Stadt aus Glas

Der Roman Stadt aus Glas (Originaltitel: City of Glass) aus dem Jahr 1985 ist der erste Teil der New-York-Trilogie des US-amerikanischen Schriftstellers Paul Auster (* 1947). Die beiden anderen Teile sind Schlagschatten (Ghosts, 1986) und Hinter verschlossenen Türen (The Locked Room, 1987).

Vordergründig ein Kriminalroman, spielt Stadt aus Glas mit Namen, Identitäten und Bezeichnungen und stellt schließlich die tatsächliche Existenz der Beteiligten in Frage.

mehr zu "Stadt aus Glas" in der Wikipedia: Stadt aus Glas

Geboren & Gestorben

1947

Geboren:
thumbnail
Die New York-Trilogie wird geboren. Die New York-Trilogie hat dem amerikanischen Schriftsteller Paul Auster international zum Durchbruch verholfen. Sie besteht aus dem Roman Stadt aus Glas (City of Glass, 1985), der Erzählung Schlagschatten (Ghosts, 1986) und dem Roman Hinter verschlossenen Türen (The Locked Room, 1987).

Ausgabe

2006

thumbnail
Paul Auster’s Stadt aus Glas. Comicadaption von Paul Karasik (Text) und David Mazzucchelli (Illustration). Reinbek 1999, Neuauflage Berlin

1997

thumbnail
Stadt aus Glas. Übersetzung, Hörspielbearbeitung und Regie: Alfred Behrens, mit u.? a. Nina Hoger, Rufus Beck, Christian Brückner, Rüdiger Vogler. WDR/BR 1997, Hörverlag

1994

thumbnail
wurde der Roman als Comic adaptiert. Art Spiegelman verfasste das Vorwort zur aktuellen Auflage. City of Glass – The Graphic Novel wurde von The Comics Journal in die Liste der besten 100 Comics des Jahrhunderts gewählt.

1989

thumbnail
New York Trilogie. Reinbek

Kunst & Kultur

2009

Inszenierung:
thumbnail
Stadt aus Glas von Paul Auster (Bettina Bruinier)

"Stadt aus Glas" in den Nachrichten