Sueskrise

Die Sueskrise (auch Suezkrise, Suezkrieg, Sinai-Krieg und Sinai-Feldzug) war ein internationaler Konflikt im Oktober 1956 zwischen Ägypten auf der einen Seite und Großbritannien, Frankreich und Israel auf der anderen Seite. Auslöser war die Verstaatlichung der mehrheitlich britisch-französischen Sueskanal-Gesellschaft durch den Präsidenten Ägyptens, Gamal Abdel Nasser. Dieser wollte dadurch das formal souveräne Ägypten aus der britischen Einflusssphäre befreien. Für Großbritannien hatte der Sueskanal große Bedeutung für die Erdölversorgung. Großbritannien, Frankreich und Israel vereinbarten, dass zuerst Israel Ägypten auf der Halbinsel Sinai und am Gazastreifen angreifen würde und Großbritannien und Frankreich dann im Rahmen eines als Vermittlungsmission getarnten Luftlandeangriffs den Sueskanal besetzen und dauerhaft kontrollieren würden.

Nach ergebnislosen internationalen Verhandlungen über die Nutzungsrechte am Sueskanal vereinbarten Frankreich und Großbritannien, den zu einem „Hitler vom Nil“ stilisierten Präsidenten Ägyptens, Gamal Abdel Nasser, zu stürzen. Frankreich war durch die ägyptische Unterstützung der algerischen Befreiungsbewegung FLN motiviert, die gegen die französische Kolonialherrschaft kämpfte. Israel wollte sich aus der arabischen Umklammerung und von andauernden Grenzgefechten mit Palästinensern befreien. Nach dem Angriff der drei Staaten auf Ägypten brachten die USA und die Sowjetunion das anglo-französische Unternehmen vor die UNO und erzwangen auf diesem diplomatischen Weg den Rückzug der französischen, britischen und israelischen Truppen aus den Gebieten, die sie in Ägypten besetzt hatten. Im Dezember 1956 wurde eine UN-Friedenstruppe an die israelisch-ägyptische Grenze verlegt, im März 1957 die Krise beigelegt. Der geplante Sturz Nassers und ein Regimewechsel waren nicht erreicht worden.

mehr zu "Sueskrise" in der Wikipedia: Sueskrise

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Thomas Prickett stirbt. Thomas Other Prickett KCB DSO DFC war ein britischer Luftwaffenoffizier der Royal Air Force, der zuletzt im Range eines Generals (Air Chief Marshal) zwischen 1968 und 1970 Vertreter der Luftstreitkräfte für Beschaffung und Organisation (Air Member for Supply and Organisation) im Luftwaffenausschuss (Air Force Board) des Verteidigungsministeriums war. Während des Zweiten Weltkrieges war er ein bekannter Pilot von Avro Lancaster-Bombern, der für seine militärischen Verdienste mit dem Distinguished Flying Cross (DFC) sowie dem Distinguished Service Order (DSO). Während der Sueskrise fungierte er als Chef des Stabes der Lufteinsatzverbände für die Operation Musketeer, die militärische Operation im Sueskrieg.
thumbnail
Geboren: Thomas Prickett wird in Lindfield, Sussex geboren. Thomas Other Prickett KCB DSO DFC war ein britischer Luftwaffenoffizier der Royal Air Force, der zuletzt im Range eines Generals (Air Chief Marshal) zwischen 1968 und 1970 Vertreter der Luftstreitkräfte für Beschaffung und Organisation (Air Member for Supply and Organisation) im Luftwaffenausschuss (Air Force Board) des Verteidigungsministeriums war. Während des Zweiten Weltkrieges war er ein bekannter Pilot von Avro Lancaster-Bombern, der für seine militärischen Verdienste mit dem Distinguished Flying Cross (DFC) sowie dem Distinguished Service Order (DSO). Während der Sueskrise fungierte er als Chef des Stabes der Lufteinsatzverbände für die Operation Musketeer, die militärische Operation im Sueskrieg.

