Sportdirektor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopdie
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Sportdirektor ist für die administrativen Angelegenheiten eines Sportvereins oder -verbandes zuständig. Im Sportmanagement großer Vereine hat er die Führungsposition für folgende Bereiche:

  • Die Zusammenstellung des Kaders (inkl. Scouting)
  • Die Gestaltung von Terminplnen bzw. Spielplnen fr Wettkmpfe, Trainingslager, An- und Abfahrten
  • Die Unterbringung der Sportler bei Trainingslagern und Auswrtsspielen

Davon abgegrenzt werden üblicherweise andere Führungspositionen im Vereinsmanagement: Allgemeine Vereinsgeschäftsführung, Finanzverwaltung, Sponsorensuche, Öffentlichkeitsarbeit und Vereinsmarketing. Während der Sportdirektor für die Zusammenstellung des Spielerkaders zuständig ist, bleibt der Trainer für die Durchführung des Trainings und die Aufstellung der aus dem Kader gebildeten Mannschaften zuständig.

Die Aufgaben des Sportdirektors können besonders bei kleinen Vereinen mit Aufgaben des Trainers zusammenfallen; vereinzelt übernehmen einzelne Sportler oder Funktionäre eines Vereins wie der Obmann die Funktion des Sportdirektors.

In Sportverbänden ist der Sportdirektor meist der Dienstvorgesetzte der Bundestrainer.



Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sportdirektor ist für die administrativen Angelegenheiten eines Sportvereins oder -verbandes zuständig. Im Sportmanagement großer Vereine hat er die Führungsposition für folgende Bereiche:

Davon abgegrenzt werden üblicherweise andere Führungspositionen im Vereinsmanagement: Allgemeine Vereinsgeschäftsführung, Finanzverwaltung, Sponsorensuche, Öffentlichkeitsarbeit und Vereinsmarketing. Während der Sportdirektor für die Zusammenstellung des Spielerkaders zuständig ist, bleibt der Trainer für die Durchführung des Trainings und die Aufstellung der aus dem Kader gebildeten Mannschaften zuständig.

mehr zu "Sportdirektor" in der Wikipedia: Sportdirektor

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Daniel Prodan stirbt in Voluntari. Daniel Claudiu „Didi“ Prodan war ein rumänischer Fußballspieler und Sportdirektor. Der Innenverteidiger bestritt insgesamt 183 Spiele in der rumänischen Divizia A und der spanischen Primera División. Als Nationalspieler nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 und der Fußball-Europameisterschaft 1996 teil.
thumbnail
Geboren: Marko Peši? wird in Sarajevo, Jugoslawien geboren. Marko Peši? ist ein ehemaliger deutscher Basketball- und Nationalspieler. Aktuell ist er Sportdirektor und Geschäftsführer der Basketballabteilung des FC Bayern München.
thumbnail
Geboren: Fredrik Emvall wird in Väckelsång geboren. Fredrik Emvall ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler und derzeitiger -funktionär, der seit 2014 als Sportdirektor beim Linköpings HC in der Svenska Hockeyligan unter Vertrag steht.
thumbnail
Geboren: Joakim Eriksson wird in Södertälje geboren. Joakim Eriksson ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler und derzeitiger -manager, der seit 2015 als Sportdirektor bei Djurgårdens IF unter Vertrag steht. Eriksson war während seiner aktiven Karriere über viele Jahre in der Svenska Hockeyligan (ehemals Elitserien) für den Södertälje SK, Djurgårdens IF und in der SM-liiga für die Espoo Blues und den Helsingfors IFK aktiv.
thumbnail
Geboren: Marko Pešić wird in Sarajevo, Jugoslawien geboren. Marko Pešić ist ein ehemaliger deutscher Basketball- und Nationalspieler. Aktuell ist er Sportdirektor und Geschäftsführer der Basketballabteilung des FC Bayern München.

Töchter und Söhne des Veedels

1965

thumbnail
24. Januar, Robin Dutt, Fußballtrainer und ab 1. August 2012 Sportdirektors beim DFB (Lindenthal (Köln))

"Sportdirektor" in den Nachrichten