Staten Island

Staten Island (gelb) liegt im Südwesten von New York City (die Flughäfen La Guardia im Norden und J. F. Kennedy im Süden sind blau eingefärbt).

Staten Island [ˌstætənˈaɪlənd] ist eine Insel an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Insel bildet einerseits einen der fünf Stadtbezirke(Boroughs) der Stadt New York City und andererseits das Richmond County des Bundesstaates New York.



Geschichte




Auf Staten Island wurden Funde der Clovis-Kultur gemacht, die auf eine 14.000 Jahre alte Besiedlung schließen lassen. 1520 waren die Expeditionsteilnehmer um Giovanni da Verrazano die ersten Europäer, die Staten Island entdeckten. Zwischen 1624 und 1667 gehörte die Insel zu den Niederlanden. Während dieser Zeit fand dort ein Krieg der niederländischen Siedler gegen Indianer (sog. Schweinekrieg) statt. 1667 wurde die Insel an die Engländer abgetreten, die über 100 Jahre über das Gebiet herrschten, bis die USA 1776 unabhängig wurden. Staten Island wurde 1898 ein Stadtbezirk von New York. Am 21. November 1964 wurde die Verrazano-Narrows-Brücke eröffnet, die die Insel mit Brooklyn verbindet, was in den folgenden Jahrzehnten zu einer starken Bevölkerungszunahme führte. Staten Island ist 2012 durch den Hurrikan Sandy besonders hart getroffen worden.

mehr zu "Staten Island" in der Wikipedia: Staten Island

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: John M. Murphy stirbt in Staten Island, New York. John Michael Murphy war ein US-amerikanischer Offizier und Politiker. Zwischen 1963 und 1981 vertrat er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.
thumbnail
Gestorben: John Celardo stirbt in Staten Island, New York. John Celardo war ein US-amerikanischer Comiczeichner.
thumbnail
Gestorben: David D. Kpormakpor stirbt in Staten Island, New York City. David Donald Kpormakpor war von 1994 bis 1995 während des Liberianischen Bürgerkriegs als Vorsitzender des Staatsrats Staatsoberhaupt Liberias.
thumbnail
Gestorben: Howard Lotsof stirbt auf Staten Island, New York. Howard S. Lotsof entdeckte 1962 in New York durch Zufall im Selbstversuch die suchtunterbrechenden Eigenschaften des Ibogain und setzte sich seitdem für die Erforschung und medizinische Anwendung dieser – in den USA verbotenen – Substanz ein.

Besondere Ereignisse, Jahrestage

1898

thumbnail
schließen sich die New York County (Manhattan), Kings County (Brooklyn), Richmond County (heute Staten Island), Queens County (Queens) und Bronx County zu Greater New York zusammen und bilden die Five Boroughs. (New Yorker Hafen)

Kurzgeschichte

1898

thumbnail
wurden die Stadtteile Brooklyn, Queens und Staten Island Teil von New York (New York City Fire Department)

Amerika

Amerika, Karibik, Philippinen:
thumbnail
Queens und Staten Island werden Stadtteile von New York.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1967

Ehrung:
thumbnail
Dr. h. c. of Humane Letters. Wagner College, Staten Island, New York, USA (Bernhard Häring)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1975

Gründung:
thumbnail
Die DiMarzio, Inc. (früher: DiMarzio Musical Instrument Pickups, Inc.) ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das von Larry DiMarzio gegründet wurde und das elektromagnetische Tonabnehmer für E-Gitarren und E-Bässe herstellt. Vertrieb und Verwaltung des Unternehmens befinden sich in Richmond Terrace, auf Staten Island, in New York City. Als offizielle deutsche Niederlassung gilt die Sound Service GmbH in Rangsdorf, Deutschland.

Tagesgeschehen

thumbnail
New York/USA. In New York gab es ein schweres Fährunglück. Die Fähre von Manhattan nach Staten Island rammte eine Kaimauer. 10 Menschen kamen ums Leben.
thumbnail
New York/Vereinigte Staaten: In einem Verladeterminal des Ölkonzerns ExxonMobil im Stadtteil Staten Island explodiert ein Öltanker. Dabei kommen zwei Menschen ums Leben.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Keine Gnade für Dad (Originaltitel: Grounded for Life) ist eine US-amerikanische Sitcom. Sie wurde erstmals 2001 als Midseason-Replacement auf Fox ausgestrahlt und bereits im Herbst 2002 aus Desinteresse des Networks an der Serie wieder aufgegeben. Das Network The WB übernahm daraufhin die Serie, wo sie noch bis Ende 2004 weiterproduziert und bis Mitte 2005 ausgestrahlt wurde. Die Serie wurde in Deutschland auf ProSieben erstmals ausgestrahlt und lief später dann bei kabel eins. Seit März 2009 strahlt Comedy Central die Serie zeitweise aus. Es geht um eine typische Familie in Amerika und ihre Probleme. Der Handlungsort ist New York City, meistens der Stadtteil Staten Island, wo die Familie wohnt. Die komplette Serie lebt davon, in jeder Folge mehrere Rückblenden zu zeigen, welche das Zustandekommen der jeweils aktuellen Situation der Beteiligten erklärt.

Episoden: 91
Genre: Comedy, Sitcom
Idee: Bill Martin, Mike Schiff

Besetzung: Donal Logue, Megyn Price, Kevin Fitzgerald Corrigan, Lynsey Bartilson, Griffin Frazen, Jake Burbage, Richard Riehle, Bret Harrison
thumbnail
Serienstart: Keine Gnade für Dad (Originaltitel: Grounded for Life) ist eine US-amerikanische Sitcom. Sie wurde erstmals 2001 als Midseason-Replacement auf Fox ausgestrahlt und bereits im Herbst 2002 aus Desinteresse des Networks an der Serie wieder aufgegeben. Das Network The WB übernahm daraufhin die Serie, wo sie noch bis Ende 2004 weiterproduziert und bis Mitte 2005 ausgestrahlt wurde. Die Serie wurde in Deutschland auf ProSieben erstmals ausgestrahlt und lief später dann bei kabel eins. Seit März 2009 strahlt Comedy Central die Serie zeitweise aus. Es geht um eine typische Familie in Amerika und ihre Probleme. Der Handlungsort ist New York City, meistens der Stadtteil Staten Island, wo die Familie wohnt. Die komplette Serie lebt davon, in jeder Folge mehrere Rückblenden zu zeigen, welche das Zustandekommen der jeweils aktuellen Situation der Beteiligten erklärt.

Episoden: 91
Genre: Comedy, Sitcom
Idee: Bill Martin, Mike Schiff

Besetzung: Donal Logue, Megyn Price, Kevin Fitzgerald Corrigan, Lynsey Bartilson, Griffin Frazen, Jake Burbage, Richard Riehle, Bret Harrison

"Staten Island" in den Nachrichten