Spyker (Autohersteller)

Spyker [ˈspɛi̯ːkəʁ] war ein Automobilhersteller in den Niederlanden, der 1880 als Kutschenbauer gegründet und 1926 aufgelöst wurde.

Das bekannteste Fahrzeug dieses Herstellers ist die sogenannte Goldene Kutsche, mit der die Königin der Niederlande jährlich zur Eröffnung des Parlaments fährt, ein Geschenk von Bürgern an Wilhelmina zu ihrer Inthronisation im Jahr 1898.

mehr zu "Spyker (Autohersteller)" in der Wikipedia: Spyker (Autohersteller)

Geschichte des Allradantriebs in der Übersicht > Anfänge und Meilensteine

1903

thumbnail
wurde in den Niederlanden von den zwei Brüdern Jacobus und Hendrik-Jan Sp?ker mit dem Spyker 60 H.P. das erste Verbrennungsmotor-Automobil mit Allradantrieb als Rennwagen für den Automobilsport konstruiert.

Viersitzer

1907

thumbnail
Mit Frontscheibe, hinteren Türen und Verdeck:Spyker 15/22 HP von (Phaeton (Karosseriebauform))

Zweisitzer

1912

thumbnail
Mit Frontscheibe, Türen und Verdeck:Spyker 7 HP von (Phaeton (Karosseriebauform))

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1999

Gründung:
thumbnail
Spyker Cars N.V. war ein niederländisches Unternehmen, das exklusive Sportwagen baute und sich auch kurze Zeit in der Formel 1 engagierte. Das Firmenmotto (siehe Emblem) lautete: „Nulla tenaci invia est via“ (lateinisch: Für den Hartnäckigen ist kein Weg unpassierbar). Das Unternehmen berief sich auf die Tradition des ehemaligen Herstellers Spyker.

"Spyker (Autohersteller)" in den Nachrichten