Stevie Wonder

Stevie Wonder (* 13. Mai 1950 in Saginaw, Michigan; eigentlich Stevland Hardaway Judkins Morris) ist ein US-amerikanischer Soul- und Pop-Sänger, Komponist, Multiinstrumentalist sowie Produzent. Seine ersten Erfolge feierte er ab 1961 mit dem Motown-Label, bei dem er noch heute seine Alben veröffentlicht.

Anfang der 1970er Jahre stieg er zu einem der erfolgreichsten Unterhaltungskünstler der USA auf. Er gilt als „Erneuerer“ schwarzer Musik, deren Spielarten – Spiritual, Blues, R&B, Soul, Funk – er beherrschte und fortentwickelte. Besonders die Jahre 1971 bis 1976 mit den Alben Music of My Mind, Talking Book (1972), Innervisions (1973), Fulfillingness' First Finale (1974) und Songs in the Key of Life (1976) gelten als seine künstlerisch bedeutendste Phase. Gleichzeitig engagierte Stevie Wonder sich zunehmend politisch; mit seiner 1980 gestarteten Kampagne für Menschenrechte erreichte er, dass der Geburtstag von Martin Luther King seit 1986 ein Feiertag in den USA ist. Wonder wurde mehrfach mit den wichtigsten Preisen der Unterhaltungsindustrie wie dem Grammy, Oscar oder Golden Globe ausgezeichnet. 1989 wurde er für seine Verdienste um die Soul-Musik in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Seit 2009 ist er außerdem UN-Botschafter des Friedens.

mehr zu "Stevie Wonder" in der Wikipedia: Stevie Wonder

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Stevie Wonder wird in Saginaw, Michigan geboren. Stevie Wonder ist ein US-amerikanischer Soul- und Pop-Sänger, Komponist, Multiinstrumentalist sowie Produzent. Seine ersten Erfolge feierte er ab 1961 als Kind und dann Teenager auf dem Motown-Label, bei dem er noch heute dank eines lebenslangen Vertrags seine Alben veröffentlicht.

thumbnail
Stevie Wonder ist heute 67 Jahre alt. Stevie Wonder ist im Sternzeichen Stier geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Los Angeles/Vereinigte Staaten: Vor 17.500 Zuschauern im Staples Center findet die Trauerfeier für Michael Jackson statt. Als Gäste wirken, neben anderen, Brooke Shields, Mariah Carey, Stevie Wonder, John Mayer, Jennifer Hudson, Kobe Bryant, Magic Johnson, Lionel Richie, Usher, Smokey Robinson sowie Jermaine Jackson mit.

Musik

2012

Diskografie > Mundharmonika (Harp):
thumbnail
Only our Hearts (Paul McCartney)

2006

Diskografie > Mundharmonika (Harp):
thumbnail
Canzoni Stonate (Andrea Bocelli)

2005

Diskografie > Mundharmonika (Harp):
thumbnail
Expressions of Love (Raul Midón)

1999

Diskografie > Mundharmonika (Harp):
thumbnail
In a Rush (BLACKstreet)

1999

Diskografie > Mundharmonika (Harp):
thumbnail
Brand New Day (Sting)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Film: Waking Up in Reno ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jordan Brady aus dem Jahr 2002.

Stab:
Regie: Jordan Brady
Drehbuch: Brent Briscoe, Mark Fauser
Produktion: Jonathan Gordon, Jeremy Kramer, Ben Myron, Robert Salerno, Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Dwight Yoakam
Musik: Marty Stuart, Stevie Wonder
Kamera: William A. Fraker
Schnitt: Lisa Zeno Churgin

Besetzung: Natasha Richardson, Holmes Osborne, Billy Bob Thornton, Patrick Swayze, Charlize Theron, Billy O'Sullivan, Galvin Chapman, Kelsey Chapman, Penélope Cruz

"Stevie Wonder" in den Nachrichten