Stephen Schneider

Stephen Henry Schneider (* 11. Februar 1945 in New York City; † 19. Juli 2010, London, Großbritannien) war ein US-amerikanischer Plasmaphysiker und einer der international einflussreichsten Klimawissenschaftler seiner Zeit. Er war über 40 Jahre in der Klimaforschung tätig und hat über 450 wissenschaftliche Publikationen verfasst. Unter anderem war er einer der ersten Wissenschaftler, der sich mit Satellitendaten-basierten Klimamodellen zur Vorhersage des menschlichen Einflusses auf das globale Klima befasste. Schneider war Mitglied des Weltklimarats seit dessen Gründung und koordinierender Leitautor bei mehreren Sachstandsberichten. Er war Gründer und Herausgeber der Fachzeitschrift Climatic Change, Autor mehrerer Fachbücher und wissenschaftlicher Berater von acht US-Regierungen. Schon früh in seiner Karriere beschäftigte er sich mit der Frage, wie wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel der Öffentlichkeit am besten vermittelt werden können. Er war ein engagierter Befürworter von Maßnahmen zum Klimaschutz und eine Leitfigur in der politischen Kontroverse um die globale Erwärmung. Nach Schneider ist der Stephen H. Schneider Award für herausragende Leistungen in Klimawissenschaftskommunikation benannt.

mehr zu "Stephen Schneider" in der Wikipedia: Stephen Schneider

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Stephen Schneider stirbt , London, Großbritannien. Stephen Henry Schneider war ein US-amerikanischer Plasmaphysiker und einer der international einflussreichsten Klimawissenschaftler seiner Zeit. Er war über 40 Jahre in der Klimaforschung tätig und hat über 450 wissenschaftliche Publikationen verfasst. Unter anderem war er einer der ersten Wissenschaftler, die sich mit Satellitendaten-basierten Klimamodellen zur Vorhersage des menschlichen Einflusses auf das globale Klima befassten. Schneider war Mitglied des Weltklimarats seit dessen Gründung und koordinierender Leitautor bei mehreren Sachstandsberichten. Er war Gründer und Herausgeber der Fachzeitschrift Climatic Change, Autor mehrerer Fachbücher und wissenschaftlicher Berater von acht US-Regierungen. Schon früh in seiner Karriere beschäftigte er sich mit der Frage, wie wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel der Öffentlichkeit am besten vermittelt werden können. Er war ein engagierter Befürworter von Maßnahmen zum Klimaschutz und eine Leitfigur in der Kontroverse um die globale Erwärmung.
thumbnail
Geboren: Stephen Schneider wird in New York City geboren. Stephen Henry Schneider war ein US-amerikanischer Plasmaphysiker und einer der international einflussreichsten Klimawissenschaftler seiner Zeit. Er war über 40 Jahre in der Klimaforschung tätig und hat über 450 wissenschaftliche Publikationen verfasst. Unter anderem war er einer der ersten Wissenschaftler, die sich mit Satellitendaten-basierten Klimamodellen zur Vorhersage des menschlichen Einflusses auf das globale Klima befassten. Schneider war Mitglied des Weltklimarats seit dessen Gründung und koordinierender Leitautor bei mehreren Sachstandsberichten. Er war Gründer und Herausgeber der Fachzeitschrift Climatic Change, Autor mehrerer Fachbücher und wissenschaftlicher Berater von acht US-Regierungen. Schon früh in seiner Karriere beschäftigte er sich mit der Frage, wie wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel der Öffentlichkeit am besten vermittelt werden können. Er war ein engagierter Befürworter von Maßnahmen zum Klimaschutz und eine Leitfigur in der Kontroverse um die globale Erwärmung.

thumbnail
Stephen Schneider starb im Alter von 65 Jahren. Stephen Schneider wäre heute 73 Jahre alt. Stephen Schneider war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
Wahl in die US National Academy of Sciences.

1992

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

thumbnail
Werk: mit Michael D. Mastrandrea , Preparing for Climate Change, MIT Press, ISBN 0-262-01488-2

2009

thumbnail
Werk: Stephen H. Schneider, Armin Rosencranz, Michael D. Mastrandrea und Kristin Kuntz-Duriseti (Hrsg.), Climate Change Science and Policy, Island Press, Washington, D.C.

2005

thumbnail
Werk: mit Janica Lane, The Patient from Hell: How I Worked with My Doctors to Get the Best of Modern Medicine and How You Can Too. Da Capo Lifelong Books

2002

thumbnail
Werk: Stephen H. Schneider, Armin Rosencranz, John O. Niles (Hrsg.), Climate Change Policy: A Survey, Island Press

2001

thumbnail
Werk: Stephen H. Schneider und Terry L. Root (Hrsg.), Wildlife Responses to Climate Change: North American Case Studies, Island Press

"Stephen Schneider" in den Nachrichten