Sultan

Sultan (arabisch سلطان Sulṭān ‚Herrschaft‘, ‚Herrscher‘) ist ein islamischer Herrschertitel (auch Personenname), der ab dem 10. Jahrhundert in verschiedenen Epochen und Gegenden der Welt benutzt wird, beispielsweise in Indien und im Osmanischen Reich.

mehr zu "Sultan" in der Wikipedia: Sultan

Rundfunk, Film & Fernsehen

1978

Film:
thumbnail
Sultan (Türkân Şoray)

1978

Film:
thumbnail
Sultan (Türkân ?oray)

Persönlichkeit

1989

thumbnail
SultanMahmud Iskandar Al-Haj ibni Ismail Al-Khalidi (1932-2010), Yang di-Pertuan Agong (König von Malaysia) von 1984 bis (Johor Bahru)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
SultanSalahuddin Abdul Aziz, König von Malaysia (* 1926)
Gestorben:
thumbnail
Mehmed II., türkischer Sultan (* 1432)
Gestorben:
thumbnail
Saif ad-Din Qutuz, Sultan der Mamelucken in Ägypten

1258

Geboren:
thumbnail
Berke Qan, Sultan der Mamelucken in Ägypten 12771279 (+ 1280)

1258

Gestorben:
thumbnail
Abu Yahya Abu Bakr, Sultan der Meriniden in Marokko

Die Großseldschuken (1038–1194)

1055

thumbnail
vernichtete die Buyiden und ließ sich nach dem Einzug in Bagdad vom Abbasidenkalifen zum Sultan und „König des Ostens und Westens“ (Malik al-mašriq wa-’l-ma?rib) ernennen (Liste der Seldschuken-Fürsten)

Naher Osten

1105

thumbnail
Malik-Schah II. wird Sultan der Großseldschuken, verstirbt aber noch im selben Jahr. Nachfolger wird sein Onkel Muhammad I. Tapar.

Kreuzzüge

Dritter Kreuzzug:
thumbnail
Der römisch-deutsche Kaiser Friedrich I. Barbarossa besiegt bei Ikonion das Heer des SultansKiliç Arslan II. und nimmt dessen Hauptstadt ein.

Byzantinisches Reich/Osmanisches Reich

1453

thumbnail
Eroberung von Konstantinopel (1453): Konstantinopel (heute Istanbul) wird am 29. Mai von den Osmanen unter SultanMehmed II. erobert. Dies gilt als endgültiges Ende des Byzantinischen Reichs, dessen letzter Kaiser bei der Einnahme der Stadt fällt. Die Halbinsel Peloponnes verbleibt unterdessen noch bis 1460 und das Kaiserreich Trapezunt bis 1461 unter griechischer Herrschaft. Faktisches Ende des Oströmischen Reiches, früher mit dem Ende des Mittelalters gleichgesetzt.

1500–1800

1578

thumbnail
Niederlage der Portugiesen in der Schlacht von Alcácer-Quibir gegen den Sultan von Fès. König Sebastian I. fällt in der Schlacht, Portugal ist entscheidend geschwächt. (Zeittafel Portugal)

Asien

1292

thumbnail
Der Mamelucken-SultanChalil greift das mit den Mongolen gegen ihn verbündete Königreich Kleinarmenien an und stößt tief nach Kilikien vor.

1107

thumbnail
Kılıç Arslan I., erobert die Stadt Mosul, wird dann aber von Radwan von Aleppo und Muhammad I. Tapar, dem Sultan der Großseldschuken, in der Schlacht bei Mosul geschlagen und ertrinkt auf dem Rückzug im Fluss Chabur.

1075

thumbnail
Seldschukische Türken unter Süleyman (späterer Sultan von Rum) erobern die Städte Nicäa und Nicomedia vom Byzantinischen Reich.

1055

thumbnail
Der seldschukische Clan-Führer Tughrul Beg erobert Bagdad und beseitigt die Herrschaft der Buyiden über die abbasidischen Kalifen. Er wird dafür von al-Qaim zum Sultan der Seldschuken erhoben.

1051

thumbnail
Nach der Eroberung Isfahans durch die Seldschuken wird die Stadt unter dem SultanTughrul Beg Hauptstadt der Groß-Seldschuken und bleibt dies bis zur Teilung des Sultanats im Jahre 1118.

