St.-Albans-Vorfall

Der St.-Albans-Vorfall, nach engl. St. Albans Raid auch St.-Albans-Raub, ereignete sich am 19. Oktober 1864 in der Stadt St. Albans im Franklin County des US-Bundesstaates Vermont. Er ist als die nördlichste Aktion an Land, die von Angehörigen der konföderierten Armee während des Amerikanischen Bürgerkrieges ausgeführt wurde, in die Geschichte eingegangen.

mehr zu "St.-Albans-Vorfall" in der Wikipedia: St.-Albans-Vorfall

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Im St.-Albans-Vorfall berauben aus Kanada eingereiste konföderierte Soldaten drei Banken im US-Bundesstaat Vermont und erbeuten 208.000 US-Dollar.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1954

Film:
thumbnail
The Raid – mit Van Heflin - Regie: Hugo Fregonese

"St.-Albans-Vorfall" in den Nachrichten