Stettin

Stettin (polnischSzczecin [ˈʂt͡ʂɛt͡ɕin]; Audio-Datei / Hörbeispielanhören?/i) ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Die kreisfreie Großstadt mit knapp 410.000 Einwohnern ist nach Danzig die siebtgrößte Stadt Polens. Sie bildet den Schwerpunkt des deutsch-polnischen Ballungsraums Stettin mit über 760.000 Einwohnern, der zu einer europäischen Metropolregion mit rund einer Million Einwohnern entwickelt werden soll.

Die Universitätsstadt ist ein bedeutender Forschungs- und Hochschulstandort, neben mehreren privaten Hochschulen wie der Business School gibt es in Stettin drei staatliche Universitäten, die Technische Universität, die Medizinische Universität und die Universität Stettin.

mehr zu "Stettin" in der Wikipedia: Stettin

Mitgliedschaften

1838

Mitgliedschaften in Akademien und Gesellschaften:
thumbnail
Entomologischer Verein in Stettin seit (Hermann Burmeister)

Orte der Kaiserparaden

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Heinz von Cramer, deutscher Autor und Hörspielregisseur wird in Stettin geboren (+ 2009).

Europa

1091

thumbnail
Bad Liebenzell, Emmendingen, Hirrlingen und Stettin werden erstmals urkundlich erwähnt.

Sonstige Ereignisse

1545

thumbnail
Oswald II. (1518–1546) wurde nach dem gemeinsamen Guss der Luthertafel für die Schlosskirche von Schloss Hartenfels mit seinem Bruder Wolfgang I. Geschützgießer bei Herzog Philipp I. von Pommern in Stettin, wo er auch früh verstarb. (Hilliger (Glockengießer))

Personen

1786

thumbnail
Carl Jakob von Jutrzenka-Morgenstern (1747–1789), 1778 Ritter des Ordens Pour le Mérite, zuletzt Stabskapitän im Regiment Nr. 8 von Scholten in Stettin. (Jutrzenka (Adelsgeschlecht))

Wissenschaft & Technik

1830

thumbnail
In Gabrow bei Stettin entsteht die erste deutsche Schiffbauschule. Sie wird 1861 dem königlichen Gewerbeinstitut in Berlin angegliedert.

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

1931

thumbnail
Friedrich Ackermann Oberbürgermeister von Stettin von 1907 bis

1907

thumbnail
Hermann Haken (Politiker), (1828–1916), Oberbürgermeister von Stettin zwischen 1878 und

1856

thumbnail
Friedrich Heinrich Ernst Graf von Wrangel (* 13. April 1784 in Stettin; ??? 1. November 1877 in Berlin), preußischer Generalfeldmarschall; seit (Rathenow)

Persönlichkeiten > Persönlichkeiten, die in der Stadt gewirkt haben

1945

thumbnail
Erwin Ackerknecht (1880–1960), Leiter der Stadtbücherei Stettin von 1907 bis

1934

thumbnail
Hermann Czirniok (1903–?), Politiker (NSDAP), Bürgermeister von Stettin

1916

thumbnail
Karl Böddeker (1846–1924), Anglist, Romanist und Schulbuchautor, Direktor an der Kaiserin-Auguste-Viktoria-Schule von 1898 bis

1915

thumbnail
Wilhelm von Beczwarzowski (1862–1932), Stabsmitglied des Füsilier-Regiments „Königin Viktoria von Schweden“ (Pommersches) Nr. 34 von 1913 bis

1906

thumbnail
Hugo Lemcke (1835–1925), Historiker, Direktor des Stadtgymnasiums von 1881 bis

Sport

1962

Länderkämpfe:
thumbnail
in Szczecin , Polen gegen Ghana, Ba, Punktsieger über Cassius Aryee (Brunon Bendig)

1962

Länderkämpfe:
thumbnail
in Stettin, Polen gegen Ghana, Fe, Punktsieger über Aaron Popoola (Jerzy Adamski)

1955

Länderkämpfe:
thumbnail
in Stettin, Polen Jun. gegen Rumänien Jun., Mi, Punktniederlage gegen Gheorghe Negrea (Tadeusz Walasek)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1976

Internationaler Erfolg:
thumbnail
2. Platz, "Gryf Szczecinski"-Tournament in Szczecin , Hs, nach einer Punktniederlage gegen Ricardo Rojas, Kuba; (Janusz Gortat)

1973

Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Kompositionspreis in Stettin (Christfried Schmidt)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1987

Werk > Im Ausland:
thumbnail
Radrennbahn, Stettin (Polen) (Ulrich Müther)

1975

Freiluftwerke - Denkmäler:
thumbnail
Flammende Vögel in Stettin (Władysław Hasior)

1940

Geschichte und Organisation > Lebensborn-Heime > Heime im Gebiet des heutigen Polen:
thumbnail
„Kriegsmütterheim“ in Stettin (Lebensborn)

1913

Werk:
thumbnail
Bismarck-Büste für die Halle des Bismarckturms in Stettin, "des teuersten aller Bismarcktürme" (Hermann Hosaeus)

1907

Werk:
thumbnail
Bugenhagenkirche, Stettin, Architekt: Jürgen Kröger (Otto Berg (Kirchenmaler))

Städtepartnerschaften

1993

thumbnail
Polen Stettin, Polen, seit (Pozzuoli)

Kunst & Kultur

2003

Gruppenausstellung:
thumbnail
Kompact, Konkret, Konstruktiv National Museum, Stettin (Marek Radke)

2003

Gruppenausstellung:
thumbnail
„Kompact, Konkret, Konstruktiv“ National Museum, Stettin (Marek Radke)

1929

Ausstellung/-beteiligung:
thumbnail
Wanderausstellung des Künstlerbundes MAERZ in Stettin, Würzburg, Leipzig, Essen (Vilma Eckl)

Selbstständige künstlerische Tätigkeit

2009

thumbnail
war er mit-verantwortlich für das Projekt Borderland, ein internationales und interdisziplinäres Workshop-Projekt in Stettin/Szczecin (Polen) mit Jugendlichen aus Dänemark, Polen und Deutschland. (Richard Wester)

Politik & Weltgeschehen

1997

thumbnail
Politik > Städtepartnerschaften: P?oty, Polen, Bezirk Stettin, seit (Niebüll)
thumbnail
In Stettin wird eine Vereinbarung zwischen den Streikenden und Regierungsvertretern unterzeichnet, die ein Ende der Streiks unter Anerkennung aller 21 Forderungen der Streikenden vorsieht, darunter die Errichtung freier Gewerkschaften sowie der Einführung des Streikrechts.
thumbnail
22. Dezember: Arbeiteraufstand in Polen (vor allem Danzig (Gdańsk), Gdingen (Gdynia) und Stettin (Szczecin)) mit Streik, Massendemonstrationen und Versammlungen wegen massiver Preiserhöhungen. Während heftiger Auseinandersetzungen von Streikenden mit Polizei und Militär kommen mehrere Menschen ums Leben oder werden verletzt.
thumbnail
Zweiter Weltkrieg: Die Rote Armee erobert die Stadt Stettin, britische Truppen nehmen die Stadt Bremen ein.
thumbnail
Großer Nordischer Krieg: Schweden schließt im Großen Nordischen Krieg (17001721) Frieden mit Preußen (Frieden von Stockholm): Preußen erhält Stettin, Vorpommern bis zur Peene sowie die Inseln Usedom und Wollin gegen Zahlung von 2 Millionen Talern.

"Stettin" in den Nachrichten