Stephan Detjen

Stephan Detjen (* 23. Februar 1965 in Bayreuth) ist ein deutscher Journalist und Chefkorrespondent des Deutschlandradio im Hauptstadtstudio Berlin des Senders. Von Juni 2008 bis März 2012 war er Chefredakteur des Deutschlandfunks.

mehr zu "Stephan Detjen" in der Wikipedia: Stephan Detjen

Geboren & Gestorben

1965

Geboren:
thumbnail
Stephan Detjen wird in Bayreuth geboren. Stephan Detjen ist ein deutscher Journalist und Chefkorrespondent des Deutschlandradio im Hauptstadtstudio Berlin des Senders. Von Juni 2008 bis März 2012 war er Chefredakteur des Deutschlandfunks.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2012

Veröffentlichungen:
thumbnail
Die Sprache des Politischen, in: Deutschlandradio (Hrsg.), Der Ort des Politischen. Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung, Vistas Medienverlag

2004

Veröffentlichungen:
thumbnail
Argumente für eine freiheitliche Rechtskommunikation. Vortrag auf dem 65. Deutschen Juristentag, in: Verhandlungen des 65. Deutschen Juristentages Bonn , Band II/1,S. R9 - R24, München C.H. Beck

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Der Verwaltungsrat des Deutschlandradios beschließt auf Vorschlag des Intendanten Willi Steul, dass Birgit Wentzien ab dem 1. April 2012 Chefredakteurin des Deutschlandfunks wird. Ihr Vorgänger Stephan Detjen wechselt zu diesem Zeitpunkt als Chefkorrespondent ins Hauptstadtstudio des Deutschlandradios. Zudem wird Hans Dieter Heimendahl Leiter der Hauptabteilung Kultur von Deutschlandradio Kultur.

"Stephan Detjen" in den Nachrichten