Synagoge

Eine Synagoge (von altgriechischσυναγωγήsynagōgē ‚Versammlung‘) ist ein Gebäude, das der Versammlung, dem gemeinsamen Gottesdienst und oft auch als Lehrhaus einer jüdischen Gemeinde dient. Sie ist die wichtigste Institution im Judentum und hat den gemeinschaftlichen Gottesdienst des Christentums und des Islams maßgeblich beeinflusst.

In welchen Fällen in antiken Schriften συναγωγή (synagōgē) ein Gebäude zur Versammlung und zur Verrichtung religiöser Handlungen bezeichnet, und welcher Art diese waren, ist in der Forschung ebenso umstritten wie die Zeit der Entstehung der ersten Synagogen. Archäologische und schriftliche Zeugnisse machen die Existenz von Synagogengebäuden zur Zeit des Zweiten Tempels (etwa 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung), sowohl im Land Israel wie auch in der Jüdischen Diaspora jedoch wahrscheinlich.

mehr zu "Synagoge" in der Wikipedia: Synagoge

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Isaak Behar stirbt in Berlin. Isaak Behar war ein jüdischer Zeitzeuge der Judenverfolgung und wichtiger Mitinitiator der Wiedererrichtung einer sefardischenSynagoge in Berlin.
thumbnail
Gestorben: Rachel Wischnitzer stirbt in Manhattan, New York. Rachel Wischnitzer war eine Kunsthistorikerin, die sich vor allem mit der Geschichte von Sakralbauten, insbesondere synagogaler Architektur, beschäftigte.
thumbnail
Geboren: Birgit von Lemm wird in Freiburg im Breisgau geboren. Birgit von Lemm ist eine Kunstmalerin, deren Werke häufig einen biblischen Hintergrund haben. Zu ihren Kunstformen gehören vor allem die Seidenmalerei, aber auch Aquarelle, Wandmalerei, Leinwandbilder, Kreidezeichnungen, usw. Bekannt ist die Künstlerin unter anderem für ihre „Wendebilder“ aus Holz. Sie zeigen auf zwei Seiten unterschiedliche Aspekte einer Szene oder eines Sachverhalts. Sie experimentiert darüber hinaus mit unterschiedlichen Materialien, um ihrer Botschaften Ausdruck zu verleihen, so präsentierte sie in der Mühlhäuser Synagoge ein Bild, in das sie ein Spiegelfragment einer Holocaustüberlebenden integriert hat.
thumbnail
Gestorben: Germain Debré stirbt. Germain Debré war ein jüdischer Architekt, der offizieller Architekt des Consistoire Paris war und Synagogen in Paris baute.
thumbnail
Geboren: Isaak Behar wird in Berlin geboren. Isaak Behar war ein jüdischer Zeitzeuge der Judenverfolgung und wichtiger Mitinitiator der Wiedererrichtung einer sefardischenSynagoge in Berlin.

Religionen > Judentum

1619

thumbnail
In Bruck lebten seit 1431 Juden, 1604 wird ein „Judenhaus“ erwähnt, das wohl als Synagoge für die noch kleine jüdische Gemeinde von sechs Familien diente. Nachdem diese aber rasch auf 37 Familien (1763) anwuchs, wurde bereits 1707 eine neue Synagoge errichtet. 1811 zählte die Gemeinde 184 Einwohner (ca. 15? % der damaligen Bevölkerung), 1859 waren es noch 108. (Erlangen)

Geschichte > 18. bis Beginn 20. Jahrhundert

1829

thumbnail
Die erste Synagoge in Dierdorf wird eröffnet. 1929 erfolgt ein Neubau der 1938 zerstört wurde.

Architektur und Bevölkerung

1842

thumbnail
Synagoge Keizerstraat (Paramaribo)

Zeittafel zur Geschichte der Stadt > Preußische, napoleonische und russische Zeit (1793–1914)

1866

thumbnail
Die neue Synagoge wird erbaut. (Zgierz)

Das alte Hansaviertel > Einzelne Einrichtungen > Gotteshäuser

1910

thumbnail
wurde die Synagoge Lessingstraße 6 (früher 19) Ecke Flensburger Straße 14 eingeweiht, auf Veranlassung eines 1895 gegründeten privaten Synagogenvereins, der seit 1903 den Namen „Synagogenverein Moabit und Hansabezirk“ führte. Die unter der geistigen Führung von Heinrich Cohn stehende Synagoge galt als Intellektuellen-Gemeinde; zum Synagogenverein gehörten zahlreiche Professoren, Albert Einstein besuchte hier den Gottesdienst. (Berlin-Hansaviertel)

Geschichte > Daten zur Stadtgeschichte

1938

thumbnail
Zerstörung der Synagoge in der Reichspogromnacht (Bretten)

Stadtbild und Architektur > Sonstige Sehenswürdigkeiten

1938

thumbnail
Gedenkstein von 1967 in der Zerrennerstraße am Standort der ehemaligen Synagoge zur Erinnerung an den Novemberpogrom (Pforzheim)

Geschichte

1968

thumbnail
Ein Gedenkstein auf dem heutigen Zeltplatz in Wangen wird aufgestellt, der an die Synagoge der Jüdischen Gemeinde erinnert, die beim Novemberpogrom 1938 zerstört wurde (Öhningen)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1981

