St.-Francis-Talsperre

Koordinaten:34° 32′ 49″ N, 118° 30′ 45″ W

Die St.-Francis-Talsperre war eine gekrümmte Gewichtsstaumauer aus Beton mit einem großen Stausee nahe bei Los Angeles in Kalifornien. Die Staumauer wurde von 1924 bis 1926 unter der Leitung von William Mulholland, einem Ingenieur des Los Angeles Department of Water and Power, gebaut. Die Staumauer brach wenige Minuten vor Mitternacht am 12. März 1928. Die entstehende Flutwelle tötete zwischen 550 und 600 Menschen.

mehr zu "St.-Francis-Talsperre" in der Wikipedia: St.-Francis-Talsperre

Natur & Umwelt

Ereignisse > Katastrophen:
thumbnail
Die Staumauer der St.-Francis-Talsperre in der Nähe von Los Angeles bricht. Die Flutwelle tötet zwischen 400 und 500 Menschen. (12. März)

1928

Katastrophen:
thumbnail
12. März: Die Staumauer der St.-Francis-Talsperre in der Nähe von Los Angeles bricht: ca. 400 Tote

"St.-Francis-Talsperre" in den Nachrichten