Stephan Harding

Stephan Harding, auch Stephen Harding, (* um 1059 in Dorset, England; † 28. März 1134 im Kloster Cîteaux) war ein Abt des Zisterzienserordens und ist ein katholischer Heiliger.

Im Unterschied zu den Zisterzienseräbten vor ihm ist er in der Literatur recht gut belegt. In den Gesta Regum Anglorum schreibt Wilhelm von Malmesbury über ihn; schließlich schrieb Stephan selber viel: Das Vorwort zu einem Hymnarium, Briefe und nicht zuletzt die unten zu besprechenden Texte Exordium Parvum und die Carta Caritatis.

mehr zu "Stephan Harding" in der Wikipedia: Stephan Harding

Religion

thumbnail
Papst Calixt II. bestätigt die von Stephan Harding geschaffene Ordensverfassung Charta Caritatis der Zisterzienser.

"Stephan Harding" in den Nachrichten