Suharto

Haji Mohamed Suharto (nach alter Orthographie Soeharto; * 8. Juni 1921 in Kemusuk bei Argamulya auf Java, Niederländisch-Indien; † 27. Januar 2008 in Jakarta, Indonesien) war der zweite indonesische Staatspräsident und Kostrad-General. Er regierte das Land von 1967 bis 1998 diktatorisch und gilt als einer der Initiatoren des Massakers von 1965/66.

mehr zu "Suharto" in der Wikipedia: Suharto

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Suharto stirbt in Jakarta, Indonesien. Haji Mohamed Suharto war ein indonesischer Politiker und Kostrad-General. Er regierte das Land von 1967 bis 1998 als Staatspräsident diktatorisch und gilt als einer der Initiatoren des Massakers von 1965/66.
thumbnail
Geboren: Suharto wird in Kemusuk bei Argamulya auf Java, Niederländisch-Indien geboren. Haji Mohamed Suharto war ein indonesischer Politiker und Kostrad-General. Er regierte das Land von 1967 bis 1998 als Staatspräsident diktatorisch und gilt als einer der Initiatoren des Massakers von 1965/66.

thumbnail
Suharto starb im Alter von 86 Jahren. Suharto wäre heute 97 Jahre alt. Suharto war im Sternzeichen Zwilling geboren.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Indonesien Rücktritt des Präsidenten Suharto

1998

thumbnail
10. März: Indonesien. Hadji Mohamed Suharto wird zum sechsten Mal als Staats- und Regierungschef bestätigt
thumbnail
Der indonesische Präsident Hadji Mohamed Suharto erlässt eine Teil-Amnestie für die Putschisten von 1965.
thumbnail
In Indonesien tritt der auf Lebenszeit gewählte Präsident Sukarno zurück und wird unter Hausarrest gestellt. Die Hintergründe dieses Schrittes bleiben unaufgeklärt. Neuer starker Mann wird General Suharto.

1966

thumbnail
11. März: General Hadji Mohamed Suharto übernimmt mit einem Putsch gegen Präsident Sukarno die Macht in Indonesien.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1912

thumbnail
Gründung: Das US-Bergbauunternehmen Freeport Sulphur mit Firmensitz in New Orleans war 1967, nach dem Sturz von Sukarno durch Suharto, das erste ausländische Unternehmen, das eine Genehmigung der indonesischen Regierung erhielt. Später wurde das Freeport-McMoRan Copper & Gold Tochterunternehmen PT Freeport Indonesia mit Grasberg in West Papua Betreiber der größten Goldmine und am kostengünstigsten fördernden Kupfermine der Welt. Freeport war von Anfang an politisch und ökonomisch bedeutend für das Suharto-Regime. In den USA wirkte das Unternehmen als Lobbygruppe für die Regierung in Jakarta. Freeport wurde zum größten Steuerzahler Indonesiens, mit Abstand der größte Investor, einer der größten Arbeitgeber und betreibt eines der größten sozialen Engagements - Suharto bezeichnete es als essentiell für die indonesische Wirtschaft. Andererseits ist das Unternehmen hinsichtlich seiner Abbaumethoden auch der umstrittenste ausländische Investor.

"Suharto" in den Nachrichten