Ständehaus (Düsseldorf)

Das Ständehaus war von 1880 bis in die 1930er Jahre das Parlamentsgebäude des Provinziallandtags der preußischen Rheinlande in Düsseldorf. Von 1949 bis 1988 diente es anschließend dem nordrhein-westfälischen Landtag als Tagungsort. Heute beherbergt es als Ausstellungsgebäude K21 die Abteilung Zeitgenössische Kunst der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen.

mehr zu "Ständehaus (Düsseldorf)" in der Wikipedia: Ständehaus (Düsseldorf)

Geschichte

1897

thumbnail
K 21, Brunnenskulptur vor der Nordfassade: Vater Rhein und seine Töchter

Umbau und heutige Nutzung unter dem Namen „K21“

2001

thumbnail
Alf Lechner, Zwischenräume

2001

thumbnail
Dan Graham, Two-Way Mirror Hedge, Almost Complete Circle

"Ständehaus (Düsseldorf)" in den Nachrichten