Werke > Profane Kunst:
thumbnail
Gedenkstein zur Erinnerung an die ehemalige Synagoge in Vechta (Albert Bocklage)

1957

Werk (unvollständig):
thumbnail
Entwurf einer Synagoge für Hannover (Adolf Falke)

1938

Kultur und Sehenswürdigkeiten > Bauwerke und Kunstdenkmäler > Denkmäler:
thumbnail
Am ehemaligen Standort der Synagoge erinnert eine Skulptur an die Novemberpogrome (Hildesheim)

1929

Werk > Weitere Bauten in Würzburg:
thumbnail
Ausbau der Synagoge in der Domerschulstraße (Franz Kleinsteuber)

1904

Bauten und Bauwerke:
thumbnail
Synagoge von Lissabon (Share Tikva) (Miguel Ventura Terra)

Kunst & Kultur

2000

thumbnail
Wechselausstellungen: Die Synagoge ? Schnittpunkt jüdischen Lebens (Jüdisches Museum Westfalen)

2000

thumbnail
Wechselausstellungen: Die Synagoge - Schnittpunkt jüdischen Lebens (Jüdisches Museum Westfalen)

1938

thumbnail
Kultur und Sehenswürdigkeiten > Gedenkstätten: Zwei Gedenksteine in deutscher und hebräischer Sprache auf dem Jüdischen Friedhof, einem Teil des Hauptfriedhofs an der Wollmatinger Straße, erinnern an einen Synagogenbrand von 1935 und die Beerdigung der Thora-Rollen, sowie an die endgültige Vernichtung der Synagoge durch SA-Männer beim Novemberpogrom (Konstanz)

1893

thumbnail
Kultur und Sehenswürdigkeiten: Letztes verbliebenes Synagogengebäude aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Saarland, heute Neuapostolische Kirche. Kleiner Rechteckbau mit Satteldach, vier rundbogige Fenster, in der Schmalseite ein Rundfenster. Erbaut (Wallerfangen)

Politik & Weltgeschehen

2003

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei zwei Sprengstoffanschlägen auf Synagogen in Istanbul werden insgesamt 24 Menschen getötet. (15. November)
thumbnail
Tunesien. Anschlag auf die Synagoge „Al Ghriba“ auf Djerba
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In Lübeck wird der erste Brandanschlag auf eine Synagoge seit 1938 ausgeführt. Bei dem antisemitischen Anschlag wird niemand verletzt. Die vier Täter werden wenig später gefasst. (25. März)
thumbnail
Bei einem Anschlag französischer Neonazis auf eine Synagoge in Paris werden vier Menschen getötet.

519 n. Chr.

thumbnail
Die Synagoge von Ravenna wird vom christlichen Mob niedergebrannt. Theoderich der Große ordnet den Wiederaufbau auf Kosten der Stadt an.

Religion

thumbnail
Mit der Einweihung der neuen Hauptsynagoge Ohel Jakob entsteht in der Landeshauptstadt München das neue jüdische Zentrum. Eröffnung von Gemeindehaus und Jüdischem Museum folgt im Frühjahr 2007.

1636

thumbnail
Die von niederländischen Juden in der Kolonie Niederländisch-Brasilien, dem heutigen Pernambuco, errichtete Kahal-Zur-Israel-Synagoge ist die erste Synagoge in der „Neuen Welt“.

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland: Zum 20. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer reisen 30 Staats- und Regierungschefs an, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Höhepunkt beim Fest der Freiheit ist ein symbolischer Mauerfall, repräsentiert durch 1000 bemalte, riesige Dominosteine. Daneben wurde den Novemberprogromen von 1938 gedacht, bei denen Synagogen und jüdische Geschäfte geplündert wurden.
thumbnail
New York/Vereinigte Staaten: Spezialisten des FBI nehmen vier mutmaßliche Terroristen fest. Die Verdächtigten planten Anschläge auf eine Synagoge, ein jüdisches Gemeindezentrum und einen Militärflugplatz.
thumbnail
Netzarim (Palästina): Nach dem Abzug der letzten israelischen Soldaten aus dem Gazastreifen beginnen die Palästinenser mit dem Abriss von Häusern und Synagogen in den einst jüdischen Siedlungen. Laut AFP-Berichten rückt eine Planierraupe in die Siedlung Netzarim im Süden des Gazastreifens ein, um die Synagoge einzureißen, die palästinensische Jugendliche zuvor in Brand gesteckt haben.
thumbnail
Deutschland/Köln. Nach seinem Meinungsaustausch mit Bundespräsident Horst Köhler in der Villa Hammerschmidt in Bonn nahm das Oberhaupt der katholische Kirche an einem Festakt in der Kölner Synagoge zur Feier des abendlichen Sabbat-Beginns teil. Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, wertete den Besuch von Benedikt XVI. in der Synagoge als historisches Ereignis, wie Spiegel der Düsseldorfer Rheinischen Post mitteilte.
thumbnail
Istanbul/Türkei. Bei zwei Anschlägen mit Autobomben auf Synagogen im Zentrum der Stadt sind 22 Menschen getötet worden. Über 300 Menschen wurden verletzt. Zu den Anschlägen bekannte sich die Front der Kämpfer für den Islamischen Großen Osten. Behörden vermuten allerdings Al-Qaida hinter den Anschlägen.

"Synagoge" in den Nachrichten