innerhalb Europas. Er war ab 1697 Oberbefehlshaber im Großen Türkenkrieg. Neben dem Herzog von Marlborough war er während des Spanischen Erbfolgekrieges (1701–1714) Oberkommandierender der antifranzösischen Alliierten. Nach der Wiederaufnahme des Krieges gegen die Osmanen (1714–1718) sicherte er die österreichische Vorherrschaft in Südosteuropa. Daneben war er lange Hofkriegsratspräsident, war als Diplomat tätig und übte weitere hohe Staatsämter aus. Er war als Bauherr und Kunstsammler einer der bedeutendsten Mäzene seiner Zeit.
thumbnail
Gestorben: Sicco van Goslinga stirbt in Dongjum. Sicco van Goslinga war ein bedeutender friesischer Politiker und Diplomat. Er entstammte dem adeligen Geschlecht der Goslinga, war über vierzig Jahre Rat der Staaten von Friesland und der niederländischen Generalstaaten. Goslinga war als 'Gedeputeerde te Velde' (politischer Kommissar) der Generalstaaten der Republik der Sieben Vereinigten Provinzen der Niederlande, zusammen mit John Churchill, 1. Duke of Marlborough in Flandern und im Spanischen Erbfolgekrieg tätig. Seine Memoiren geben eine wichtige Information über die Geschichte dieser Periode.

Bayern / Spanien

thumbnail
Der Tod des bayerischen Kurprinzen Joseph Ferdinand von Bayern, der den spanischen Thron erben sollte, löst erneut Unsicherheit bezüglich der spanischen Thronfolge nach dem Tod Karl II. (Spanien) aus. Der Konflikt führt schließlich zum Spanischen Erbfolgekrieg.

Geschichte > Waldshut

1701

thumbnail
wurde Waldshut im Spanischen Erbfolgekrieg für neutral erklärt und durch eidgenössische Regimenter gegen Angriffspläne der mit den Franzosen verbündeten Kurbayern unter Johann Baptist von Arco gesichert. (Waldshut-Tiengen)

Gefechtskalender

1701

thumbnail
1701 bis 1712: Kämpfe im Spanischen Erbfolgekrieg am Rhein, in Italien und in Spanien. (5e régiment de cuirassiers)

Sonstige Ereignisse

1702

thumbnail
Belagerung von Landau , erste Belagerung der französischen Festung durch Kaiserliche, ab dem 15.? Juni während des Spanischen Erbfolgekrieges, die Festung wurde am 12.? September eingenommen

H

1704

thumbnail
Höchstädtplatz, 1899 benannt zur Erinnerung an die Zweite Schlacht bei Höchstädt , die erste größere Auseinandersetzung im Spanischen Erbfolgekrieg. Ein kaiserliches Heer unter Befehl von Prinz Eugen von Savoyen und die Engländer unter John Churchill, 1. Duke of Marlborough, schlugen die Truppen der Franzosen unter Marschall Tallard und der Bayern unter Kurfürst Maximilian II. Emanuel. Durch den Sieg wurde ein drohender Marsch der verbündeten franko-bayerischen Armeen auf Wien verhindert. (Liste der Straßennamen von Wien/Brigittenau)

Übersicht

1704

thumbnail
Habsburgische Besatzung im Spanischen Erbfolgekrieg und Sendlinger Mordweihnacht an Heiligabend 1705 (Geschichte Münchens)

Geschichte > Eckpunkte der Stadtgeschichte > Villingen

1704

thumbnail
Villingen wurde im Zuge des Spanischen Erbfolgekrieges erneut belagert, eine Übermacht von mehreren zehntausend Franzosen unter dem Marschall Tallard belagerte die Stadt, die wiederum standhielt. (Villingen-Schwenningen)

Europa

Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Thronwechsel in Österreich. Nach dem Tod von Kaiser Joseph I. wird sein Bruder Karl VI. zu seinem Nachfolger. (Zunächst in den österreichischen Erblanden und dann ab dem 12. Oktober auch als Kaiser). Dieser Thronwechsel ist einer der Ursachen für den Rückzug Englands aus dem Spanischen Erbfolgekrieg.

Politik & Weltgeschehen

1717

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Frankreich, Großbritannien und die Niederlande bilden ein Bündnis gegen Spanien, das seine im Spanischen Erbfolgekrieg verloren gegangenen italienischen Besitzungen zurückerlangen will. Einige Monate später bricht der Krieg der Quadrupelallianz um die Vorherrschaft im Mittelmeer aus. (4. Januar)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der Rastatter Friede beendet den Spanischen Erbfolgekrieg im Verhältnis zwischen Frankreich und Österreich. Er basiert auf dem Frieden von Utrecht, den Österreich unter Karl VI. zunächst nicht akzeptieren wollte. (6. März)

1714

thumbnail
6. März: Im Rastatter Frieden wird der spanische Erbfolgekrieg zwischen Frankreich und Kaiser Karl VI. beendet.

1713

thumbnail
Spanischer Erbfolgekrieg / Queen Anne’s War: 11. März: Der Friede von Utrecht wird geschlossen. Er ist der wichtigste der Verträge zur Beendigung des Spanischen Erbfolgekriegs und beendet gleichzeitig die Kriegshandlungen in Queen Anne’s War in den nordamerikanischen Kolonien. Kaiser Karl VI. erkennt die Einigung wegen weiter gehender Ansprüche zunächst nicht an.
thumbnail
Spanischer Erbfolgekrieg: Spaniens Regent Philipp V. verzichtet für sich und seine Nachkommen auf Thronansprüche in Frankreich. Das ermöglicht im Spanischen Erbfolgekrieg einen Waffenstillstand mit England und der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande.

Wirtschaft

thumbnail
vom preußischen König Friedrich Wilhelm I. wird infolge der Verluste des Spanischen Erbfolgekrieges das Große Militärwaisenhaus als Erziehungs- und Ausbildungsstätte für Soldatenkinder und Militärwaisen gestiftet.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1988

Werk:
thumbnail
Ludwigs Tod, Paria Verlag, Frankfurt/Main (Thomas Hettche)
Literatur:
thumbnail
Die Schlacht bei Ramillies, ein militärischer Sieg der britischen Streitkräfte unter der Führung des John Churchill, 1. Duke of Marlborough im Spanischen Erbfolgekrieg inspiriert verschiedene englische Dichter.

Kunst & Kultur

2011

Einzelausstellung:
thumbnail
a way, Kunsthalle Schweinfurt (Sebastian Stumpf)

1962

Film > Theaterauftritte:
thumbnail
Die Möwe (La mouette) (Theatertournee; Stationen u.? a. in Paris und Baden-Baden; Rolle: Nina) (Romy Schneider)

"Spanischer Erbfolgekrieg" in den Nachrichten