Stockholm Prize in Criminology

Der Stockholm Prize in Criminology ist eine internationale Auszeichnung für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der kriminologischen Forschung oder der praktischen Anwendung von Forschungsergebnissen zur Kriminalprävention und zur Wahrung der Menschenrechte. Unter der Schirmherrschaft des Justitiedepartementet (Justizministerium Schwedens) wird seit 2006 zeitgleich mit der jährlichen Preisverleihung an der Universität Stockholm eine kriminologische Fachkonferenz veranstaltet, auf der der Arbeitsbereich der Preisträger präsentiert und diskutiert wird.

Die bisherigen Preisträger sind

mehr zu "Stockholm Prize in Criminology" in der Wikipedia: Stockholm Prize in Criminology

Geboren & Gestorben

1955

thumbnail
Geboren: Terrie E. Moffitt wird in Nürnberg/Deutschland geboren. Terrie E. Moffitt ist eine amerikanische (Staatsangehörigkeit USA und GB) Psychologin und Kriminologin. Sie lehrt als Professorin an der Duke University (USA) und am King’s College London (University of London). 2007 erhielt sie mit dem Stockholm Prize in Criminology.

1954

thumbnail
Geboren: David Weisburd wird geboren. David L. Weisburd ist ein israelisch-amerikanischer Soziologe und Kriminologe. Für seine Beiträge zur Kriminalgeographie wurde er 2010 mit dem Stockholm Prize in Criminology ausgezeichnet. Er ist Professor an der George-Mason-Universität und an der Hebräischen Universität Jerusalem.

1945

thumbnail
Geboren: Friedrich Lösel wird geboren. Friedrich Lösel ist ein deutscher Psychologe und Kriminologe. Er war bis zum 30. September 2011 Professor am Institut für Psychologie der Universität Erlangen-Nürnberg. Des Weiteren ist er Direktor des Kriminologischen Instituts der University of Cambridge (UK). Ihm wurde 2006 der Stockholm Prize in Criminology verliehen.

Sonstige Ereignisse

2013

2012

thumbnail
Jan van Dijk, (Universität Tilburg, Niederlande).

2011

thumbnail
John H. Laub (University of Maryland) und Robert J. Sampson (Harvard University, Cambridge).

2010

thumbnail
David Weisburd (Hebräische Universität Jerusalem und George Mason University, USA)

2009

thumbnail
John Hagan (Northwestern University in Evanston (Illinois), USA) und Raul Eugenio Zaffaroni (Oberster Gerichtshof von Argentinien)

"Stockholm Prize in Criminology" in den Nachrichten