Stefan Stambolow

Stefan Nikolow Stambolow (bulgarischСтефан Николов Стамболов; * 31. Januar 1854 in Weliko Tarnowo; † 18. Juli 1895 in Sofia) war Premierminister von Bulgarien, einer der wichtigsten Begründer des Modernen Bulgariens, langjähriger Vorsitzender der „Volksliberalen Partei“ und einer der „Freiheitsapostel“ des Aprilaufstandes von 1876. Seine Familie stammte aus Trjawna. Er wurde von bulgarischen Nationalisten aus Makedonien, wegen seiner gemäßigten Politik gegenüber Makedonien und als Vergeltung für die Hinrichtung von Kosta Panica umgebracht.

mehr zu "Stefan Stambolow" in der Wikipedia: Stefan Stambolow

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Stefan Stambolow stirbt in Sofia. Stefan Nikolow Stambolow war Premierminister von Bulgarien, einer der wichtigsten Begründer des Modernen Bulgariens, langjähriger Vorsitzender der „Volksliberalen Partei“ und einer der „Freiheitsapostel“ des Aprilaufstandes von 1876. Seine Familie stammte aus Trjawna. Er wurde von bulgarischen Nationalisten aus Makedonien, wegen seiner gemäßigten Politik gegenüber Makedonien und als Vergeltung für die Hinrichtung von Kosta Panica umgebracht.
thumbnail
Geboren: Stefan Stambolow wird in Weliko Tarnowo geboren. Stefan Nikolow Stambolow war Premierminister von Bulgarien, einer der wichtigsten Begründer des Modernen Bulgariens, langjähriger Vorsitzender der „Volksliberalen Partei“ und einer der „Freiheitsapostel“ des Aprilaufstandes von 1876. Seine Familie stammte aus Trjawna. Er wurde von bulgarischen Nationalisten aus Makedonien, wegen seiner gemäßigten Politik gegenüber Makedonien und als Vergeltung für die Hinrichtung von Kosta Panica umgebracht.

thumbnail
Stefan Stambolow starb im Alter von 41 Jahren. Stefan Stambolow war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Europa

thumbnail
Auf den früheren Premierminister Bulgariens, Stefan Stambolow, wird von politischen Gegnern ein Attentat verübt. Drei Tage später stirbt er an seinen Verletzungen.

"Stefan Stambolow" in den Nachrichten