Geboren & Gestorben

1966

thumbnail
Geboren: Nicholas Shaxson wird geboren. Nicholas Shaxson ist ein britischer Autor, Journalist und Mitglied des Royal Institute of International Affairs (Chatham House) in London. Er ist bekannt durch seine investigativen Bücher Poisoned Wells (2007) und Schatzinseln (2011). Shaxson arbeitet als Wissenschafter und Autor beim Tax Justice Network, einer von Experten geleiteten NGO, die sich mit Steuergerechtigkeit und Steueroasen beschäftigt.
thumbnail
Geboren: Charles Lewis (Journalist) wird geboren. Charles Lewis ist ein US-amerikanischer Journalist. Lewis gründete 1989 das Center for Public Integrity. Er verließ einen gut bezahlten Job bei dem investigativem Fernsehmagazin 60 Minutes beim Nachrichtensender CBS, weil die wichtigsten Themen nicht gesendet würden. 2005 gründete Lewis Global Integrity, eine unabhängige Organisation, die Korruption auf der gesamten Welt untersucht. Lewis und das Center for Public Integrity (CPI) wurde einer breiten Öffentlichkeit im April 2013 durch die Offshore-Leaks bekannt. Das am CPI angesiedelte International Consortium of Investigative Journalists berichtete mit dieser Enthüllung über die massenhafte Verschleierung von Vermögen in Steueroasen und Offshore-Finanzplätzen.

Steueroasen > Umsetzung der OECD-Standards

2009

thumbnail
Schwarze Liste : Staaten oder Finanzzentren, welche sich nicht dem internationalen Steuerstandard unterworfen haben, wurde im November 2011 auf dem G20-Gipfel in Cannes revidiert.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2009

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit > Kampagnen:
thumbnail
Mit Aktien gegen Ausbeutung (Kritik an Steueroasen in Europa und der Karibik) (Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre)

Tagesgeschehen

thumbnail
Washington/Vereinigte Staaten: Internationale Medien berichten in einer konzertierten Aktion namens Offshore-Leaks von einem Datensatz mit 130.000 Namen von Personen, die ihr Vermögen in Steueroasen angelegt haben sollen.
thumbnail
Paris/Frankreich: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) streicht unter anderem Belgien, Luxemburg, Monaco, die Schweiz und Österreich sowie Aruba und die niederländischen Antillen offiziell von der „Grauen Liste“ der Steueroasen und trägt sie in die „Weiße Liste“ ein.
thumbnail
Berlin/Deutschland und Brüssel/Belgien: Die so genannten „SteueroasenBelgien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und die Schweiz geben der Forderung der OECD nach, bei der Bekämpfung der Steuerhinterziehung mitzuarbeiten und Steuerflucht zu bekämpfen.
thumbnail
Paris/Frankreich: Die Regierungen von Deutschland und Frankreich kündigen an, gemeinsam gegen Steueroasen vorzugehen.

"Steueroase" in den Nachrichten