Sunnyi Melles

Sunnyi Melles (* 7. Oktober 1958 in Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg), seit 1993 Judith-Viktoria Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, ist eine schweizerische Schauspielerin ungarischer Abstammung.

mehr zu "Sunnyi Melles" in der Wikipedia: Sunnyi Melles

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sunnyi Melles wird in Luxemburg, Großherzogtum Luxemburg, seit 1993 Judith-Viktoria Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn geboren. Sunnyi Melles ist eine schweizerische Schauspielerin ungarischer Abstammung.

thumbnail
Sunnyi Melles ist heute 59 Jahre alt. Sunnyi Melles ist im Sternzeichen Waage geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

Ehrung:
thumbnail
Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie „Beste Schauspielerin“ für ihre Rolle der Valerie in Geschichten aus dem Wiener Wald

2004

1984

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Darstellerpreis Chaplin-Schuh des Bundesverbandes deutscher Film- und Fernsehregisseure e. V. als beste Nachwuchsschauspielerin

1984

Ehrung:
thumbnail
Preis der Münchner Theaterzeitung als Künstler des Jahres

Rundfunk, Film & Fernsehen

2013

thumbnail
Film: Das Adlon. Eine Familiensaga (Fernsehdreiteiler)

2013

thumbnail
Film: Die Erfindung der Liebe

2012

thumbnail
Film: Die Verführerin Adele Spitzeder ist ein deutsch-österreichischer Fernsehfilm aus dem Jahr 2012. Der Historienfilm basiert auf der wahren Geschichte von Adele Spitzeder und wurde am 11. Januar 2012 zum ersten Mal in der ARD ausgestrahlt. Dabei wurde er von 3, 93 Mio. Zuschauern gesehen, was einem Marktanteil von 12, 1 Prozent entsprach.

Stab:
Regie: Xaver Schwarzenberger
Drehbuch: Ariela Bogenberger
Produktion: Susanne Porsche
Musik: Thomas Bogenberger
Kamera: Xaver Schwarzenberger
Schnitt: Helga Borsche

Besetzung: Birgit Minichmayr, Sunnyi Melles, Alicia von Rittberg, Maximilian Krückl, Florian Stetter, Marianne Sägebrecht, Karlheinz Hackl, Paula Kalenberg, Uli Bauer, Robert Spitz, Johannes Herrschmann, Michael Roll, Siegfried Walther, Michael Schönborn, Florian Fischer, Heinz Josef Braun

2012

2011

thumbnail
Filmografie: Rubbeldiekatz ist eine deutsche Travestie-Komödie von Detlev Buck aus dem Jahr 2011. Die Produktion beruht auf einem gemeinsamen Drehbuch Bucks und der Autorin Anika Decker und handelt von dem Berliner Nachwuchsschauspieler Alexander Honk, gespielt von Matthias Schweighöfer, der sich auf der Suche nach dem großen Durchbruch als Frau verkleidet, um in einem NS-Film mitwirken zu können, und sich dabei ausgerechnet in seine Kollegin, die erfolgreiche Schauspielerin Sarah Voss (Alexandra Maria Lara), verliebt. In weiteren Rollen sind unter anderem Detlev Buck, Maximilian Brückner, Denis Moschitto, Max von Thun, Max Giermann und Sunnyi Melles zu sehen.

Stab:
Regie: Detlev Buck
Drehbuch: Detlev Buck Anika Decker
Produktion: Henning Ferber Marcus Welke
Musik: Enis Rotthoff
Kamera: Marc Achenbach
Schnitt: Dirk Grau

Besetzung: Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Detlev Buck, Maximilian Brückner, Denis Moschitto, Max von Thun, Max Giermann, Sunnyi Melles, Susanne Bormann, Milan Peschel, Joachim Meyerhoff, Katharina Marie Schubert, Palina Rojinski

"Sunnyi Melles" in den Nachrichten