Kunst & Kultur

1956

Geschichte > Luftlandeoperationen im automatischen Gefechtssprung nach 1945:
thumbnail
44th Independent Parachute Brigade Group und französische Fallschirmjäger in der Sueskrise in Ägypten

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ägypten verstaatlicht den Sueskanal und löst damit die Suezkrise aus

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1988

Werke:
thumbnail
Mitla Pass, Roman um den israelischen Sinaifeldzug 1956 (Leon Uris)

1978

Publikation:
thumbnail
La Vérité sur Suez? : 1956 (Die Wahrheit über Suez: 1956), Plon, Paris (Jacques Massu)

1949

Werke:
thumbnail
Berühmte Kriminalfälle aus vier Jahrhunderten, Detmold (Rudolf Eger)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Serienstart - Deutschland: The Hour ist eine britische Fernsehserie mit Ben Whishaw, Dominic West und Romola Garai in den Hauptrollen. Sie wurde im Auftrag der BBC produziert und handelt von den Plänen der BBC, zu Zeiten der Sueskrise im Juni 1956, eine Sendung zu entwickeln, die sich mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinandersetzt. Die Serie besteht aus zwei Staffeln und 12 Episoden. Ihre Erstausstrahlung hatte die Serie am 19. Juli 2011 beim Sender BBC Two.

Genre: Drama
Idee: Abi Morgan
Musik: Daniel Giorgetti
thumbnail
Serienstart: The Hour ist eine britische Fernsehserie mit Ben Whishaw, Dominic West und Romola Garai in den Hauptrollen. Sie wurde im Auftrag der BBC produziert und handelt von den Plänen der BBC, zu Zeiten der Sueskrise im Juni 1956, eine Sendung zu entwickeln, die sich mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinandersetzt. Die Serie besteht aus zwei Staffeln und 12 Episoden. Ihre Erstausstrahlung hatte die Serie am 19. Juli 2011 beim Sender BBC Two.

Genre: Drama
Idee: Abi Morgan
Musik: Daniel Giorgetti

2006

thumbnail
Film: OSS 117 -Der Spion, der sich liebte ist eine französische Spionagefilmkomödie und -farce aus dem Jahr 2006. Jean Dujardin spielt in der Hauptrolle die Romanfigur des Agenten OSS 117, den der französische Schriftsteller Jean Bruce erfunden hat. Anders als die OSS-117-Verfilmungen der 1950er- bis 1970er-Jahre nimmt der Film die Figur nicht ernst, sondern zeichnet einen selbstsüchtigen und kulturell ignoranten Agenten. Sowohl motivisch wie visuell greift Regisseur Michel Hazanavicius auf Filme der Handlungszeit zurück, unter anderem auf solche von Hitchcock, auf die frühen James-Bond-Filme und die Fantômas-Reihe. Der Originaltitel OSS 117: Le Caire nid d'espions bedeutet „Kairo, ein Spionennest“. Angesiedelt ist die turbulente Handlung 1955, nach dem Sturz von König Faruq durch General Nasser und ein Jahr vor der Sueskrise. In Frankreich besuchten über zwei Millionen Zuschauer den Film, so dass 2009 mit OSS 117 -Er selbst ist sich genug ein zweiter Teil folgte. In Deutschland gelangte der Film nicht in die Kinos. Erst 2009 erschien der Film auf DVD, Oliver Kalkofe schrieb hierzu das Dialogbuch und sprach die Hauptrolle.

Stab:
Regie: Michel Hazanavicius
Drehbuch: Jean-François Halin,
Michel Hazanavicius
Produktion: Eric Altmeyer, Nicolas Altmeyer
Musik: Ludovic Bource, Kamel Ech-Cheik
Kamera: Guillaume Schiffman
Schnitt: Reynald Bertrand

Besetzung: Jean Dujardin, Bérénice Bejo, Aure Atika, Philippe Lefebvre, Constantin Alexandrov, Saïd Amadis, Laurent Bateau, Richard Sammel, François Damiens
thumbnail
Rundfunk: Der Rundfunk der DDR beginnt damit, Propagandasendungen auch in arabischer Sprache zu verbreiten. Der Hintergrund sind Entwicklungen wie die Sueskrise, die Eisenhower-Doktrin, sowie der Algerienkrieg, die diesen Teil der Welt verstärkt in den ideologischen Ost-West-Gegensatz geraten lassen.

"Sueskrise" in den Nachrichten