Osmanisches Reich

thumbnail
Mit Ahmed I. übernimmt nach dem Tod seines Vaters Mehmed III. erstmals ein minderjähriger Sultan die Macht im Osmanischen Reich. Dieser beendet die sogenannte Weiberherrschaft, indem er seine Großmutter Safiye, die bislang die Regentschaft geführt hat, in einem Harem einsperren lässt, folgt jedoch nicht der osmanischen Tradition, direkte Konkurrenten um den Thron, wie seinen Bruder Mustafa ermorden zu lassen.
thumbnail
Nach dem Tod Murads III. folgt Mehmed III. als Sultan des Osmanischen Reichs. Um Thronstreitigkeiten zu vermeiden, lässt er nach osmanischer Tradition seine 19 jüngeren Brüder ermorden.

1574

thumbnail
Murad III. folgt Selim II. (genannt Mest „der Trunkene“) als Sultan des Osmanischen Reichs nach.

1566

thumbnail
Die Belagerung von Szigetvár durch die Truppen des Osmanischen Reiches dauert vom 6. August bis 8. September und endet nach zähem Kampf mit der türkischen Einnahme der Burg. Während der Belagerung stirbt SultanSüleyman der Prächtige. Nach seinem Tod wird Selim II. (genannt Mest „der Trunkene“) Sultan des Osmanischen Reichs

1520

thumbnail
Der seit 1512 herrschende Selim I., Sultan des Osmanischen Reiches, stirbt am 22. September. Sein Nachfolger wird sein Sohn Süleyman I. der Prächtige, der bis 1566 regieren wird und unter dessen Herrschaft das Osmanische Reich endgültig zur Weltmacht aufsteigt.

Wirtschaft

thumbnail
In einem Ferman des türkischen Sultans werden die Konzession für Bau und Betrieb des Sueskanals und die Genehmigung zur Gründung einer Aktiengesellschaft hierfür erteilt.

Balkan/Osmanisches Reich

thumbnail
Großbritannien erhält in einem zunächst geheimen Vertrag mit dem Osmanischen Reich die Insel Zypern abgetreten, doch behält sich der Sultan Souveränitätsrechte vor. Die Briten versprechen, ihn im Gegenzug gegen die russische Expansion zu unterstützen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1917

Ehrung:
thumbnail
Medaille vom Roten Halbmond in Silber vom türkischen Sultan (Konrad Clemm)

1903

Ehrung:
thumbnail
Kaiserlicher Hof-Orchestrion-Lieferant des SultansAbdülhamid II. (Edwin Welte)

Ägypten

1922

thumbnail
15. März: Der ägyptische Sultan ruft sich als Fuad I. zum König von Ägypten aus. Wegen vier gravierender Vorbehalte bei Gewährung der Unabhängigkeit für das Land am Nil besteht faktisch ein britisches Protektorat geraume Zeit fort.

Europa

thumbnail
Die Große Nationalversammlung unter Mustafa Kemal Atatürk erklärt das Sultanat im Osmanischen Reich für abgeschafft. Mehmed VI. Vahdettin flieht ins Exil. Ihm folgt - allerdings nur als Kalif - Abdülmecit II. nach (bis 3. März 1924). (siehe Religion)
thumbnail
Auf Druck der Jungtürken setzt der osmanischeSultanAbdülhamid II. die liberale Osmanische Verfassung von 1876 wieder in Kraft.

Osmanisches Reich / Türkische Republik

thumbnail
Nach der Abschaffung des Sultanats wird Abdülmecit II. letzter Kalif des Osmanischen Reichs.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der ägyptische Sultan ruft sich als Fuad I. zum König von Ägypten aus. Wegen vier gravierender Vorbehalte bei Gewährung der Unabhängigkeit für das Land am Nil besteht faktisch ein britisches Protektorat geraume Zeit fort. (15. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Im Dardanellen-Vertrag der europäischen Großmächte mit dem Osmanischen Reich wird die Passage von Kriegsschiffen durch die Dardanellen verboten, ausgenommen türkische Kriegsschiffe und –? im Kriegsfall? – Schiffe der Verbündeten des Sultans. (13. Juli)
thumbnail
Im Dardanellen-Vertrag der europäischen Großmächte mit dem Osmanischen Reich wird die Passage von Kriegsschiffen durch die Dardanellen verboten, ausgenommen türkische Kriegsschiffe und -im Kriegsfall -Schiffe der Verbündeten des Sultans.
thumbnail
Griechische Revolution: Der große Teile Albaniens und Griechenlands beherrschende Ali Pascha Tepelena wird nach mehrmonatiger Belagerung seiner Festung bei einem Treffen mit Abgesandten des Kriegsministers des Osmanischen Reichs getötet. Ali Pascha hatte mit den Aufständischen in der griechischen Revolution paktiert und war vom Sultan der Untreue beschuldigt.
thumbnail
SultanMustafa IV. wird in Konstantinopel ermordet. Sein Bruder Mahmud II. wird neuer Herrscher im Osmanischen Reich.

"Sultan" in den Nachrichten